Unterhalt steht uns denn nichts zu???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von aaliyah777 10.12.09 - 10:00 Uhr

Also ich bin verheiratet und habe einen 5 jährigen sohn mein mann ist aber nicht der vater......ich bekommen für meinen sohn nur kindergeld ......steht mir kein unterhalt für ihn zu???

lg aaliyah

Beitrag von auchmal 10.12.09 - 10:03 Uhr

na ja schon. Alimente fürs Kind. Gibts denn eine Vaterschaftsanerkennung vom leiblichen Vater? Wenn ja, einklagen wenn uneinsichtig.
Höhe : Düsseldorfer Tabelle

LG

Beitrag von duchovny 10.12.09 - 10:05 Uhr

Ich kenne den Fall nur aus dem Freundeskreis!

Dir steht, wenn du verheiratet bist, kein Unterhaltsvorschuss zu! Allerdings selbstverständlich Unterhalt vom Vater des Kindes! Dazu würde ich (finde es den leichtesten Weg) zum Jugendamt gehen (Beistandschaft?) und die würden den Mann dann anschreiben und er müsste seinen Lohn nachweisen und Vermögen! Danach berechnen sie den Unterhalt und den hat er dann zu zahlen!

LG

Susanne

Beitrag von aaliyah777 10.12.09 - 10:12 Uhr

hmmm.....ja aber er kannnicht zahlen weil, er nicht arbeitet und es wohl auch nicht tun wird wie sieht das dann aus????

Beitrag von windsbraut69 10.12.09 - 10:15 Uhr

Ja, wenn er nicht zahlen kann, kann er nicht zahlen.
Ich verstehe Deine Frage nicht - wo nichts ist, kannst Du auch nichts holen.

Gruß,

W

Beitrag von aaliyah777 10.12.09 - 10:22 Uhr

ja ob ich unterhaltsvorschuss bekomme oder ob es mir zusteht???

Beitrag von windsbraut69 10.12.09 - 10:29 Uhr

NEIN! Das hat Susanne Dir doch schon geschrieben!

Gruß,

W

Beitrag von koma- 10.12.09 - 10:51 Uhr

man kann ihn in dem falle auch verpflichten sich zu bewerben und diese unterlagen dann abzugeben. ich weiß jetzt nicht genau ob das jugendamt das macht oder ob du zum anwalt musst. also ich bin auch verheiratet und der "erzeuger" von meinem sohn ist jetzt auch arbeitslos und kein mensch weiß wo er jetzt wohnt. mein anwalt hat mir geraten zur polizei zu gehen und eine unterhaltsentziehungsklage einzureichen. dann wird er von denen gesucht und wenn ihn keiner findet geht ein haftbefehl raus. dann muss er seinen unterhalt im offenen vollzug abarbeiten.

geh mal aufs jugendamt oder zum anwalt. hilfe bekommste auf jeden fall

Beitrag von lollylolly 10.12.09 - 12:55 Uhr

dann bekommst du NICHTS.

es wird davon ausgegangen das dein neuer mann der DICH MIT kind geheiratet hat, auch finanziell für das kind mit sorgt.


tut er doch auch oder?

unterhalt kann dein kind nur vom leiblichen vater bekommen, stelle starfanziege und fahr alle geschütze auf damit er zahlt aber es wird nicht sehr einfach, leider

unterhaltsvorschuss steht deinem kind aber NICHT mehr zu.

Beitrag von multivitamin 10.12.09 - 10:38 Uhr

Hallo,

klar steht Deinem Kind Unterhalt durch den Kindsvater zu. Nur wenn der kein Einkommen und Vermögen hat, kann man den Anspruch nicht durchsetzen.

Einen Anspruch auf Unterhaltsvorschuss hast Du seit Deiner Hochzeit nicht mehr.

Sollte Euer gemeinsames Haushaltseinkommen objektiv nicht ausreichen, könntet Ihr ergänzendes ALG2, Wohngeld,... beantragen.

LG Multivitamin