Brauche Hilfe /Tipps Bitte Lesen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von charleen-marc 10.12.09 - 10:57 Uhr

Hallo zusammen,

Kurz zu meiner Geschicht : Ich bin 20 Jahre und habe eine Tochter sie wird im Januar 2 .Ich hab seid fast 9 Monaten ein festen Partner der 25 jahre ist und auch eien 3 Jährige Tochter hat !
Nun ist es so das sie im am Anfang total gemocht hat ihn in den Arm genommen hat gespielt hat mit ihm alles war super ! Jetzt ist es seid Wochen so das sie sobald sie ihn sieht anfängt zu Weinen (schreien ) obwohl nichts ist .Ich bin schon am verzweifeln weil wir nicht wissne woran es liegt und ich schon kaum noch mit ihr zu ihm fahren kann ! Wir haben es versucht das wir (mein Freund und ich ) zusammen mit ihr spielen ihr Puzzel oder mit der Puppe das geht dann für 5 min aber sobald er was sagt oder so ist sie sofort auser rand und band und schreit richtig (sie hat auch spielsachen bei ihm und ihr Bett ! Sind wir nicht bei ihm redet sie viel von ihm was ja nicht zusammen passt! selbst wenn ich ihn mal von der Arbeit abholen oder wir uns zum einkaufen treffen ist es so !
Nun weis ich nicht woran es liegen kann ??
Was kann sie wohl haben??
Ich hab das Gefühl sie hat Angst aber wovor ?
Die Beziehung steht etwas auf der Kippe ,weil so kann es nicht weiter gehen !

Hat jemand Tipps oder solche erfahrung gemacht ?

Viele Liebe Grüße


Ps:sorry wenn Fehler drin sind schnell geschreiben :-)

Beitrag von woelkchen1 10.12.09 - 12:36 Uhr

Nein, Tips habe ich leider keine!

Aber wieweit kann sie sich artikulieren?
Wenn du sie fragst- könnte sie dir eine grobe Antwort geben?
Allerdings wird sie es eher selber nicht wissen- so ist das mit Gefühlen nun mal, die lassen sich nicht immer mit Worten ausdrücken (vor allem wenn man 2 ist).

Ich würde die Frage unbedingt mal im Forum "Allein erziehend" stellen!!!

Beitrag von tweetys-mom 10.12.09 - 13:38 Uhr

Es ist sehr schwierig, hier herumzuspekulieren...

Dahinter kann alles stecken vom Missbrauch bis hin zu einfacher Eifersucht...

Das können wir hier aus der Ferne wirklich nicht beurteilen.

Du solltest Menschen aus Deinem Umfeld um Rat und Meinung fragen, denen Du vertraust, die vielleicht auch Dein Kind kennen.

Vielleicht beim nächsten Besuch auch mal den Kinderarzt fragen??

Beitrag von jollymax 11.12.09 - 09:18 Uhr

Hallo,

also ich vermute, sie hat aus irgendeinem Gespräch etwas aufgeschnappt und falsch verstanden.
Setze dich in einer ruhigen Minute hin und erkläre ihr genau, dass du sie liebst und sie immer deine Nummer eins ist und bleibt. Und erkläre ihr, dass du gerne mit deinem Freund zusammen bist und du dir auch vorstellen könntest mehr Zeit mit ihr und ihm zu verbringen. Wie sie das findet, wenn ihr drei oder vier zusammen seid,...Erkläre ihr alles, sie versteht viel mehr, als du denkst. Sprich weiter auch, wenn du das Gefühl haben solltest sie hört nicht zu. Sie hört ganz sicher zu. Versuch die ganze Situation möglichst kindgerecht und ehrlich zu erklären.


Ich hatte mal eine ähnliche Situation. Mein Sohn hat im Auto geschlafen und ich habe telefoniert. Irgendwann ist er aufgewacht, wir sind ausgestiegen und in die Wohnung und von da an, war er wie ausgewechselt. Er weinte viel, ich durfte ihn nicht mehr auf den Arm nehmen, ihn nicht mal berühren,....
Ich war wie vor den Kopf gestoßen und verstand nicht was los war.

Irgendwann wurde mir klar, dass er sicher Teile des Telefonats mitbekommen haben muss. Ich ging im Geiste das Gespräche mehrere hundertmal durch und irgendwann habe ich es gecheckt. Die Freundin hatte mir am Telefon angeboten mit meinem Sohn in den Zoo zu gehen und angefügt, aber du gibst ihn mir ja sowieso nicht. Meine Antwort und nur die konnte mein Sohn gehört haben: "Aber natürlich kannst du denn Tim haben, na klar! Warum sollte ich ihn dir nicht geben. Du kannst ihn gerne haben!" Mir ging ein Licht auf und ich habe mich zu meinem Sohn (damals unter 2 Jahren) gesetzt und ihm die ganze Situation erklärt. Immer wieder. Er sah mich sehr lange und skeptisch an und dann konnte ich sehen, wie ihm ein Stein vom Herzen fiel. Er kam Freude strahlend auf mich zu, umarmte mich, küsste mich ,.... und der Spuck war vorbei.

Könnte mir gut vorstellen, dass bei euch etwas ähnliches passiert war. Wünsche dir von ganzen Herzen, dass ihr das auch klären könnt.
Ganz liebe Grüße
Jollymax