Gibt es eigentlich noch "normale" Fotoapparate?

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von theaterkatja 10.12.09 - 13:00 Uhr

Ich war heute auf der Suche nach dem Weihnachtsgeschenk für meine Mutter. Ich hatte eigentlich vor, ihr einen Fotoapparat zu schenken. So einen ganz einfachen mit Film. Sie ist technisch nicht sooo sehr interessiert und hat auch keinen PC, so dass ich denke, dass ein normaler Fotoapparat für sie sinnvoller wäre. Gibt es sowas überhaupt noch? Und wenn, dann wo?

Beitrag von risala 10.12.09 - 13:17 Uhr

Hi,

hast du mal beim Media Markt geschaut? Ich habe, außer normalen Spiegelreflexkameras nichts mehr mit Film gesehen.

aber: eine einfache Digitalkamera ist nicht komplizierter als eine filmkamera. Chip rein, Bilder machen - und dann zum dm Markt (od anderen) und Bilder ausdrucken. Ober bei Dir online bestellen.

Gruß
Kim

Beitrag von fruehchenomi 10.12.09 - 13:37 Uhr

Es gibt durchaus noch "normale" Kleinbildkameras. Ich habe selber noch eine, zusätzlich zur Digi.
Und ich muss sagen, oft genug macht sie bessere Bilder als die Digi, die in manchen Foto-Situationen doch sehr zickig ist:-p
Ohne PC kann Deine Mutter eh nichts mit einer Digi anfangen. Und die Papierbilde sind heute auch nicht mehr teuer bei den Drogeriemärkten.
Schau mal hier:
http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=kleinbildkameras&tag=googhydr08-21&index=electronics&hvadid=3437062195&ref=pd_sl_33dnlo23ll_b
LG Moni

Beitrag von theaterkatja 10.12.09 - 13:49 Uhr

Vielen Dank - das hat mir sehr geholfen! Da werde ich mich nochmal in Ruhe umschauen.

Beitrag von risala 10.12.09 - 13:50 Uhr

Hi,

wieso kann man mit einer Digi ohne PC nichts anfangen? Verstehe ich nicht... #kratz ich kenne viele ohne PC, die trotzdem Digis haben und sehr zufrieden mit den Kameras sind.

Mein Vater hat eine - und keinen PC. Und an meinen darf er nicht ran... Wir haben auch eine Digi - aber ich benötige den PC nicht zur Fotobearbeitung bzw. für die Digi.

Gruß
kim

Beitrag von theaterkatja 10.12.09 - 13:54 Uhr

Für meine Mutter wäre es, denke ich, einfacher mit einer "normalen" Kamera umzugehen, als immer zum Automaten und die Fotos auszudrucken. Zudem wohnt sie ein bißchen dörflich und da kann man allerhöchsten einen Film zum bearbeiten abgeben, aber keine Fotos am Automaten selber ausdrucken oder ausdrucken lassen.

Beitrag von daddy69 10.12.09 - 14:31 Uhr

Sie soll mal im Laden nachfragen. Die meisten Fotoläden nehmen auch die Speicherkarten an und überspielen die Dateien gleich.

Außerdem ist eine Speicherkarte leichter zu wechseln als ein Film.

Beitrag von benutzerienchen 10.12.09 - 14:17 Uhr

Willst du für einen Fotoapparat noch Geld ausgeben?
Denn ich würde meinen, dass man dann eher eine Digitalkamera kaufen sollte.

Mal ernsthaft, VORTEIL: Man kann das Bild sofort anschauen, ein Knopf und sie ist an, ein knopf und Bild ist gemacht und ersichtlich...
Ein Knopf und man sieht die Bilder allesamt...nach links und rechts mit den Pfeiltasten und fertig.

Bilder kann man so leicht machen, im DM..Rossmann, ect...einfach überall...das ist weiss Gott einfacher..

Filme sind auch net günstiger und i denke so ne Kamera auch nicht.
Da findet man sich sofort rein.

Heutzutage können unsere ELTERN ja all das auch nicht verstehen, wenn es Ihnen keiner zeigt.

Klar schenk ihr so einen Apparat wenn sie das besser kann, aber würde eine einfach Digicam bevorzusagen die man durchaus schon für unter 50 Euro bekommt.

GLG und viel Spass damit...;-)

Beitrag von theaterkatja 10.12.09 - 14:53 Uhr

Vielleicht habt Ihr recht. Ich werde mich wohl doch mal mit einer Digitalkamera auseinandersetzen. Und ausdrucken kann ich ja auch hier mit ihr zusammen (sie kommt alle drei Wochen nach Berlin).

Vielen Dank jedenfalls für Eure vielen Ratschläge!

Beitrag von conny3483 10.12.09 - 17:03 Uhr

Sogar meine Großeltern, die sich sogar mit Videorecorder u.ä. schwer tun kommen mit der Digi klar. ;-)

Beitrag von magicmulder 10.12.09 - 15:56 Uhr

Digicam ist in jeder Hinsicht flexibler.

1. Man kann mehr Bilder machen (typischerweise 250-500 pro Speicherkarte und nicht bloß 24 oder 36).

2. Man kann sofort sehen, ob das Bild was geworden ist (und nicht nach dem Spananienurlaub sehen, daß alles überbelichtet war).

3. Entwickeln lassen kann man die genau so gut. Keinen PC zu haben, ist kein KO-Kriterium, denn ohne PC kann man sich die Bilder halt nicht vor dem Entwickeln anschauen - das kann man mit Film aber auch nicht, also steht man nicht schlechter.
Und es ist sogar billiger, mal eben 300 Bilder auf ne CD machen zu lassen für die PC-affinen Enkel als 300 Bilder "richtig" entwickeln lassen zu *müssen*.

4. Der meiste moderne Schnickschnack zum einfacheren Knipsen wie Gesichtserkennung, Rote-Augen-Filter etc. ist eh nur bei Digicams verfügbar.

Sicher hat so ein Teil viel mehr Tasten, aber die *muß* man ja nicht benutzen. ;)

#katze