Brauche mal Hilfe bitte Lesen

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von charleen-marc 10.12.09 - 12:50 Uhr

Hallo zusammen,

Kurz zu meiner Geschicht : Ich bin 20 Jahre und habe eine Tochter sie wird im Januar 2 .Ich hab seid fast 9 Monaten ein festen Partner der 25 jahre ist und auch eien 3 Jährige Tochter hat !
Nun ist es so das sie im am Anfang total gemocht hat ihn in den Arm genommen hat gespielt hat mit ihm alles war super ! Jetzt ist es seid Wochen so das sie sobald sie ihn sieht anfängt zu Weinen (schreien ) obwohl nichts ist .Ich bin schon am verzweifeln weil wir nicht wissne woran es liegt und ich schon kaum noch mit ihr zu ihm fahren kann ! Wir haben es versucht das wir (mein Freund und ich ) zusammen mit ihr spielen ihr Puzzel oder mit der Puppe das geht dann für 5 min aber sobald er was sagt oder so ist sie sofort auser rand und band und schreit richtig (sie hat auch spielsachen bei ihm und ihr Bett ! Sind wir nicht bei ihm redet sie viel von ihm was ja nicht zusammen passt! selbst wenn ich ihn mal von der Arbeit abholen oder wir uns zum einkaufen treffen ist es so !
Nun weis ich nicht woran es liegen kann ??
Was kann sie wohl haben??
Ich hab das Gefühl sie hat Angst aber wovor ?
Die Beziehung steht etwas auf der Kippe ,weil so kann es nicht weiter gehen !

Hat jemand Tipps oder solche erfahrung gemacht ?

Viele Liebe Grüße


Ps:sorry wenn Fehler drin sind schnell geschreiben

Beitrag von petra1982 10.12.09 - 13:07 Uhr

hm ist was vorgefallen? wo er mit ihr mal alleine war? oder vom kv was eingeredet worden? ein kind schreit doch nicht einfach so los ......

Beitrag von frau.mecker 10.12.09 - 13:09 Uhr

es könnte am Fremdeln liegen, das anhalten kann bis zum 3 Lj.
Danach oder auch davor fängt die Trotzphase an.

Da hilft nichts, als durch. Dein Freund muß geduldig bleiben, kann er das nicht, ist die Beziehung eh nicht mehr zu retten.
Vielleicht wäre es auch sinnvoll, wenn dein Freund (voraussgesetzt ihr wohnt nicht zusammen) in den Abendstunden vorbeikommt, damit sich die Beziehung zwischen euch beiden erst nochmal etwas stabilisiert.
Das hat natürlich den Nachteil, daß deine Tochter das erreicht hat, was sie vorhatte, nämlich die Mama ganz für sich zu haben (sollte es doch eher die Trotzphase sein).

Ich würde mich definitiv dafür entscheiden, daß der Freund sich der Situation stellt.

mfg

Beitrag von charleen-marc 10.12.09 - 13:17 Uhr

Es ist nichts vorgefallen !
Er war immer lieb zu ihr !
Es passt sich super an wir sind viel bei ihm schlafen oft hier er komtm meist gegen halb 6 von Arbeit nach Hause und dann geht das geschrei los bis sie ins Bett geht um 7 ! Es ist halt so das wir nicht zusmamen unternehmen können nirgendwohin können er hat ja auch ne Tochter aber was zu 4 machen unmöglich !


LG

Beitrag von janamausi 10.12.09 - 16:06 Uhr

Hallo!

Vielleicht ist es ihr einfach zu viel. Du schreibst, dass ihr oft bei ihm seit und oft bei ihm schlaft. Auch wenn sich dein Kind dort wohl fühlt, ist es dennoch nicht ihr zu Hause.

Kinder - gerade in dem Alter - brauchen viel Sicherheit. Versuche doch ein bißchen dein Leben ans Kind anzupassen. Mach regelmäßig - auch am Wochenende - alleine etwass mit deinem Kind und lass deinen Freund öfter zu dir kommen anstatt das ihr zu ihm geht.

LG janamausi

Beitrag von charleen-marc 10.12.09 - 16:49 Uhr

Ja sie hat mich alle 2 wochen am Wochenende für sich da hat mein Freund seine Tochte und ich die kleine und wir unternhemen nichts mit den kids zusammen ich mach dann ahlt nur was mit meiner kleinen den das andere Wochenende ist die kleine bei ihrem Papa !
Ja wir haben geschaut ob es anderes ist wenn er zu uns kommt und bei uns ist aber da ist es das selbe .
Wir versuchen dann mit ihr zu spielen oder mit ihr Balu gucken was sie total gerne macht aber das ist alles nicht möglich !


LG

Beitrag von kruemlschen 10.12.09 - 13:55 Uhr

Hallo,

ich würde auf Eifersucht tippen.

Vllt. richtest Du es ein, dass Du in der Woche z.B. 2 komplette Mama-Tochter-Tage einführst an der es nur Euch beide gibt, so dass Deine Tochter weiß sie ist auch wichtig und hat die Mama auch regelmäßig mal nur für sich alleine.

Dazu kommt noch, dass mit 2 Jahren die erste Trotzphase kommt.

Ich würde auch sagen, da müsst ihr alle durch.

Wichtig ist, dass Dein Freund nicht vor Deiner Tochter "kuscht" aus Angst das es wieder Theater gibt. Mit liebevoller konsequenter Erziehung und einer klaren Struktur kommt ihr glaube ich auf Dauer am Weitesten.

Und selbstverständlich muss sich Dein Freund der Situation stellen und darf nicht Frust aufs Kind schieben.

LG Krüml

Beitrag von omama.sabina44 10.12.09 - 14:47 Uhr

Hallo Jo ,

wer hat Charlie während deines Klinikaufenthaltes betreut ??
Kann es sein , daß ER das war . Dann solltest du nicht so leichtgläubig sein und IHM alles glauben .
Ein Kind weint oder schreit nur dann , wenn etwas gravierndes vorgefallen ist . Und ich will garnicht darüber nachdenken , warum Charlie ihr großes Geschäft nur unter Schmerzen verrichten konnte und sie zum Arzt mußte .
Denk mal bitte nach , was da vorgefallen sein kann .

Grüße
omama.sabina

PS. Bevor jetzt wieder doofe Antworten kommen , ich besitze Insiderwissen . Und wenn dem Partner der PC gehört , kann ich auf die Privat Mailadresse nicht schreiben , ohne Verdacht zu erregen . Bitte habt Verständnis , mir geht es um das Wohl von Charleen .

Beitrag von omama.sabina44 10.12.09 - 15:14 Uhr

Hallo an Alle hier
und an Jo ,

gut die Sache ist aufgeklärt . Charlie wurde nicht mißbraucht .
Ich entschuldige mich , daß ich mißtrauisch geworden bin .

Gruß omama.sabina

Beitrag von linagilmore80 10.12.09 - 17:15 Uhr

Meine Kinder haben sich beide nach der Trennung so verhalten. Da hilft nur geduldig bleiben - man wird ganz doll dafür belohnt. Zumindest war das bei uns so.