Ich dreh noch durch

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von adamare 10.12.09 - 08:44 Uhr

Hallo,

hatte gestern abend schon mal gepostet, aber noch keine Antwort bekommen. Heute ist nun schon der 4. Tag ohne Mens und so langsam krieg ich Panik. Hab ja auch schon wieder mit dem naechsten Pillenplaster angefangen. Hatten eine Schwangerschaft ja auch in ca. 3 Monaten geplant, jetzt wuerde alles durcheinander geworfen werden. Mein Freund wuerde sich schon jetzt freuen, aber ich schieb ziemliche Panik und will endlich wissen, ob ich ss bin oder nicht und wenn nicht, was mein Koerper denn anstellt, dass die Mens nicht kommt. Ein Abbruch kaeme fuer uns beide allerdings nie in Frage auch nicht bei einem TroPi-Kind.
Vielleicht koennt Ihr mir ja ein bissl helfen. War hier schon mal jemand, der trotz Pille (ohne Einnahmefehler) schwanger geworden ist?

Liebe Gruesse,

Nadine

Beitrag von surprised 10.12.09 - 09:06 Uhr

Hallo Du, nachdem Du zeitlich so nah an Deiner Wunschschwangerschaft bist - oder vielleicht schon mitten drin, versteh ich nicht ganz, dass Du noch ein Pillenpflaster anfängst. Falls Du schwanger bist, ist es ja nicht gerade förderlich für Deinen Körper und für das Kleine. :-)
Falls Du in etwa drei Monaten schwanger werden möchtest, würde ich Dir eher eine gute Zyklusbeobachtung empfehlen. Dann erfährst Du, wie Dein Körper gerade "tickt" - es ist ja nicht selbstverständlich, dass man die Pille absetzt und - schwups - ist man schwanger (genauso wenig wie umgekehrt: Pille einnehmen und niemals schwanger). Es könnte also sein, dass Du in einem halben Jahr hier schreibst: ich möchte endlich schwanger werden.....
Ich kann Dir nur eins empfehlen: lass Dich jetzt so leben, wie Du bist, ohne hormonelle Eingriffe, und beobachte Deinen Zyklus nach dem Buch "Natürliche Empfängnisregelung" von Dr. Josef Rötzer. Auf der homepage iner.org kannst Du Dir Zyklustabellen herunterladen. Du findest dort auch Mitarbeiter, die Dich und Deinen Freund auf dem Lernweg begleiten. Und Du findest den Link zum Kinderwunschforum: da kannst Du Dich ja schon mal umschauen .... ;-)
Jetzt mit Zyklusbeobachtungen zu beginnen ist absolut super, weil Du entscheidende Entdeckungen machst, die Dir nach der Geburt helfen: bei jeder Frau kommt die Fruchtbarkeit zu einem anderen Zeitpunkt "zurück". Deshalb gibt es hier ja immer die kontorversen Debatten: Stillen ist keine Verhütung - im Wochenbett ist man total fruchtbar oder unfruchtbar ...
Das Geheimnis ist die Einmaligkeit der Frau und Deine Einmaligkeit kannst Du (und nur Du selbst) kennenlernen!
Ich hoffe, das hilft Dir ein bisschen! #herzlich
Liebe Grüße und einen guten Tag Dir!
surprised