Was soll man von so was denken ???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von syhana 10.12.09 - 13:29 Uhr

Das habe ich heute in meinem Mailpostfach gehabt.
Frage mich ob man so was besser wo melden sollte... da es sich doch da sicher um Betrug handelt.
Gehe mal in erster lienie davon aus das die so meine Daten heraus finden wollen für was auch immer.




Guten Tag,

Auch wenn dieser Brief Sie sicherlich ?berraschen wird, nehmen Sie sich bitte
einen Moment Zeit um ihn zu lesen. Es ist sehr wichtig. Ich bin Steve Morgen und
ich arbeite bei einer Finanzhaus in den
Niederlanden. Ich habe Ihre Adresse durch den International Web Directory Online
gefunden. W?hrend unseres letzten Treffens und ?berpr?fung der Bankkontos hat
meine Abteilung ein unt?tiges Konto mit einer riesigen Geldsumme, US$ 6,500,
000.00(Sechs Million f?nfhundert tausend US Dollar) gefunden, das einem unseren
gestorbenen Kunden geh?rt: Herr Williams aus England. Er ist gestorben und hat
keine Beg?nstigten hinterlassen. So dass die Fonds auf seinem Konto unt?tig
geblieben sind, ohne jeden
Anspruch oder Aktivit?t f?r einige Zeit schon.

Wegen unseren Finanzhaus vorschriften kann nur ein Ausl?nder als n?chster
Verwandten stehen und deshalb habe ich mich entschlossen Sie zu kontaktieren, um
mit Ihnen zusammen zu arbeiten um diese
unt?tigen Fonds zu reaktivieren. Und so jede negative Entwicklung oder sogar den
endg?ltigen Verlust der Fonds abzuwenden. In Namen meiner Kollegen suchen ich
Ihre Erlaubnis als n?chster Verwandte unseres verstorbenen Kunden zu stehen, so
dass die Fonds freigestellt und auf ihr Konto ?berwiesen
werden k?nnen. Sie w?rden zum n?chsten Verwandten des Beg?nstigten werden und
die Fonds werden in Ihre Verantwortung freigestellt werden. Wir d?rfen mit
ausl?ndischen Kontos nicht arbeiten, das k?nnte in der Zeit der ?berweisung
auffallen. Ich arbeite noch bei dieser Finanzhaus, das ist der eigentliche
Grund, dass ich eine zweite Partei oder Person ben?tige, um mit mir zu arbeiten
und Anforderungen als n?chster Verwandte zu schicken und auch um ein Bankkonto
bereit zu stellen, oder eines bei einer neuen Bank zu er?ffnen, um die unt?tige
Fonds zu erhalten.


Am Ende der Transaktion werden Ihnen 40% Prozent zustehen, zur Seite gelegt und
60% werden f?r meine Kollegen und mich sein. Was ich von Ihnen verlange ist als
n?chster Verwandte des Verstorbenen zu stehen. Ich besitze alle
notwendigen Dokumente um die Transaktion erfolgreich zu verwirklichen. Weitere
Informationen werden Sie so bald ich Ihre positive Antwort bekomme erhalten. Ich
schlage Ihnen vor so bald wie m?glich mir zu antworten. Wir haben nicht viel
Zeit diese ungl?ckliche Situation zu ?ndern und ich bef?rchte, dass
ohne Ihre Hilfe alles verloren gehen wird. Wegen der Vertraulichkeit bitte ich
Sie mir auf meine privaten Email Adresse mit folgenden Angaben zu antworten:
Vollst?ndiger Name, Adresse, Telefon- und Faxnummer.


In Erwartung Ihrer Antwort, verbleibe ich,

mit freundlichen Gruessen,

Steve Morgan.

Bitte antworten Sie zu meiner privaten E-Mail-Adresse:

Beitrag von syhana 10.12.09 - 13:31 Uhr

und da is das nächste...

--
Mein Name ist Patrick Chan Ich arbeite mit dem Hang Seng Bank. Es ist die
Summe von $ 22.500.000,00 in meiner Bank "Hang Seng Bank", Hong Kong.

Ich möchte eine Übertragung der $ 22.500.000,00 zu machen. Ich bitten Sie
Hilfe bei der Vornahme dieser transaction.I wollen 30% der gesamten Mittel
als Ausgleich für Ihre Unterstützung zu geben.

Sollten Sie Interesse haben bitte senden Sie mir eine E-Mail auf meine
private E-Mail (patchanprivacy006@yahoo.com.hk).

Grüße,
Patrick Chan.


würde mich mal Interesieren was die davon ahben wenn man da antwortet ??
________________

Beitrag von bibuba1977 10.12.09 - 13:33 Uhr

Klingt ja so, als wuerden sie die Bankverbindung haben wollen. Eine Einzugsvollmacht muss man nicht vorlegen... #aha

LG
Barbara

Beitrag von bibuba1977 10.12.09 - 13:32 Uhr

#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf

Das ist ja mal ne Geschichte... Ich wuerd die Mail einfach loeschen. SPAM!

LG
Barbara

Beitrag von syhana 10.12.09 - 13:33 Uhr

das werde ich auch.. normal mache ich so was nich mal auf. Aber würde mich trotzdem man Interessieren ob einer weiss für was diue meine Daten wollen.

Beitrag von seikon 10.12.09 - 13:37 Uhr

"..das werde ich auch.. normal mache ich so was nich mal auf. Aber würde mich trotzdem man Interessieren ob einer weiss für was diue meine Daten wollen..."


Na für kriminelle Geschäfte natürlich. Entweder wollen sie dich als Strohmann zur Geldwäsche benutzen, oder sie wollen dein Konto leer räumen.

Kannst ihnen ja mal antworten und deine Daten mitteilen und abwarten, was die damit machen ;-).

Beitrag von wasteline 10.12.09 - 15:38 Uhr

Bist Du wirklich so naiv, dass Du Dir das nicht denken kannst?

Beitrag von syhana 10.12.09 - 15:48 Uhr

Nein... aber ich dachte es weiss hier jemand einfach etwas näheres drüber.
Ob man das und wenn wo melden sollte.

Beitrag von tweety25883 10.12.09 - 13:35 Uhr

Hallo

Löschen und nicht reagieren. Ja, es ist Betrug, darüber kam vor ein paar Wochen was im Fernsehen.

LG Tweety

Beitrag von myimmortal1977 10.12.09 - 13:45 Uhr

Im Moment kursieren viele solcher E-Mails im Netz. Spam, löschen!

Beitrag von jenny133 10.12.09 - 13:53 Uhr

Seit wann hat jemand was zu verschenken?
Mach da ja nicht mit, du handelst dir wahrscheinlich nur Ärger ein!!

Ich würds auch sofort löschen und gut ist...

LG
Melanie

Beitrag von carrie23 10.12.09 - 18:25 Uhr

Haben wir schon 100 mal bekommen-ab in den Papierkorb

Beitrag von miss.cj 10.12.09 - 19:14 Uhr

Geldwäsche?