Nach Polyphen op ständig nasenbluten???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von janalein 10.12.09 - 13:08 Uhr

Hallo mein kleiner wurde im Mai operiert polyphen mussten raus seit dem hatte er schon 6 mal nasenbluten, letzte nacht 3 mal sogar!!! es kommt immer einfach so!!!
Der HNO Arzt sagt wir sollen mit nasen salbe schmieren dass eine ader sehr gereizt ist.
aber ich finde das nicht mehr normal!!!

Kennt ihr oder habt ihr das problem auch?

was würdet ihr machen???

Lg jana

Beitrag von naddelone 10.12.09 - 13:45 Uhr

Hi Jana,

dein Problem kommt mir bekannt vor.
Fabian hat seine Polypen auch verloren bekommen (Gott sei Dank) #freu.
Wir haben auch das Problem mit Nasenbluten, aber auch schon vor der Op.

Kann es sein, das dein kleiner genau so ein Nasenpopler ist wie mein Sohn??? Muß ihn nämlich immer wieder daran stören nicht zu popeln (fällt aber scheinbar sehr schwer#schein)

LG Nadja mit Fabian (3,8J. und Nelly1,9J)

Beitrag von janalein 10.12.09 - 21:50 Uhr

Er ist zwar ein nasenpopler aber die nase blutet immer wenn er nicht poppelt..... :-(
Sie blutet meistens im schlaf...
vor der op hatte er 1 einziges mal nasenbluten und das war nur leicht!!!!