Ab wann Verzicht auf Alkohol?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von wunschbaby-2010 10.12.09 - 11:31 Uhr

Hallo,
wollte euch mal fragen, ab wann ihr auf Alk verzichtet? Ab Eisprung, ab Einnistung oder erst wenn ihr wisst das ihr schwanger seit?
Hatte schon zwei FG´s und hab irgendwie Angst.. Eisprung steht jetzt unmittelbar bevor und ich weiß nicht so recht wie ich das handhabe...
danke für eure meinungen ;-)

Beitrag von snoopy29585 10.12.09 - 11:33 Uhr

also grundsätzlich ist ein verzicht auf alkohohl immer richtig. also ich trink so gut wie nie was seit wir vorhaben ein baby zu bekommen. besser vorher schon damit aufhören als wenn man es weiß und dann aufhört.

LG chrisi

Beitrag von mami990210 10.12.09 - 11:34 Uhr

bei KIWU am besten sofort, vor allem der zukünftige vater
LG

Beitrag von sunny-jamaica 10.12.09 - 11:56 Uhr

Warum der zukünftige Vater? #gruebel

Beitrag von curly_june 10.12.09 - 11:57 Uhr

Und wenn das mit dem KIWU nicht sofort klappt und evtl ein oder 2 Jahre dauert??
Dann ist das schon ein extrem vom Verzicht geplagtes Leben oder?
Also ich find man kann es schon echt übertreiben.#augen
Es redet ja keiner vom exesivem Alkoholkonsum, aber gelegentlich ein Gläschen Wein kann auch dem zukünftigen Vater nicht schaden solange er es nicht übertreibt.

Beitrag von aida22 10.12.09 - 12:00 Uhr

finde ich total übertrieben!

Beitrag von ella173 10.12.09 - 11:35 Uhr

hallo

also ich trinke auch so gut wie gar nicht aber ich finde man kann es mit der einschränkung aber auch übertreiben. kann man denn nicht mal spaß am leben haben??
man kann doch aufhören wenn man weiß das man ss ist und nicht schon vorher auf alles verzichten.

kann dich nicht verstehen

ella

Beitrag von wunschbaby-2010 10.12.09 - 11:42 Uhr

Ich denke auch, so total verzicht ist quatsch. Ich gebe mir ja auch sozusagen nicht die kante. Morgen haben wir besuch und da wollt ich sozusagen das letzte mal etwas mehr trinken... We irgendwann hab ich wahrscheinlich ES. Und danach wollt ich eigentlich nix mehr trinken.
Interesiert mich eigentlich nur, wie andere das so handhaben. Man liest ja so viel im Internet, das man ab Einnistung nix trinken sollte.

Beitrag von luise85 10.12.09 - 11:43 Uhr

Sehe ich auch so.

Ein Kind wollen, schön und gut, möchte ich auch. Aber man lebt nur einmal. Ich glaube nicht, dass Mutter Natur einem, nur weil man ab und an mal ein Glas Wein trinkt, die Empfängnis verwehrt.

Dafür gibt es auch zu viele Junkie oder Alkoholiker-Mütter.

Beitrag von nele27 10.12.09 - 11:52 Uhr

Ich lasse es ca. ab 1 Woche nach ES bleiben, falls es zu einer Einnistung kommen sollte...
dann kommt eine Woche später, wenn nicht schwanger, die Mens und ab da trinke ich wieder.

Aber warum sollte ich in den 3 unkritischen Wochen verzichten?? Muss ich ja noch 9 Monate lang ... da fang ich doch nicht jetzt schon an #kratz

LG und Prost #fest

Beitrag von luise85 10.12.09 - 11:55 Uhr

hehe :D... prost!

Beitrag von nele27 10.12.09 - 12:07 Uhr

Aber nur Wodka #schein

Sekt ist was für Mädchen #cool

LG, Nele
3. ÜZ

Beitrag von luise85 10.12.09 - 12:13 Uhr

joa und zum nachspülen Glühwein... mit Schuß versteht sich ;-)

Beitrag von steffi15030603 10.12.09 - 11:42 Uhr

Ich habe gelesen, dass die ersten 2 Wochen nichts passieren kann, sprich Alkohol oder Tabletten nicht ans Baby ran können....es hat wohl von der Natur diesen Schutz, weil viele es ja erst bei der ausbleibenden Mens feststellen. Es hibbeln ja nicht alle Frauen so rum wie wir hier ;-) und kontrollieren jeden Tag Tempi und Co.
Es ist wohl noch nicht am mütterlichen Kreislauf angekoppelt....oder so ähnlich.

Also Sauforgien sind sicher nichts, aber mal ein Gläschen Sekt oder Wein dürfte nichts schaden, positiver test - logisch Finger weg!

Beitrag von nele27 10.12.09 - 11:50 Uhr

Ab Einnistung!

Davor ist der Zellhaufen ja gar nicht am Blutkreislauf angeschlossen ;-)

LG und Prost!
Nele

Beitrag von wunschbaby-2010 10.12.09 - 11:57 Uhr

Danke für die Antwort, genau so werd ich das auch handhaben :-) Alles andere ist wohl echt quatsch. Also kann ich morgen ja noch ne "Kleinigkeit"trinken ;-)

Beitrag von nele27 10.12.09 - 12:28 Uhr

Hier *WodkaLemonrüberreich* #glas

Denk dran, dass Du bald 9 Monate lang trocken leben musst!

LG

Beitrag von aida22 10.12.09 - 11:59 Uhr

ab dem pos. SST. Auch nach meiner FG im Juni.

lg
aida