Eisen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von neli82 10.12.09 - 13:11 Uhr

Hallo,

ich bin in der 8. Woche schwanger, war am Di bei FA der meinte ich soll Eisentabl. nehmen, mein wert ist zwar bei 13, meinte aber es es besser ist wenn ich vorsichsthalber Tabl. nehme.

Was empfiehlt ihr für Tabl.? Er hat auch gesagt es gibt Eisentabl. mit Rizinusöl, wie heißen die?

Vielen dank

neli82#baby

Beitrag von fittine 10.12.09 - 13:15 Uhr

Hallo,

Dein Wert ist doch prima! Ein Hb zwischen 11 und 14 ist gut.

Grüße

Beitrag von stinchen79 10.12.09 - 13:22 Uhr

Also von einem solchen Eisenwert träume ich!!!!!!

Ich nehme Eisentabletten, aber nur weil ich bei knapp 11 bin. Mit Tabletten so bei 11,5. Ich würde noch mal nachfrage, ich bekomme die nämlich auf Rezept und ich weiß, dass sehr viele die Tabletten nur schlecht vertragen.

Wenn Du was für dein Eisen machen willst, ess rotes Muskelfleisch, rote Bete, rote Säfte, Hülsenfrüchte etc. Aber 13 ist doch ein super guter Wert!

Stinchen

Beitrag von zweiunddreissig-32 10.12.09 - 14:03 Uhr

Der Wert ist super, brauchst eigentlich keine Tabletten!
Ich hab 10,6 und muss schon 2 Tab. pro Tag nehmen, aber meine Ärztin hat mir gleich ein kostenloses Muster gegeben und ein Rezept, mit dem holt man ein Eisenpräparat kostenlos in der Apo.
Viel Eisen wirst du später verbrauchen, da brauchst du Tabletten. Jetzt kann man nur unterstützen mit Gemüse, Obst oder Fleisch.

Beitrag von sidera 10.12.09 - 14:10 Uhr

Hallo,

also bei 13 würde ich auch keine Eisentabletten nehmen. Ich habe einen Wert von 10 und ich muss welche nehmen, weil weiter sinken sollte er nicht. Aber nicht bei 13!

Das ist nur wieder eine Tablette mehr und außerdem führt Eisen auch schnell zu Verstopfungen. :-(

Wenn Du es doch nehmen willst, dann lass es Dir von Deiner Ärtzin verscheiben. Die Präparate gibt es nämlich zu den unterschiedlichsten Preisen und in unterschiedlichen Dosierungen. Wäre schon gut, wenn Deine Ärztin Dir da was empfielt.

Ansonsten helfen auch rote Säfte (vorallem rote Bete) und rotes Fleisch den Eisenwert über Ernährung zu puschen.

Liebe Grüße

Beitrag von eresa 10.12.09 - 15:04 Uhr

Hallo,
ich kann dir Kräuterblut empfehlen (= Floradix) gibt es in Reformhäusern und Apotheken, als Tabletten und als Saft. Vom Saft bekommt man aber dunklen Belag auf den Zähnen.

Das 'Zeug' ist gut verträglich, wird aber nicht von der Kasse übernommen.

Aber bei so einem super Eisenwert musst du wirklich nichts nehmen. Man darf noch bei einem Wert bis 12 Blut spenden!

LG,
eresa

Beitrag von uvd 10.12.09 - 15:35 Uhr

das ist völliger quatsch!

man braucht in der schwangerschaft überhaupt nichts zusätzliches einzunehmen, weder eisen noch magnesium. es sei denn, man hätte einen nachgewiesenen mangel.


die meisten ärzte machen den fehler, die werte von schwangeren mit unschwangeren referenzwerten zu vergleichen. unschwanger sollte der hb-wert zwischen 12 und 14 liegen, in der schwangerschaft sollte er dagegen um 2-3 punkte unter den ausgangswert sinken und nicht künstlich hoch gehalten werden. ein HB-wert im letzten schwangerschaftsdrittel zwischen 10 und 11 gilt als ideal.

solche werte sind also NICHT behandlungsbedürftig und brauchen keinerlei künstliche eisenzufuhr. im gegenteil!
durch das sinken verbessern sich die fließeigenschaften des blutes, die nährstoffversorgung des kindes optimiert sich, die plazenta kann hervorragend arbeiten.
greift man da künstlich ein, kann das nachteilige folgen haben.


Hb: Der Hämoglobingehalt in den roten Blutkörperchen ist ein indirekter Hinweis auf den Eisengehalt des Blutes. Das Blut verdünnt sich während der Schwangerschaft - die Plazenta braucht zu ihrer optimalen Durchblutung möglichst dünnflüssiges Blut. Die Anzahl der roten Blutkörperchen bleibt dagegen konstant. Infolge dessen nimmt der Hb-Wert ab. Ein gewisses Absinken ist - vor allem gegen Ende der Schwangerschaft - ganz normal. Ideal ist aber, wenn der Hämoglobingehalt nicht unter 10,5 g/% absinkt.

Quelle: http://www.kinder-stadt.de/index.html?kat=%2Fschwangerschaft.html%3Fid%3D2%26unterkat%3D0%26tabname2%3Dks_schwangerschaft

http://www.wir-sind-schwanger.de/lexikon/e/eisenwert.php

http://www.geburtshilfe.usz.ch/NR/rdonlyres/EE849BD1-7B4B-4835-B0A6-6F75D6CEB063/0/benc_1.pdf

Diese Werte werden auch als optimal von den Gestose-Frauen empfohlen. http://www.gestose-frauen.de

ein zu hoher HB-wert ist sogar schädlich und gefährlich:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,105074,00.html

eisenüberdosierung verursacht verstopfung, stuhlverfärbung, übelkeit. bitte unbedingt weniger nehmen, am besten ganz weglassen!

anzeichen für einen echten eisenmangel sind z.b. rissige mundwinkel.