13 Monate und will keine Milch!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunnymore 10.12.09 - 11:39 Uhr

Hallo,


mein Kleiner ist fast 13 Monate alt und ich stille ihn noch morgens und abends, was für mich ok ist.

Ich merke aber wie meine Milch schon deutlich zurück gegangen ist.
Manchmal trinkt er auch nur ganz, ganz kurz.

Jetzt wollte ich ihm zusätzlich etwas Kindermilch geben, weil die Menge die er trinkt an Nährstoffzufuhr einfach nicht reichen kann.

Er will aber nix anderes ausser Wasser und Brust.

Gebe ich ihm etwas Kindermilch (z.B. Milupino oder so) spuckt er die gleich aus.

Mmhhh, was mach ich denn jetzt?

Hab zwar noch nicht vor, jetzt abzustillen, aber wollte die nächsten Monate es schon "abklingen" lassen.

Er sollte schon mehr Milch trinken,wenn nicht aus der Flasche/Tasse, dann wenigstens an der Brust#gruebel??!!


Was meint ihr denn?


Lg und danke,
#herzlichSonia

Beitrag von kathrincat 10.12.09 - 11:54 Uhr

ist doch i.o., sie muss keine milch trinken. kinder ab dem alter sollte eh nicht mehr als 3oo gr milchprodukte und milch am tag bekommen. also gib ihr einen joghurt wenn sie will

Beitrag von schullek 10.12.09 - 12:46 Uhr

hallo,

lass ihn einfach so viel bei dir trinken, wie er mag und mach dir keinen kopf. kuhmilch wird eh überbewertet. wenn er sich abstillt, dann braucht er im grunde gar keine milch mehr.

lg,

schullek