Hat jemand ein Lebkucherezept ! einfache zubereitung ???

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von juljana 10.12.09 - 09:17 Uhr

Frage steht ja schon oben !!!

Wenn möglich ohne Oblaten !!!

#danke#danke#danke

Beitrag von silber0605 10.12.09 - 09:35 Uhr

Hallo,

ich hab gestern diese gemacht:

http://www.chefkoch.de/rezepte/885701194176761/Lebkuchen.html

Allerdings will ich heute ein Hexenhaus backen und ob es schmeckt weiss ich noch nicht, hab es auch erste mal ausprobiert, aber ging super einfach und schnell.

LG
Silvia

Beitrag von vonrogall 10.12.09 - 19:55 Uhr

Hallo!

Lebkuchen auf dem Blech von meiner Uroma

Zutaten:
125 gr. Butter geschmolzen
300 gr. Zucker
4 Eier
1 Vanillezucker
5 Eßl. Bienenhonig
100 gr. gem. Nüsse
3 Tl. Lebkuchengewürz
1 Tl. Nelken
150 gr. Zitronat
150 gr. Orangeat
350 gr. Mehl
1 Backpulver

Zubereitung:
Butter & Zucker schaumig rühren. Eier & Vanillezucker hinzufügen. Bienenhonig, Nüsse, Lebkuchengewürz & Nelken unterrühren. Mehl & Backpulver sieben und unterrühren. Zitronat & Orangeat unterrühren.

Backblech mit Backpapier auslegen und die etwas zähe Masse darauf streichen.

Backofen auf 180°C vorheizen. Blech auf die mittlere Schiene geben und ca. 20 - 30 Minuten backen (Backzeit hängt vom Herd ab).

Lebkuchen auf dem Blech abkühlen lassen.

Aus Puderzucker & Wasser (evtl. ein Schuß Zitrone nach Geschmack) einen Guss fertigen und dünn auf dem Blech ausstreichen.

Lebkuchen in Rauten schneiden und dann in eine Dose geben. 2 - 3 Tage durchziehen lassen und dann geniessen bei einer schönen Tasse Weihnachtstee.

Grüße
Caddy