ist das normal?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sterne1701 10.12.09 - 11:46 Uhr

Hallo,
ich hatte am 20.11.09 eine FG mit AS.
Für mich war das ein heftiger Schlag, da wir uns so sehr auf das Baby gefreut hatten. Habe tagelang nur geheult. Seitdem fühle ich mich so leer, habe zu nichts lust und bin so desinteressiert. Ging es euch auch so???
wie lange sollte ich warten, bis wir wieder üben können?? Irgendwie bin ich hin und hergerissen, wieder zu üben. auf der anderen Seite habe ich solche Angst, dass mir das nochmal passiert.

Beitrag von girl08041983 10.12.09 - 12:05 Uhr

Huhu,

ja so ging es mir anfangs auch, mittlerweile geht es mir auch besser.

Wann ihr wieder anfangen sollst zu üben musst vorallem du entscheiden. Wenn du dich körperlich und seelisch wieder dafür bereit fühlst und wenn dein Fa das Ok gibt, dann könnt ihr los legen. Setz dich aber nicht unter Druck

Beitrag von mungg13 10.12.09 - 14:03 Uhr

hallo

auch mir ging/geht es so. muss mich aber wohl oder übel aufrappeln, denn meine kleine maus (15 monate) braucht mich auch.

ich bin der gleichen meinung wie meine vorgängerin!
du musst entscheiden, wann du bereit bist. und wenn vom fa nix im weg steht...alles bestens.

meiner hat mir geraten 3 monate die pille zu nehmen. ist aber immer individuell von frau zu frau verschieden.

alles gute und lg

Beitrag von schneckerlhasi 10.12.09 - 21:37 Uhr

nach meiner fg mit as im juli diesen jahres war ich auch am boden zerstört. zumal wir schon seit (jetzt) 2 jahren versuchen schwanger zu werden. die angst vor ner weiteren fg sitzt mir immer noch im nacken, aber der wunsch nach einem kind ist größer. wir habens auch gleich im nächsten zyklus wieder versucht. inzwischen ist die angst und die unverständnis größer überhaupt nicht mehr schwanger zu werden.
macht das so, wie ihr euch am besten fühlt. wäge für dich ab, ob die angst oder der wunsch größer ist. denn egal was du machst, du musst mit dem herzen dabei sein. sonst geht weder das eine (warten) noch das andere (gleich weiterversuchen).
ich wünsche dir alles erdenklich gute,
m.

Beitrag von sterne1701 11.12.09 - 07:20 Uhr

Hallo,

vielen Dank für Deine Antwort. Bei uns ist es ähnlich, wir probieren es auch schon so lange. Der Wunsch nach einem Kind ist bei mir viel größer, aber ich muss diesen Schock erst mal verarbeiten. Hast Du viel darüber gesprochen oder hast Du es verdrängt??