Soll ich ihn aufm Bauch schlafen lassen?Angst vor Kindstod

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von lilaleo 10.12.09 - 14:15 Uhr

Hallo zusamm,

erst dreht sich der Kleine nicht in meinem Bauch und jetzt das auch noch. Ich glaub er möchte immer die Lage die man selbst nicht will :) Seit seiner Geburt schläft er nachts auf meinem Bauch...um die Nähe zu fördern haben wir sogar nen Beistellbett gekauft. Tagsüber schläft er immer nur in Bauchlage...bei der Rückenlage wacht er nach spätestens 10min wieder auf. Heut nachts ist e mir zum ersen mal vom Bauch gerutscht und lag in Bauchlage neben mir...und SCHLIEF DURCH von 22 bis 6 Uhr. Danach ich ihn wieder in sein bettchen gesteckt in Rückenlage...30 min gequängel bis ich ihn aufn Bauch gedreht hab und siehe da so schläft er auch in seinem Beistellbettchen.

Mir geht es ja gar nicht ums durchschlafen oder so...mir gehts nur darum das er im beistellbett schläft, weil ich ja jetzt gemerkt hab das ich viel zu tief schlafe um ihn noch "sicher" auf meinem Bauch zu haben. Was würdet ihr machen, würdet ihr ihn auf den Bauch legen ode ihm weiter die Rückenlage wegen dem plötzlichen Kindstod "aufzwingen"????? Alle anderen negativen Faktoren, wie Rauchen, Temperatur etc. sind bei uns nicht vorhanden d.h. wir sind Nichtrauer, das Kind hat nen Schlafsack an, die Temperatur beträgt max. 18 grad im Schlafzimmer,meist 17.

Oh man ich hab doch nur Angst und trotzdem will ich doch das es menem Baby gut geht, denn er ist heut viel viel ausgeglichener als sonst :)

LG Lilaleo und der kleine bauchschläfer

Beitrag von schwilis1 10.12.09 - 14:52 Uhr

das selbe problem habe ich auch. mein kleiner schläft sehr sehr schlecht auf dem rücken wenn überhaupt. er erschreckt sich nicht nur selber ständig (pucken kann er gar nicht ab....) sondern er ackert die halbe nacht auf dem rücken und jammert und winzelt und dreht sich hin und her.
leg ich ihn auf den Bauch ist sofort ruhe und er schläft wenn auch nur ausversehen 4 Stunden am Stück und auch von der Ackerei hoer ich nichts mehr.
ausserdem merk ich wie er nachts meine nähe sucht. er robbt sich mit seiner nase an meinen Busen, riecht, dreht das Kopfchen und schläft weiter. ab und zu dreht er dann den kopf wieder zu mir, riecht ob mamas busi noch da ist, kopf wird wieder weggedreht und es wird weitergeschlafen.
ohne ackerei, quängelei oder sonstigem.
es geht mir auch nicht um meinen schlaf. ich schlaf gerade genauso schlecht wie wo er geackert hat, aber ich merke halt dass er dann tagsüber nicht so quengelig ist und auch tagsüber eher zur ruhe kommt.
ich lass ihn auf den bauch schlafen auch wenn ich schiss habe.
ich hoffe einfach dass der da oben gut auf meinen kleinen aufpasst. schliesslich wird es einen grund geben warum der liebe gott mir dieses bezaubernde Wesen zur obhut gegeben hat.
so ich melancholisches Mü´tterlein werde mein Baby aus dem Tuch entlassen und ihn auf dem Bauch weiterschlafen lassen :)

Beitrag von glu 10.12.09 - 15:34 Uhr

Du könntest es mal auf der Seite versuchen oder puck ihn doch mal!

Seit wir pucken schläft unser Sohn tatsächlich auf dem Rücken, vorher auch nur Bauch und Seite!

lg glu

Beitrag von honey8319 10.12.09 - 17:08 Uhr

meine kleine schläft auch nur auf dem bauch. auch ihr gefällt pucken garnicht und sie wacht auf dem rücken nach spätestens 10 min auf. sie ist 4 monate alt und schläft seit der 4. woche auf dem bauch. auch ich hoffe, dass alles gut geht und denke das es auch nicht gut ist wenn sie nicht schlafen können die kleinen mäuse.
in meiner verwandtschaft haben wir vor 10 jahren ein kind an kindstod verloren, dass auf dem rücken schlief.
lieben gruß
Manuela mit Chris 5J. und Sara 29.07.2009

Beitrag von yashila 10.12.09 - 21:11 Uhr

Hi,

besorgt Euch doch diese Bewegungsmelder-Matte von AngelCare mein ich. Die schlägt dann Alarm, wenn die Kleinen länger als 20sek nicht atmen. Dann kannst du bestimmt auch beruhigter schlafen.

lg yashi

Beitrag von criseldis2006 11.12.09 - 08:48 Uhr

Hallo,

Helena schläft von Geburt an nur auf dem Bauch.

Auf dem Rücken geht gar nicht, da brüllt sie nur, aber sobald sie auf dem Bauch liegt, schläft sie ein.

Ich habe das mit dem KiA besprochen.

LG Heike

Beitrag von lilaleo 13.12.09 - 11:01 Uhr

Erstmal vielen Dank für deine Antwort, was hat der Kinderarzt denn dazu gesagt?

Liebe Grüße
Linda

Beitrag von lilaleo 13.12.09 - 11:07 Uhr

DANKE für eure lieben Antworten. Seit zwei Nächten lass ich ihn jetzt aufm Bauch schlafen und endlich schläft er in seinem bettchen und schläft auch ohne viel gemecker nach seiner Nachtmahlzeit wieder ein....ich freu mich so...nur das natürlich immer die Angst mitschläft, aber ich glaub man hat ja eh sein Leben lang Angst das den Kindern was passiert...also hoff ich einfach mal das alles gut geht, schließlich bin ich ja als Bauchschläferin auch groß geworden.

Achja Pucken mag er überhaupt gar nicht, das fand er die Tage nach der Geburt toll, bis er gemerkt hat das man die ARme bewegen kann und siehe da hat er tierisch angefangen zu schreien beim pucken.

LG
Linda