Danke schön / nichts als leere Worte

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Worteohne Gewicht 10.12.09 - 12:21 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=16&tid=2389457

Danke Mädels für eure ehrlichen Worte gestern.

Mein Mann hatte sich gestern gegen 13 Uhr telefonisch gemeldet, nach dem er bereits eigentlich drei Stunden Zu Hause sein wollte, er wäre auf dem Weg nach Hause. Er sei noch bei verschiedenen Händlern gewesen. (Wie schon erwähnt ist es nicht schlimm, wenn mal etwas dazwischen kommt.) Ich erinnerte ihn daran, dass wir uns verabredet hatten- keine Reaktion. Zu Hause angekommen fragte er mich, ob ich sauer sein...#schock

Abends schauten wir Fern, in einer Sendung hantierte jemand mit Werzeug. Mein Mann sagte:"Das würdest ja sogar DU hinbekommen" (ehrlich gesagt hätte es ein sechsjähriger geschafft)
Ich sagte zu ihm, dass er mir ja echt viel zutraut. Darauf antwortete er nur mit "joar".

ich habe mich noch nicht getraut ein Gespräch zu suchen. Mein Mann strotz momentan extrem vor Selbstbewusstsein, Arroganz, Selbstvertrauen und Selbstsicherheit.
Vielleicht stelle ich mich an und würde zu den folgenden Situationen gerne eure Meinung hören. Vielleicht habt ihr ja auch Argumente.

Nach der Fehlgeburt: "Deine Brüste sind ja wieder klein"
Vergleicht die Situation mit der seiner Ex, ebenso das Verhalten

Vor dem Einkaufen: "du bist ja noch immer nicht hübsch"

bei einem Spiel zusammen mit Freunden flippte er völlig aus. Ließ mich und Freunde sitzen, ich ging auf ihn zu, er blockte ab, ließ sich nichtmal in den Arm nehmen, war tötlich beleidigt. (das hat mich total verletzt, weil er mir immer den Rücken zugedreht hat. In meinen Augen sehr respektlos. Am nächsten Tag tat er so, als wenn nix gewesen wäre)

Dem Spruch nach gestern beim Fernsehen, traut er mir nicht viel zu.

Er hält es nicht für nötig sich zu melden, wenn er nicht wie verabredet erscheinen kann.

Ich bitte ihn um Ablekung im Kino, er sagt wir sollen Geld zusammenhalten wegen Urlaub. Bestellt sich aber Dinge im Wert von über 160 Euro. (Übrigens hat er sich gestern wieder etwas neues gekauft)

Biete mir an das Kind in den KiGa zu bringen. Am nächsten Tag weiß er von nix, ich werde als zickig abgestempelt.

Ich räume auf, weil Besuch ansteht, mein Mann saugt seinen PC ab.


Sicherlich reagiere ich auf einiges empfindlich. Wenn ich Bockmist gemacht habe, dann entschuldige ich mich bei ihm auch dafür. Aber wenn ich mir das selber durchlese, dann frag ich mich, was er von mir will...

LG

Beitrag von knusperhippe 10.12.09 - 12:29 Uhr

Drogen!

Beitrag von frau.mecker 10.12.09 - 13:23 Uhr

#heul

Beitrag von kawatina 10.12.09 - 13:10 Uhr

Hallo,

es behandelt dich respektlos.
Zeig ihm wo der Hammer hängt :-)

Was er von dir will?
Mach sauber, koch sein Essen, seh hübsch aus, funktioniere nach seinen Vorstellungen - das will er.;-)

LG
Tina

Beitrag von fruehchenomi 10.12.09 - 14:08 Uhr

Nach der Fehlgeburt: "Deine Brüste sind ja wieder klein"
Vergleicht die Situation mit der seiner Ex, ebenso das Verhalten ..

Allein dafür gehört dem eine geknallt, dass er sich dreimal um die eigene Achse dreht - und ich bin KEIN Gewaltverfechter.
Es tut mir leid, aber mit meiner geballten Lebenserfahrung sag ich Dir, dieser Mann ist ein egoistisches A****loch hoch drei - und mit sowas möchtest Du noch ein Kind ????
Mir vollkommen unverständlich.
Der Typ trauert nicht oder versucht Dich zu verstehen - der bestellt sich ein Snowboard und denkt sich "gottseidank bleibt die Kohle mir..."

Der will von Dir garnichts als seine Bequemlichkeit und hin und wieder was im Bett - mehr wohl nicht.
Es tut mir sehr leid, was Dir passiert ist, aber wer weiß, wofür es gut war.
Mit DIESEM Mann wirst Du ganz sicher nicht glücklich alt werden. Da gibts sicher noch Bessere.
Kann Dir leider nichts Positiveres schreiben.
Liebe Grüße von Moni

Beitrag von Worteohne Gewicht 11.12.09 - 13:38 Uhr

Nein, in dieser Situation möchte ich natürlich keinen Nachwuchs mit meinem Mann. Er hatte eine ähnliche Phase bereits vor ein paar Monaten, wir haben uns Hilfe gesucht und danach ging es wieder sehr sehr gut.

Die Frage ist natürlich, wie es zukünftig weiter geht. Sind es Phasen, die immer wiederkehren?-falls ja, kann ich damit auf keinen Fall leben.
Etwas Stolz besitze ich dann doch noch, um mich nicht so behandeln lassen zu müssen.

Beitrag von echtjetzt 10.12.09 - 14:12 Uhr

Liest sich so, als hättest du zu wenig Selbstvertrauen und er nutzt das aus.

Für mich wäre das Maß voll. "Liebe" ist ein komplexes Thema aber das was du da schreibst, hört sich nicht danach an.

Ich würde das Gespräch suchen, ihm klar machen, dass es so definitiv nicht weiter gehen wird und wenn sich nichts ändert entsprechende Massnahmen ergreifen.

Beitrag von alltagsphilosoph 10.12.09 - 15:39 Uhr

Liebe Worteohne Gewicht,

ich kenne Euch nicht - ich weiß nicht wie er vorher war.
Aber nach dem ersten Lesen kam mir der gleiche Gedanke wie lisasimpson:
Da scheint es jemandem echt nicht gut zu gehen.
Wer so sehr seine eigenen Bedürfnisse über seine Umwelt stellt (falls es nicht schon ewig so läuft), der muss doch innerlich ganz schön kaputt sein.
Grade dieser Nimbus von Arroganz, Selbstbewusstsein, dem Partner nix zutrauen, Unverlässlichkeit aus Willkür - das schreit nach Schutzmechanismus.

Ich will damit nicht sagen, dass Du dir das ganze gefallen lassen musst. Aber eine beide Partner einschließende Beratung halte ich für angebracht. Und das besser heute als morgen.

Alles Liebe und viel Kraft,
Christian

Beitrag von Worteohne Gewicht 11.12.09 - 13:40 Uhr

Danke für deine Antwort.

du gehst davon aus, dass es meinem Mann nicht gut geht? (habe ich das richtig verstanden?)

Beitrag von .roter.kussmund 10.12.09 - 19:11 Uhr

tja, was man dazu sagen... dein mann ist PRIMITIV (und du hast ihn so geheiratet).

Beitrag von Worteohen Gewicht 11.12.09 - 13:34 Uhr

Es ist immer wieder interessant zu lesen, was hier so in den Raum geworfen wird.
Aus was für einem Grund, sollte ich einen Mann heiraten, der sich mir gegenüber so unfair verhält?
Ich bin nicht naiv. Ich habe diesen Mann geheiratet, als er noch nicht dieses Verhalten an den Tag gelegt hatte.

Beitrag von .roter.kussmund 11.12.09 - 17:39 Uhr

wer sich zu seinem partner so verhält, wie es dein mann tut, ist fuer mich primitiv. intelligente menschen besitzen anstand. ich möchte gar nicht wissen, welche verbalen entgleisungen er sich dir gegenueber noch so leistet.
ihr scheint beide nichts mehr zu merken.