frage bzgl vormilch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von crazydolphin 10.12.09 - 08:22 Uhr

guten morgen!!

ich weiß, dass vormilch ja normal ist. ich hab das schon seit ca. der 18. woche. aber die letzten tage lauf ich ja regelrecht aus #gruebel sonst waren es nur ein paar tropfen... hat das was zu bedeuten oder eher nicht??

Beitrag von julia253 10.12.09 - 08:54 Uhr

Hallo,
das hat eigentlich keine große Bedeutung.
Einige Frauen laufen in der SS regelrecht aus und haben trotzdem Stillprobleme, andere merken nix und das Stillen klappt auf Anhieb.

Wenn´s zu viel wird, besorg dir Stilleinlagen, aber bitte ohne Plastik.
Und nicht zu viel dran rumdrücken, sonst wird´s evtl. noch mehr.

LG Julia + Babyboy (31.SSW)
... wo es auch langsam mit der Vormilch losgeht...

Beitrag von uckaya 10.12.09 - 11:17 Uhr

Hallo,
auch ich hatte bei Jasmin schon relativ viel Vormilch. Das Tropfen fing so in der 30. Woche an.

Wenn ich dir einen Empfehlung für Stilleinlagen geben darf. Nimm die vom dm aus Wolle und Seide. Nur vorher gut heiss waschen; die werden erst mit der Zeit richtig dicht. Fühlen sich aber auf der Brust wesentlich besser an, als die Einmaldinger. Wenn's richtig viel wird, nutz die aus Wolle / Seide und leg davor also zwischen BH und Einlage noch so ein Einmalding, dann ist's dicht.

LG Andrea