Ich versuche es spontan---> BEL

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von budgie 10.12.09 - 13:58 Uhr

Hallo ihr Lieben !


Habe ja vor 2 Tagen schonmal geschrieben, dass sich unsere Kleine nochmal gedreht hat und nun derzeit in BEL liegt.

Für mich ist erstmal ne Welt zusammen gebrochen, weil ich ja ab Freitag schon in der 36.SSW bin und die Chancen einer Drehung nicht gerade grösser werden.

Haben dann auch erstmal viel gelesen. Der eindeutige Tenor im I-Net geht ja schon in Richtung KS bei BEL. Sei es von den Leuten selbst oder auch von diversen KKH und Ärzten. Und wenn es geht dann noch 14 Tage vor ET.

Für mich alles in allem ein Alptraum.
Nun habe ich heute mal in meinem KKH in Gifhorn angerufen um mir einen Termin zur Anmeldung zu holen.
Da hatte ich eine total liebe Hebamme dran, die mir gleich alle Ängste nahm. In Gifhorn drängt man in solch einer Situation nicht zum KS bzw unterstützt das voll, wenn man spontan entbinden will.
Die Hebamme selbst hat ihr erstes Kind auch in BEL spontan entbunden.
Zeitgleich hat sie mir noch die Nr von der Schwangeren-Ambulanz gegeben, wo ich dann am 04.01. einen Termin zuzätzlich habe, um alle Risiken zu besprechen und um nochmal alles zu vermessen etc.

Ich bin nun total erleichtert irgendwie, lasse nun auch alles auf mich zukommen.
Entweder erfahre ich am 23.12. beim nächsten Termin, dass unsere Kleine wieder "richtig" liegt, und wenn nicht, ändert das auch nichts ;-).

Gibt es hier Leute, die mir von einer spontanen Geburt bei BEL berichten können ?

Wollte euch das nur mal mitteilen.

LG Janine

Beitrag von mullemaus1911 10.12.09 - 14:04 Uhr

Hallo Janine,

Respekt vor deiner Entscheidung!!! Ich finde das ganz toll. Und wünsche dir für die Geburt alles Gute!

Unsere Maus liegt auch in BEL, bin in der 34. SSW. Ich hoffe, dass sie sich noch dreht.
Ich würde bei BEL nicht spontan entbinden, weil ich noch immer Probleme seit der letzten Geburt habe. D.h., durch großen Druck und durch eine Saugglockengeburt, habe ich Probleme mit dem Schließmuskel. Ist nichts weltbewegendes, aber ich möchte auch nicht, dass es schlimmer wird. Es war sogar im Gespräch, in JEDEM Fall einen KS machen zu lassen. Aber das möchte ich nicht. Ich möchte eigentlich nicht auf eine spontane Geburt verzichten. Aber aus der BEL wäre es mir für mich zu riskant, hätte Angst, dass sich meine Probleme verschlimmern.
Nun hoffe ich jeden Tag, dass sich unsere Maus doch noch dreht!

Ich wünsche euch alles Gute und finde deine Entscheidung wirklich toll!

LG, Kerstin #herzlich

Beitrag von budgie 10.12.09 - 14:17 Uhr

Kann dich total verstehen.

Bei mir hielt sich das Reissen nach meiner ersten Geburt in Grenzen, war aber auch schon schlimm.

Aber mit Saugglocke ist natürlich auch extrem, das war bei mir zum Glück nicht notwendig, aber dafür hat mein Arzt gleich geschnitten. Weiss nicht, ob das nötig war.


Ich habe im I-Net gelesen, dass eine Geburt aus BEL sogar entspannender für das Gewebe sein soll. Das wird da irgndwie langsamer beansprucht.

Wichtig ist, meinte die Hebamme, dass man absolut entspannt an die Geburt herangeht.
Aber als sie meinte, dass sie ihr erstes (!) Kind aus BEL spontan entbunden hat, war ich auch erstmal total beeindruckt.

So eine Entbindung wird ja sowieso mit PDA gemacht (wollte sowas zwar auch nicht), sodass jederzeit ein KS gemacht werden kann. Passiert sogar unter normalen Entbindungen oft genug.
Mal schauen, was die am 04.01. in der Ambulanz sagen.

Nur meine Mutter wird mir versuchen diese Entscheidung auszureden, wegen den Risiken, dass weiss ich.

Ich drücke dir ganz ganz fest die Daumen, dass sich eure Maus noch dreht, sodass du um einen KS herum kommst.

Hast ja zum Glück noch ein bisschen mehr Zeit.
Das scheint beim 2.Kind häufiger vorzukommen, dass sie bis kurz vorher noch in BEL liegen können. Ist einfach doch mehr Platz drin, weil alles schon vorgedehnt ist.

Aber das wird schon noch und bei mir vielleicht auch.

LG Janine

Beitrag von nadja101 10.12.09 - 14:05 Uhr

Hallo du!

Weißt du was? Ich finde das soooo super!!! :-)#pro#herzlich

Du sprichst mir irgendwie aus der Seele.. denn das ist auch meine größte Sorge das sich meine Kleine nicht dreht bis zum Schluss. Denn ich möchte auch absolut eine spontane Geburt haben!! Bin auch total gegen einen KS und wenn der bei mir mal nötig sein wird würde für mich auch ne Welt zusammen brechen.
Daher versteh ich dich so gut!

Mensch ich wünsche dir alles alles Gute!!!!:-) Respekt das du es versuchst. :-) Ich glaube wenns bei mir so wäre würde ich es auch so versuchen aber hätte schon Angst auch...

LG und ich dürck dir die Daumen das es sich vielleicht doch noch dreht. :-)

Berichte uns!! :-)

LG Nadja 24.ssw :-)

Beitrag von kleinundrund 10.12.09 - 14:09 Uhr

Hallöchen,

also ich selber in ja grad erst mit dem ersten Kind schwanger, aber meine Hebamme hat im GVK erzählt, dass sie eines ihrer Kinder im BEL spontan entbunden hat und zwar völlig problemlos.

Und du bist ja "erst" in der 36. SSW - eine der Kursteilnehmerinnen hatte ihren Wurm auch lange in BEL liegen.....eine Woche vor der Geburt hat sich der dann gedreht und alles war gut!
Die Hebamme hat ihr auch Übungen gezeigt (keine äußere Wendung!) mit der man den Bauchbewohner zum drehen bewegen kann. Eine davon war, dass man in den Vierfüßlerstand geht und dann mit den Armen runter, so dass man in "Schieflage" ist....und dann ganz sanft mit dem Po hin und her wiegen....diese Übung hat die Kollegin wohl jeden Abend gemacht....

Wünsch dir alles Liebe und eine schöne Geburt...

Grüßle,
kleinundrund mit Benedikt im Bauch (37. SSW)

Beitrag von budgie 10.12.09 - 14:25 Uhr

Danke dir !

Die Übung kannte ich noch gar nicht, werde ich auch mal probieren.

Schaden kann es nicht.

LG

Beitrag von ria1972 10.12.09 - 14:12 Uhr

Hallo !

Ich bin zwar erst ganz frisch schwanger, aber ich bin gerade über Deinen Beitrag gestolpert. Finde es ganz toll, daß Du es versuchst eine natürliche Geburt trotz BEL zu haben. Meine Schwester hatte bei Ihrer jüngsten Tochter auch eine Steißgeburt und das hat prima geklappt.
Übrigens, mein Sohn hat sich noch in der 38.Woche gedreht, vieleicht hast Du ja noch Glück.
Ich wünsche Dir alles Gute !

Ria

Beitrag von berliner-kindl. 10.12.09 - 14:12 Uhr

Nicht schlecht#pro
Versuchen kann man es ja, KS kann man dann ja immer noch machen;-)

Beitrag von budgie 10.12.09 - 14:18 Uhr

Richtig ;-).

LG

Beitrag von brautjungfer 10.12.09 - 14:22 Uhr

Hallo,

ich finde deine Entscheidung toll.
aber, dein Kind hat noch Zeit sich zudrehen. es gibt Kinder die drehen sich auch erst während den ersten Wehen.
Bei meinem Sohn wussten wir auch nie wie er liegt. er war so ein kleiner Drehwurm.;-)

lg und alles Gute

Beitrag von budgie 10.12.09 - 14:29 Uhr

Ja stimmt, du hast mir vor 2 Tagen auch schon in meinem Thread geantwortet und das geschrieben mit eurem Sohn.

Ist ja auch krasse, dass er sich noch soviel gedreht hat.

Meine Angst war nur, dass die mir im KKH sagen, dass da nur ein geplanter KS vor ersten Wehen in Frage kommt, sodass unsere Maus keine Chance gehabt hätte sich selbst kurz vorher noch zu drehen.

Aber so weiss ich, dass ich bis zum Schluss hoffen kann.

LG Janine

Beitrag von brautjungfer 10.12.09 - 14:33 Uhr

mit was begründen die denn, das dann nur ein geplanter KS in Frage kommt?
wenn etwas unter der Geburt ist, kann man immernoch einen KS machen und den werden sie dir dann auch nicht verweigern.
kann mir nur vorstellen, dass der geplante KS besser organisierbar ist, anders kann ich das nicht begründen.

lg und berichte bitte wie es weitergeht.

Beitrag von budgie 10.12.09 - 14:41 Uhr

Ich habe das im I-net so gelesen, dass die Praxis für BEL-Geburten total zurück gegangen ist bzw kaum existiert, weil ja alle sagen, dass die Risiken im Fall dieser Lage einfach grösser sind, als wenn das Baby in Schädellage liegt.

Deswegen der KS. Und der soll natürlich geplant sein, damit sich Ärzte und Co daruf einstellen können.

Wie es dem Kind dabei geht ohne Wehen aus dem Bauch gerissen zu werden, ist dabei erstmal unerheblich.

Einige wenige KKH leiten wohl vor einem geplanten KS wegen BEL noch Wehen ein, damit das Kind darauf vorbereitet werden kann, was auch viel besser ist.

Aber ein KS unter Wehen bedeutet ja auch wieder mehr Risiko, als ein geplanter.

Tja und so kommt dann alles zueinander.

LG

Beitrag von budgie 10.12.09 - 14:22 Uhr

Ich danke euch alle für eure positiven Zusprachen.


Das hat mich nochmal bestärkt.

Und scheinbar gibt es ja einige Leute, die ohne Probleme so entbunden haben.

Hauptsache mein Kind wird nicht 2 Wochen vorher ohne Wehen etc aus dem Bauch gerissen, aber da habe ich in dem KKH ja mal richtig Glück.
Zumal ich ja schon ne spontane Geburt hatte, was das wohl alles noch erleichtern kann.

Das wird schon klappen, zumal sie sich ja auch noch drehen kann.

Danke euch allen,

wünsche allen ne schöne Geburt, sowie Restschwangerschaft.

LG Janine

Beitrag von booo 10.12.09 - 14:24 Uhr

Frag doch mal im babyforum oder bei Geburt und Wochenbett nach Erfahrungen!

Finde ich gut, dass du es machst, ich würde es auch tun. Getsren war bei mein baby auch eine spontan geburt von Zwillis! Fand ich auch ganz toll, gibts ja nicht oft!

Beitrag von zausel679 10.12.09 - 14:27 Uhr

Hallo Janine,

Daumen hoch. Werde ich auch so machen, falls das Baby zum Schluss noch in BEL liegt. Aber ich habe ja noch Zeit...

Schreibst Du einen Geburtsbericht. Würde mich freuen!

LG
Katja

Beitrag von budgie 10.12.09 - 14:31 Uhr

Werde ich dann bestimmt machen, vorallem wenn es wirklich ne BEL Geburt wird.

Find ich cool, dass du auch so denkst.

LG

Beitrag von jane81 10.12.09 - 14:29 Uhr

Hallo,


meine schwester hat im märz diesen jahres ihren sohn spontan aus bel entbunden. sie sagte zwar das es die schlimmste und schmerzhafteste geburt von allen 4en war, aber sie dennoch froh ist es so gemacht zu haben! sie lag allerdings auch am wehentropf!

ihre anderen kinder sind immer ganz problemlos und extrem schnell geschlüpft sind. und schmerzen kann man sowieso nicht vergleichen weil jede ein anderes empfinden hat.


du packst das schon!


lg
Jane 21.SSW

Beitrag von budgie 10.12.09 - 14:35 Uhr

Ja mal schauen, wie es mit den Schmerzen wird.

Würde mich schon als schmerz-pervers ;-) bezeichnen, aber irgendwann hat es mir bei Lara dann aber auch gereicht, hatte da aber auch einen Tropf vorher, allerdings keine PDA.
Ich glaube BEL Geburten werden nur mit PDA gemacht, damit man mit einem KS gleich loslegen könnte.
Rede mir mal ein, dass ich somit vielleicht trotzdem weniger Schmerzen als bei Lara haben werde ;-).

Und wenn nicht, naja geht auch vorbei.

LG

Beitrag von jane81 10.12.09 - 22:37 Uhr

ja, genau! pda hatte sie dann auch. hab ich ganz vergessen zu schreiben. nur am schluß hatte die nachgelassen und dann wurds schmerzhaft. aber je nachdem wie schnell das kleine kommt wirkt die pda dann ja vielleicht noch. ich hatte z.b. bei meiner 2. geburt ne pda bekommen weil sich der mumu nicht öffnen wollte und ich schon nen wehensturm hatte. nach der pda hab ich die maus innerhalb einer stunde im arm gehabt und rein gar nichts gespürt da unten weil die pda noch super wirkte #ole

Beitrag von uvd 10.12.09 - 15:33 Uhr

ich finde das superklasse. ich hab noch ein paar statements und links für dich:

BEL ist eine normale geburtslage, wenn auch nicht so häufig wie SL.

hier ein artikel zur optimalen geburtsform bei BEL:
http://www.doula-ortenau.de/material/bel.pdf

wunderschöne bilder einer geplanten BEL-hausgeburt (fußlage):
http://www.birthingway.com/footling_breech.htm

zwei videos von BEL-wassergeburten:
http://www.youtube.com/watch?v=jD5939e5PZ8
http://www.youtube.com/watch?v=YaX2lHQQGRE

artikel "Beckenendlage - das Nürnberger Modell"
http://zeitung.hebammen.at/2001/1_01.htm

----
ich wurde übrigens auch aus BEL geboren, mein bruder ebenfalls

Beitrag von budgie 10.12.09 - 15:39 Uhr

Ich danke dir !

Die Links hast du mir vor 2 Tagen schonmal geschickt.

Da hatte ich einen Thread aufgemacht, als ich von der BEL erfahren habe.

Habe die schon alle durchgestöbert, sie waren sehr aufschlussreich.
Das eine Video war echt schön, sah alles total easy und entspannt aus.

Das werde ich doch wohl auch hinbekommen ;-), wenn auch nicht im Wasser.

LG Janine