Bin ich so empfindlich???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lulu06 10.12.09 - 12:53 Uhr

Hallo,

eigentlich mag ich das nicht, über Freundinnen und deren Kinder lästern, aber heute war mir das alles zu viel. Keine Ahnung, ob es an meiner ss liegt...

Eine gute Freundin war heute zum Früstück da mit ihrem Kurzen, der genauso alt ist wie Leni...gute 2 Jahre. Sie hat sich null gekümmert. Er hat nur geärgert, weggenommen, runtergeworfen.... Leni war relativ entspannt, aber irgendwann hat sie eine Kiste genommen, die er ihr wegnehmen wollte, und ihm vor den Kopf gehauen. Aber nicht mit Absicht, sondern weil sie die weggezogen hat um sie zu behalten...da hat Leni ärger bekommen von ihr. Zu ihrem hat sie nix gesagt. Auch nicht, als er unsere Adventskalender aufgemacht hat... obwohl sie Kinder sogar was zum naschen hatten.

Ich mag irgendwie nix sagen zu ihr...obwohl ich eigentlich ein sehr direkter Typ bin. Will auch den Kontakt nicht abbrechen, aber hab auch keine Lust mich mit ihr zu treffen, wenn sie sich NICHT kümmert.

LG Lulu.... die das einfach mal loswerden musste

Beitrag von karina210 10.12.09 - 12:56 Uhr

wenn Du nix sagen willst u. Dich weiter mit ihr treffen willst, was willst du dann für einen Rat hier haben? ich würde das nicht tun, das so zu dulden, denn da macht man sich ja vor dem eigenen Kind unglaubwürdig.

Beitrag von lulu06 10.12.09 - 13:00 Uhr

Ja irgendwie wollte ich das ja auch nur loswerden...Hab die leise Hoffnung, dass es nur ne Phase ist o.ä. und weiß auch nicht, ob ich einfach zu gereizt bin.

Beitrag von seb-ea 10.12.09 - 12:59 Uhr

Hallo Lulu,

also ich denke nicht dass das an deiner SS liegt. Ich finde so ein Verhalten auch überhaupt nicht in Ordnung!

Vielleicht kannst du deine Freundin bei Gelegenheit nett und höflich darauf ansprechen dass du es nicht okay fandest wie sich ihr Sohn bei euch aufgeführt hat und dass du dir wünschst sie würde bei solchen Gelegenheiten eingreifen. Immerhin ist SIE die Mutter und muss ihrem Sohn beibringen "wo es lang geht" und nicht anders herum.

Ich kann mir schon vorstellen, dass das nicht einfach wird-hätte vor so einem Gespräch auch Bammel-aber dir gehts bestimmt besser wenn die Fronten geklärt sind!

Liebe Grüße und toi-toi-toi,#blume
Andi

Beitrag von inajk 10.12.09 - 13:10 Uhr

Wenn du zu ihr nichts sagen willst (was ich denke ich schon tun wuerde, aber andererseits auch verstehen kann, dass das schwierig ist), greif doch selbst ein.
Sie sind bei dir zu Hause, also gelten deine Regeln. Also wenn er an den Adventskalender geht, sofort deutlich sagen, NEIN, das ist nicht deins, lass das liegen. Und ihn notfalls wegnehmen. Damit sendest du auch ein Signal an deine Freundin, die dann vielleicht eher selbst eingreift.

LG
Ina

Beitrag von lulu06 10.12.09 - 13:13 Uhr

Das habe ich auch gemacht, weil ich das nicht ok finde. Hab ihm auch mehrmals gesagt, dass er Leni die Sachen wieder geben soll, aber sie sitzt da nur so rum und findet das normal. Sind ja Kinder...

Beitrag von rienchen77 10.12.09 - 13:11 Uhr

ist sie wirklich deine Freundin?

Beitrag von lulu06 10.12.09 - 13:13 Uhr

Wenn sie es nicht wäre, würde es mir nicht so schwer fallen.

Beitrag von sandra1610 10.12.09 - 13:25 Uhr

Wenn es wirklich deine Freundin ist, würde ich auf alle Fälle mit ihr drüber reden - im Guten natürlich. Eine Freundschaft muß sowas aushalten. Und ihr Verhalten war ja auch wirklich nicht richtig, das muß sie einsehen.

lg, Sandra

Beitrag von tweetys-mom 10.12.09 - 13:25 Uhr

Ja, das IST eine blöde Situation!

Ich kann Dich da sehr gut verstehen. Man ist selbst Mutter und weiß von sich selbst und aus dem Bekanntenkreis, was für ein Minenfeld das ist, eine andere Mutter zu kritisieren.

Vermutlich wird der Kontakt nicht mehr derselbe sein, wenn Du mit ihr sprichst.

Dennoch würde ich es tun, denn so wie es gelaufen ist, kann es ja nicht weitergehen. Deine Freundin respektiert ja Euren Haushalt nicht, wie es scheint. Wie kann es angehen, dass sie nicht dazwischen geht, wenn Sohnemann sich an fremden Adventskalendern vergreift?

Hier geht es darum, dass Du Dich gerade machen musst.

Du wirst wohl oder übel mit ihr sprechen müssen. Mach es nett, sei nicht zu vorwürflich. Eine gute Taktik ist immer, von SICH zu sprechen. Sag also nicht "DU machst das und das falsch" sondern sage "ICH habe da ein schlechtes Gefühl gehabt bei den und den Sachen, kannst Du das verstehen?"

So fühlt sie sich nicht so an den Pranger gestellt. Vielleicht reagiert sie auch mit mehr Verständnis als Du denkst, wer weiß.

Aber sagen würde ich sehr wohl etwas an Deiner Stelle.

Beitrag von fritzeline 10.12.09 - 14:52 Uhr

Hi,
dass du sie nicht direkt ansprechen magst, kann ich sogar noch verstehen, aber warum greifst du selber offenbar auch nicht ein? Z.B. das mit dem Adventskalender, da hätte ich aber klipp und klar gesagt, dass das nicht drin ist und den Kalender weggenommen.

Ich kann das ja so nicht beurteilen, aber ich kenn von mir selber, dass ich mir bspw. wenn wir bei meinen Schwestern sind, fast wünsche, dass die "auch mal" was sagen, erstens beeindruckt das meinen viel mehr und zweitens bin ich's manchmal leid, zu meckern... #schein

LG, f

Beitrag von marathoni 10.12.09 - 14:59 Uhr

Du schreibst es sei eine gute Freundin zu dir. Mit einer gute Freundin kann man sowas besprechen, sonst ist es keine gut Freundin. Sag ihr was dich stört, was du dir wünschst. Schmollt sie und sieht sie es nicht ein, dann treffe dich eine Weile nicht mehr mit ihr. Gut ist. Mehr gibts da nicht zu sagen.
Und so ein Verhalten( vom Kind ) ist sicherlich nur eine Phase, aber man ( mUtter ) muß darauf reagieren.

Beitrag von jollymax 11.12.09 - 09:03 Uhr

Hallo Lulu,

ja solche ähnlichen Situationen hatten wir auch schon und die immer schwierig. Und deine Schwangerschaft spielt da ganz klar mit rein. Wenn du normal ein direkter Typ bist, dann hat dich sicher deine SS zurück gehalten, etwas zu sagen. Außerdem nimmt man in der SS so etwas immer so "tief" auf und so "emotional". Ging mir damals auch so. Wenn man nicht schwanger ist, dann reagiert man ganz anders und vergisst sowas auch ganz schnell wieder. Kann dich gut verstehen.

Laß dich drücken. Alles wird gut.
Liebe Grüße
Jollymax