Wenn man eine FG hatte hat man dann bei der nächsten SS das recht.....

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von grisa 10.12.09 - 09:16 Uhr

..... auf mehr Kontrollen am Anfang?

Wisst Ihr wie ich meine ? Das man die ersten 3Monate dann alle zwei Wochen oder so kommen kann. Dass der hcg Wert regelmäßig bestimmt wird usw.
Oder behandeln die einen dann wie wenn nix gewesen wäre?
Außer Utrogest gibt es ja glaub nix was man vorbeugend geben kann oder?

Danke Sandra der grad so viele Fragen im Kopf herrumschwirren.

Beitrag von lemasa 10.12.09 - 09:37 Uhr

Nein mein Arzt hat das bisher nich gemacht.
Ich hatte im Oktober meine letzte Fg und mittlerweile sieht die jetzige Ss auch nich gut aus deswegen macht er jede Woche 2 x Hcg Kontrollen und 2 wöchentlich Ultraschall--- noch!

Beitrag von 2007.shady 10.12.09 - 09:38 Uhr

Hallo Sandra,#tasse

also bei mir war es nach meiner FG so, dass ich bei meiner neuen SS anfangs alle 2 Wochen kommen durfte und auch jedesmal US gemacht wurde. Habe meine FÄ einfach darum gebeten, damit ich beruhigter bin. Außerdem hat sie mir vorsichtshalber Utrogest verordnet. Meine Süsse ist übrigens jetzt fast 2 Jahre alt und ich bin jetzt in der 9. SSW mit Baby Nr. 2#huepf#huepf

Alles Gute für Dich

Beitrag von spessartelefant 10.12.09 - 09:40 Uhr

Hallo Sandra,

erst nach 3FGs kriegst Du die Diagnose "Habituelle Aborte", also Neigung zu FGs.
Ab der 4.SS wirst Du dann als Risikoschwangere eingestuft, die kriegen mehr Untersuchungen.
Wenn Du "nur" 1 oder 2 FGs hattest, liegt es an Deinem FA, ob er Dich öfter untersucht; belastet unter Umständen das Budget der Praxis.

So mein Kenntnisstand.

LG
Spessartelefant

Beitrag von natalie-sascha 10.12.09 - 11:11 Uhr

hallo

ich glaub darauf bestehen kannst du nicht, aber ein guter FA hat eigentlich verständnis dafür und lässt dich alle 2 wochen kommen. ich hatte auch 1 FG und bei meiner jetzigen SS durfte ich am anfang alle 2 wochen kommen und er macht immer ultraschall auch heute noch...
ich hab das mit dem alle 2 wochen kommen allerding nicht gemacht, weil mich das noch nervöser gemacht hat.
lg

Beitrag von knuffel84 10.12.09 - 12:06 Uhr

Hallo,

ich hatte dieses Jahr 2 FG in Folge und werde behandelt wie jede andere schwangere Frau. D.h. Ultraschall wird nur bei den Screenings gemacht (alles andere muss extra gezahlt werden) und die restlichen Untersuchungen werden von der Hebamme durchgeführt.
Ganz ehrlich? Es bringt doch auch nichts, wenn man z.B. bis zur 12.SSW alle 2 Wochen Ultraschall macht... WENN etwas nicht stimmt, dann ändert der US da leider auch nichts dran :-(
Nach 3 FG stehen dir verschiedene Untersuchungen zu, mehr aber auch nicht.

Think positive! ;-)

LG
Jasmin

Beitrag von girl08041983 10.12.09 - 12:09 Uhr

Bist du wegen Clomi nicht eh schon öfters bei einer Kontrolle gewesen, als normal?

Lg Lia

Beitrag von grisa 10.12.09 - 13:18 Uhr

ne ich war halt vorm ES beim US und dann bei ES + 14 zum bluttest ob ich schwanger bin und dann ganz normal das erste mal bei 5+1 beim US

Beitrag von girl08041983 10.12.09 - 13:27 Uhr

Naja das ist ja schon mehr als bei anderen*g* Normal kriegste ja keinen US zum ES;-)

deswegen meinte ich ja du solltest diesen Monat aussetzen, rechne mal, dein Es müsste um Weihnachten sein, dann würdest gar kein US haben können, weil dein Fa nicht da ist

Beitrag von hibbeline77 10.12.09 - 13:32 Uhr

Hi,

also als ich im September nach 2 Fg wieder schwanger wurde, wurde ich von meiner Fä als Risikoschwanger eingestuft....einmal wg. der ganzen FGs, auch wg. der Gerinnung.

Sie meinte, damit ich beruhigter bin, könnte ich auch wöchentlich oder alle 2 kommen und zu schauen, ob alles in Ordnung ist. Ich denke, es kommt wirklich auf den FA an...
Genützt hat es leider auch nichts , denn in der 11 SSW hat ich wieder eine FG. ( MA )

Wie gesagt , ich glaube es liegt im Ermessen des FA und auf die Vorgeschichte ....
Habe zum Glück eine sehr nette FÄ.


Alles Liebe

#herzlich

Beitrag von emni77 11.12.09 - 21:22 Uhr

...ich war 37 Wochen lang-wöchentlich beim Ultraschall...