toxoplasmose

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lalibaby 10.12.09 - 09:00 Uhr

guten morgen,

ich habe heute frauenarzttermin, bin in der 22. woche schwanger und mir wurde vom FA dazu geraten in der schwangerschaft dreimal toxoplasmose zu prüfen. das erste mal hatte ich mich dazu "überreden" lassen. ich habe keine imunität.

heute würde die zweite untersuchung anstehen. ich muss dazu sagen, dass die ganze laborauswertung usw um die 100 euro kosten. nicht dass ihr jetzt denkt die gesundheit meines babys wäre mir das geld nicht wert aber irgendwie sehe ich keine notwendigkeit da ich weder kontakt zu katzen habe und auch bei meinen lebensmitteln sehr gut aufpasse.

mein problem ist aber das heute dem arzt zu sagen, da er mir schon das erste mal nahe gelegt hat "nicht so geizig bei der gesundheit meines kindes zu sein" :-[

was sagt ihr zu dem ganzen? wie handhabt ihr das?

liebe grüße

Beitrag von yamboolady 10.12.09 - 09:05 Uhr

meine meinung dazu?
ich hab mich auch nicht testen lassen.
wenn du dich ein leben lang nicht mit toxo angesteckt hast wieso sollte das genau in den 10 monaten passieren wo du eh sehr aufpasst mit den lebensmitteln?
wasche obst und gemüse sehr gründlich, meide rohes fleich und wasche dir oft die hände, anders mach ich es auch nicht.
Konnte mit meiner ärztin gut drüber sprechen.
sag es ihm einfach so.
LG Jessy

Beitrag von catch-up 10.12.09 - 09:06 Uhr

Ich hab auch keinen gemacht, weil ich die selben Gründe wie du hatte!

Beitrag von marzena1978 10.12.09 - 09:06 Uhr

#gruebel#kratzBei mir hat die Untersuchung keinen Cent gekostet! Ich glaube ohne hier jetzt was jemanden zu unterstellen, dein FA will sich etwas dazu verdienen????#schock
Ich würds so wie du sagst es nicht machen oder bei anderen Ärzten nachfragen, dein Hausarzt macht es auch, frag mal nach was der verlangt.......

Liebe Grüsse#herzlich

Beitrag von lalibaby 10.12.09 - 09:15 Uhr

so kommts mir irgendwie auch vor... weiss ja nicht wie die das abrechnen aber den eindruck hatte ich auch...

Beitrag von veti2009 10.12.09 - 10:15 Uhr

Der Toxoplasmosetest wird nicht von der Kasse bezahlt.
Ich musste ihn, obwohl ich beruflich zur "Risikogruppe" gehöre selbst bezahlen.
Und die Zahlung geht auch direkt ans Labor und nicht an den FA!!!
Da kann bei Dir höchstens ein Abbrechnungsfehler passiert sein, also freu Dich darüber.

Beitrag von tweety111 10.12.09 - 09:07 Uhr

Hi du,

also bei mir hieß es in meiner alten FA Praxis auch 3x testen! Kostenpunkt, jedes mal 55 Euro.

Ich habs das erste mal machen lassen, Ergebnis neg. Beim zweiten mal hab ich mich auch überreden lassen den Test nochmal zu machen! Obwohl meine Hebi damals mich ganz komisch angeschaut hat, so auf die Art ... warum ich nochmal testen lassen will.

Ich hab dann eh die Praxis gewechselt in der 30. SSW und da hat keiner mehr was von dem Toxo Test gesagt. Hab 2x neg. im Mutterpass kleben!

Ein drittes mal hätt ich auch nicht testen lassen. Und wenn ich nochmal #schwanger werden sollte dann überleg ich mir ob ich es überhaupt testen lasse. Denn aufpassen mitm Essen kann ich so oder so und Katzen kommen bei mir nich ins Haus weil ich ne Allergie hab! Und den Rest weiß man auch wenn man schonmal #schwanger war.
Meine Freundinnen haben sich nie testen lassen in den Schwangerschaften!!

Lg tweety (39.SSW)

Beitrag von winni80 10.12.09 - 09:10 Uhr

Würde beim 2. Kind wieder testen lassen...

Grund:

Beim 1. Kind vor 7 Jahren war ich negativ...
In der 2.SS wurde ich positiv getestet... Heißt, ich habe mich tatsächlich in den letzten Jahren irgendwo angesteckt...
Allerdings kostet der Test bei meinem FA 16€ und wenn man negativ ist, ist der nächste Test kostenlos...

Woher nehmen sich denn die Ärzte das Recht soviel Geld zu verlangen... Sorry, aber das ist doch reine Abzocke oder?

Beitrag von tweety111 10.12.09 - 09:16 Uhr

Ja das seh ich genauso wie du, reine Abzocke!
Ich frag mich da ehrlich gesagt auch, wieso können die Preise da so unterschiedlich sein, warum #gruebel.

Ich sag mir halt, was bringts wenn ich pos. bin?!? Dass ich dann Rohwurst essen darf? Auf die kann ich auch verzichten wenn ich für so nen Test soviel Kohle blechen muss. Die 9 Monate gehen auch so rum.

Außerdem denk ich, solang die Krankenkassen so nen Test nicht übernehmen ist er auch nicht soooooo wichtig wie viele meinen. Früher gabs das auch nicht.

Beitrag von winni80 10.12.09 - 09:07 Uhr

Hallo,

wieso ist das denn so Teuer???
Ich habe einmal 16€ bezahlt...
Damals beim 1. Kind auch, der neue Test war dann kostenlos... Den mußte ich nicht nochmal zahlen...

Auch wurde ich 2x auf Zucker getestet... Hat mich 1x 12€ gekostet und der 2. war kostenlos... Beide negativ....

Ich bekomme auch immer ein 3D Bild... kostenlos... Habe bestimmt 20 supertolle Bilder. Mein Arzt wollte nie Geld für haben :-)

Ich würde den Arzt mal fragen, warum Du alles 3x zahlen mußt... Würde ich ehrlich gesagt auch nicht tun...
Klar ist mir die Gesundheit nicht egal... Wenn ich aber keine Katze habe, kein Mett esse, den Salat gründlichst putze und nicht im Garten grabe... Ist die Wahrscheinlichkeit gering mich anzustecken....

Finde sowas ehrlich gesagt abzocke :-(

Beitrag von susischaefchen 10.12.09 - 09:07 Uhr

Hi,

also ich habe es damals einmal vor der SS testen lassen, gnaue wie den Impfschutz für Röteln.
Ich habe auch keine Immunität gegen Toxoplasmose, habe eine Katze und habe einfach ein wenig aufgepasst, keine Rohfleisch und Rohmilchprodukte zu mir genommen, Katzenklo hat meine Mutter sauber gemacht und gut.

LG

Beitrag von flowerchen 10.12.09 - 09:07 Uhr

Ich habe zweimal testen lassen. Einmal bei meinem Strenchen und dann jetzt nochmal in der 12 SSW. Allerdings kostete das bei meiner FA "nur"40 Euro für alles. Mehr Tests werde ich auch nicht machen.

Beitrag von anni-26 10.12.09 - 09:10 Uhr

Hallo!

Ich finde es unmöglich, dass dein Arzt dich diesbezüglich unter Druck setzt! In meiner ersten Schwangerschaft wurde der Toxoplasmose-Test am Anfang und relativ am Ende durchgeführt. Und dieses mal auch wieder am Anfang der Schwangerschaft. Für diese Tests musste ich nichts bezahlen! Und ich finde, dass €100 sehr viel sind. Das dreimal in der SS, da kommst du ja auf €300 - NUR für den Toxoplasmose-Test!!! Wenn du auch sehr bei den Lebensmitteln drauf achtest, dann würde ich eher gar keinen Test mehr machen! Und das dem Arzt auch sagen!!!

Viele Grüße,
anni

Beitrag von sabrinimaus 10.12.09 - 09:10 Uhr

HÄÄÄ???

Also ich habe mich einmal in der ersten SS testen lassen und habe keine Immunität! Und jetzt in der 2. Habe ich es wieder einmal gemacht und habe immernoch keine Immunität, obwohl ich seit 10 Jahren mit Katzen zusammen lebe! Meine FÄ hat mir zu garnichts geraten und meinte eher, dass heutzutage alles überbewertet wird!

Ich persönlich würde auch keine 3 Tests machen lassen! Bei mir hat der eine Test 50 Euro gekostet! Das geht ja noch...aber 100.....

Wenn du eh nicht mit Katzen zusammen kommst würd ich es lassen!

LG Sabrina mit Viktor (*1.2.07) und Rose (31+5)

Beitrag von nachtelfe78 10.12.09 - 09:13 Uhr

Huhu!

Also ich hab Katzen und einen Hund.
Mein FA hat mir auch zu einem Toxo-Test am Anfang der Schwangerschaft geraten. Einen!

Wenn er jetzt ankäme und mich fragte ob ich noch einen Test will, würde ich ihn müde anlächeln. Ich habe in 31 Jahren keine Toxoplasmose bekommen - warum also ausgerechnet in den 10 Monaten?!

Ich würde ganz klar sagen dass ich diese Untersuchung nicht will. Wenn er eine Begründung will hat er Pech gehabt.
Du entscheidest doch über das was passiert - nicht er. :-)

LG nachtelfe78

Beitrag von maeuschen-82 10.12.09 - 09:17 Uhr

Hallo,

also ich habe leider auch keinen Toxoschutz. Die erste Untersuchung hat mich 30 Euro gekostet. Meine Ärztin hat mir empfohlen, die Werte jetzt alle 8-10 Wochen testen zu lassen. Jeder weitere Test kostet mich 15 Euro. Das ist aber kein Geld, was sich meine Ärztin dazu verdient. Denn ich bekomm bei den Tests immer ne Rechnung direkt aus dem Labor.

Da wir selber zwar keine Katzen haben, aber in der Freundschaft einige wohnen und ich den Kontakt nicht meiden möchte, lass ich mich leiber alle 2 Monate testen.

LG

Beitrag von tjknj 10.12.09 - 09:19 Uhr

Guten Morgen!#tasse

Also ich habe für den ersten Test 18 Euro und für jeden weiteren 13 Euro bezahlt! Ich finde 100 Euro extrem teuer! Finde den Test schon wichtig weil ich auch negativ bin, aber ich denke in deinem Fall geht es definitiv auch günstiger! Sprech das mal bei deinem fa an!

Glg Tanja +#ei 24 SSW

Beitrag von conzy 10.12.09 - 09:20 Uhr

Das klingt für mich sehr nach Abzocke!

Vor 5 Jahren hat der Test 50-100 Euro gekostet, da habe ich ihn nicht machen lassen (wurde mir auch nicht empfohlen).

Diesmal bat mich die Ärtzin ihn machen zu lassen aber er kostet gerade mal noch 10 Euro!! Das kann man ja verkraften.

Ich würde den Arzt mal fragen, wie der hohe Preis zustande kommt. Und ansonsten ist es ja wohl Deine Sache, ob Du den Test machst oder nicht. Du weißt ja schließlich was Du isst und was nicht.... Er hat dich darauf hingewiesen und von daher keine weitere Verantwortung! (Sag ihm doch einfach, dass Du das viele Geld lieber für einen sicheren Autositz für das Baby ausgeben magst ;-).)

LG

Beitrag von nayita 10.12.09 - 09:22 Uhr

Lässt der Arzt denn auch 3x Aids testen??? #kratz

Der 1. Test ist wohl sinnvoll um zu wissen ob du Antikörper hast aber ab dann ist das doch Schwachsinn. #klatsch

Was wäre denn wenn der Test jetzt auf einmal Antikörper zeigt??? Dann hiesse dass ja eigentlich, dass du irgendwann in der Zwischenzeit Toxoplasmose hattest... und was dann??? #kratz Ich meine vermeiden kannst du die Toxoplasmose ja dann eh nicht mehr...

Also spar dir das Geld und geb es lieber sinnvoller für dein #schrei aus #blume

Beitrag von veti2009 10.12.09 - 10:32 Uhr

Sollte man sich in der SS mit Toxoplasmose infizieren, muss man Antibiotika nehmen!
Man kann also etwas machen.
Und auch wenn es sehr selten ist, einer Bekannten von mir ist es passiert, sie hat dann über mehrere Wochen ABs genommen und besondere Feindiagnostik(US) wurde durchgeführt.
In der Früh-SS können durch Toxoplasmen Gehirnschäden beim Embryohervorgerufen werden und in späteren Stadien zB. Schäden der Retina, also Augenschädigung.

Beitrag von christbaumkuegelchen 10.12.09 - 09:22 Uhr

Guten Morgen,

ich habe am Anfang der Schwangerschaft auch einen Test machen lassen, der bestätigt hat, dass ich nicht immun bin.

Ich habe seit ca. 20 Jahren Katzen und hab mich bisher nicht "angesteckt". Mein FA meinte auf meine Frage hin, ob ich den Test wiederholen soll (der mich übrigens inkl. Laborkosten ca. 35 Euro kostete), dass ich dass eigentlich nur brauche, wenn ich Symptome hätte, die auf eine Toxo hindeuten.

Es ist auch so, dass Du z.b. bei Katzen ja durch den Kot infiziert werden kannst und wenn Du keinen Kontakt hast und auch mit dem Essen ein bissl aufpasst finde ich, dass doch eigentlich kein Grund zur Sorge bestehen sollte.

Und wenn sich doch mal Symptome zeigen, die Dich beunruhigen, dann kannste ja immer noch testen lassen.

Ich hab manchmal das Gefühl, dass manche FA sehr auf Profit aus sind, was ich wirklich schade finde. Schon allein wenn ich mir die Preisdifferenzen für ein und denselben Test anschaue...

Viele Grüße

Christbaumkuegelchen, 26. SSW

Beitrag von jasminat 10.12.09 - 09:30 Uhr

Dieser Test sollte "standart" sein, also keine Extra Kosten. Informier dich mal bei deiner Krankenkasse

Beitrag von shyan 10.12.09 - 09:36 Uhr

Ich find es geldschneiderei

Wir ham ne Katze bei Oma daher brauch ich nix zahlen es übernimmt die kasse in so einem Fall aber selbst wenn ich es hätte zahlen müssen dann auch nur einmal und nicht 3x so ein käse der will sich denk ich mal nur bereichern dran bleib bei deinem standpunkt das dus nich willst und gut

Ich mag solch Ärzte nich die einem immer was aufdrängeln wollen

Beitrag von akak 10.12.09 - 09:42 Uhr

Hallo,
informiere Dich mal bei Deiner Krankenkasse. Ich habe einen Test bezahlen müssen - so um die 25 €. Alle weiteren ToxoUntersuchungen - auch in der zweiten Schwangerschaft waren kostenfrei, weil ich ja negativ war. Die Klinik sagte: wenn man einmal bezahlt hat und negativ war, dann sind alle weiteren Tests in der Schwangerschaft Kassenleistung.

Aber frag mal bei Deiner Kasse nach... Anke

Beitrag von lalibaby 10.12.09 - 09:50 Uhr

ihr habt mich überzeugt. ich erzähle euch heute abend wie er reagiert hat. hab aber gerade nochmal in meinen belegen nachgeschaut. es kostet nicht ganz 100 euro. der fa verlangt für die blutabnahme 20 euro und dann bekomm ich paar tage drauf ne rechnung der laborärzte über 60 euro. ist aber teuer genug um es sich selbst überlegen zu dürfen.

  • 1
  • 2