Wie das Kind trinkt noch Pre??? Kinderarzt *argh*

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nianchen 10.12.09 - 11:51 Uhr

Hey Muttis...

Muß mich mal ein bisschen aufregen .... waren heut beim Kinderarzt (so ne art Zwischentermin zwischen U5 und 6) und sprachen übers Essen...
Nele ist 9 Monate alt und trinkt morgens noch pre und die reicht ihr wunderbar! Sie meinte ich solle ihr die 2er geben, sie sei ja nicht zu dünn??? #aerger Hä? Was soll das? Wieso soll ich mein Kind mit Stärke, Zucker, und und und zu ballern, wenns auch anders geht???

Sorry, mußt ich mal los werden #bla
Es ist doch richtig, daß sie die Pre noch bis zum 1. Geburtstag trinken kann oder? Wie macht ihrs???

LG Nia* und Nele die aber sonst völlig gesund ist!!!!

Beitrag von gretchen1981 10.12.09 - 11:53 Uhr

natürlich ist das richtig! komisch dass deine KIA dir so einen tipp gibt *kopfschüttel* ich würde meinem sohn niemals die 2er, 3er, etc geben, egal, wie alt er ist!

ic geb ihm die 1er, aber die ist ja gleich wie die pre!

und er bekommt jetzt schon ab u zu mal einen halbmilch brei!

lg

Beitrag von mini1986 10.12.09 - 12:15 Uhr

Hi!
Man das ist ja ein lustiger doc!#kratz wann hat er mal ne fortbildung zu dem thema gemacht, vor 100 jahren??

Ich darf mir sowas immer von unserer verwandschaft anhören! "Die dünne brühe gibst du dem, der wird doch net satt! mach mal schmelzflocken rein!" Hallo??? vor 20 jahren wars, so aber das will ja keiner hören, wenn man das sagt!
Henry ist voll fit und hat alle 3-4 std. hunger!
Ist doch voll ok! und wohlbemerkt er ist erst 7 wochen alt...#klatsch ich will doch keinen rollmops!

Wenn ich dann sage, mumi sei doch auch dünn, heißt es das wäre was anderes!

Nicht aufregen... und mach so weiter! Ist doch gut wenn ihr die pre noch genügt!

Lg mini

Beitrag von schwilis1 10.12.09 - 12:29 Uhr

du sollst deinem 7 wochen alten Säugling schmelzflocken in die milch reintun? oÔ.... warum die verwandschaft aber auch alles besser weiss oder? :)
gut gemeinte Ratschläge... ich liebe sie... Sie kommen obwohl ich nie danach frage :)
Alles Gute mit dem kleinen henry

Asti und Elias (6 Wochen)

Beitrag von mini1986 10.12.09 - 13:46 Uhr

Ja klar machst du das etwa nicht??? #rofl

Vor 20 jahre machte man das, aber da wussten dies ja net besser! Und was damals gut war ist auch heute gut! #klatsch

oh ja die Ratschläge! Was die alle für meinung über "neue" dinge haben!

Tragen = ganz schädlich für rücken usw!
Anziehen = oh man das kind friert doch, du ziehst es zu dünn an!
Schreien = lass das kind doch mal schreien! Du verwöhnst es...
essen = schmelzflocken juhu!!!

Musste ich mir schon alles anhören... Aber sicher noch viele andere auch!

Alles liebe...

Beitrag von anony25 10.12.09 - 13:07 Uhr

das kenn ich. Die Oma von meinem Mann meinte ihre Tochter hätte damals mit 8 Wochen schon Zwieback bekommen der in Kamillentee aufgelöst wurde ;-) und ob ich ihm nicht endlich was ordentliches füttern will, der könnte doch gar nicht satt werden. Genau. Der Zwerg ist jetzt 3 Monate alt und die Oma stolze 82 Jahre ;-)

LG

Anony mit Tom 04.09.2009

Beitrag von mini1986 10.12.09 - 13:50 Uhr

Dein kind schreit also auch immer vor hunger? nein, nein, nein böse mama!
schlimm dieses neumodische werk!#freu

Hat die Oma demenz???
Ab wann gabs denn dann das erste leberwurstbrot??

Genial diese Ratschläge... könnte mich oft totlachen über manches!#rofl

Grüße mini

Beitrag von misslila 10.12.09 - 19:10 Uhr

hi hi zum Thema verwandtschaft kann ich auch noch was sagen ;-)

die uroma meiner Maus meint doch schon seit 3 Monaten (Jasmin ist jetzt 4 Monate) zitat: Na du wirst jetzt am längsten gestillt haben, oder?

und ich immer brav - im mom. ist noch genug mumi da - aber ich denke bis sie 6 Monate ist wird auf jeden Fall gestillt - kann nur sein das es dann mal n Fläschchen zwischendurch gibt.

und antwort der uroma: Na solange hat man doch keine Mumi!!!

so ... bis jetzt hab ich nie darauf geantwortet sondern habe mich darauf verlassen das Thema zu wechslen, denn wie gesagt alle anderen in der Verwandtschaft wissen es besser - wie lange ich stillen kann ;-) #klatsch

einfach überhören .... wir als mamas machen es schon unserem Kind entsprechend und ohren auf durchzug ;-)

schönen abend noch

Beitrag von deenchen 10.12.09 - 12:28 Uhr

Solange sie davon noch satt wird und zufrieden ist...
Und wenn dann würde ich die 1er Milch nehmen. Wir mussten mit 9 Monaten wechseln da Pre bei uns die selbe Wirkung hatte wie Wasser, nämlich garkeine mehr *g*

Beitrag von schnubbi83 10.12.09 - 12:50 Uhr

Hey..

Wozu was anderes geben , wenn es ihr doch reicht....

Meine Maus ist fast 1 Jahr und trinkt am Morgen ihre FLasche 1er Milch...musste mir auch schon anhören, dass sie doch 2er,3er etc trinken soll#kratz


LG

Schnubbi83 mit schlummernder Ida 21.12.08

Beitrag von sumsebrum-papa 10.12.09 - 12:54 Uhr

Hallo

Lass dich von deinem kinderarzt nicht streßen meine kleine Laura ist 11 Monate und liebt ihre Pre Nahrung über alles
mein Kinderarzt hat gesagt das ist ok und ab dem 1 Lebensjahr sollte man auf folgemilch umstellen.
also viel spaß beim trinken

Beitrag von enyonam 10.12.09 - 13:18 Uhr

Hi... hihi mein Kinderarzt hat auch damit angefangen. Layleen ist jetzt 10Monate und trinkt früh,abends und manchmal sogar zwischendurch pre...sie findets toll...es reicht ihr und sie ist wder zu dick noch zu dünn. Bei U6 hatte sie jetzt 8450g,72cm KU 45...also alles io. Meine Hebamme sagtja kein 2er oder 3er oder sowas schlimms geben...du machst das schon richtig...
Liebe Grüße
Enyo+Baby Layleen

Beitrag von heike011279 10.12.09 - 13:56 Uhr

Hallo,
mach es so, wie Du es für richtig hältst.
Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, ist, warum hier immer so auf den Ratschlägen unserer Eltern und Großeltern rumgehackt wird.
Klar ist das 20 jahre her und klar, sie wussten es damals nicht besser, aber wer sagt, dass

a) wir jetzt wirklich die Weisheit mit Löffeln gefressen haben, nur weil 20 jahre vergangen sind und
b) wir in 20 Jahren nicht belächelt werden, wegen unserer Ansichten zur Kinderernährung und -erziehung und
c) sind die Kinder damals doch wohl auch unbeschadet aufgewachsen...so falsch kann es dann ja doch nicht gewesen sein


Ein bisschen mehr Respekt täte allen gut!

Gruß
Heike

Beitrag von glu 10.12.09 - 15:24 Uhr

Ich hatte mir gerade überlegt dazu mal nen Thread aufzumachen!

Früher war es so, heute ist es anders ... man bricht sich doch keinen Zacken aus der Krone einfach zu sagen daß man das heute nicht mehr so macht! Nein, statt dessen regt man sich lieber in einem Forum über seine Verwandtschaft auf!

Die meisten hier hätten massive Überlebensprobleme wenn sie vor 60, 50, 40, 30 oder 20 Jahren gelebt hätten ... überlegt Euch mal in was für einer Zeit Eure Großeltern Eure Eltern groß bekommen haben!

Und wenn Eure Verwandtschaft es nicht hören möchte wie es heute ist, dann überhört die Ratschläge doch einfach!

lg glu

Beitrag von heike011279 10.12.09 - 15:43 Uhr

Diese Tüddelei und Diskussion über Pre-, 1er- oder 2er-Milch, Biokost oder normale, Pampers oder Fixies ist wirklich ein Wohlstandsproblem.
Ob nun damals richtig oder heute..keine Ahnung!

Was mich stört heutzutage ist, dass die Kindererziehung so verbissen betrachtet wird. #augen

Das fängt bei der Muttermilch an und hört bei der Frühförderung auf.....alles muss, muss, muss...

Beitrag von sabrina1980 10.12.09 - 14:11 Uhr

Hallo,

einfach ignorieren.....gebe die Pre Nahrung auch so lange wie möglich.

Bei Carla-Joelle habe ich damals sehr spät auf 1er umgestellt.

lg
Sabrina

Beitrag von getmohr 10.12.09 - 15:08 Uhr

meine Tochter wird nächste Woche 1 Jahr alt und auch sie bekommt noch morgens ihr Fläschchen Premilch und hält damit 4,5 Stunden durch bis zum Mittagessen....

Beitrag von heidi1606 10.12.09 - 15:14 Uhr

Hallo,
ich habe das gleiche Problem mit meiner KIÄ - Lea ist angeblich zu dünn (hat ihr Gewicht in 6 Monaten verdoppelt - passt also) und meine KIÄ war entsetzt das ich noch pre fütter. Wir sollten schnellstens auf die 2er umsteigen (vorher kurz 1er als Zwischenstopp). Die 1er verträgt meine Kleine nicht (spuckt dann ständig), also sind wir wieder bei pre.
Mal sehen wie die nächste Ko beim KIA verläuft.

LG Heidi1606 und Lea