Wie lang trauert ein Hund ?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von ungeheuerlich 10.12.09 - 14:42 Uhr

Hallo,

die Überschrift ist ein bißchen unglücklich gewählt, da mir diese Frage pauschal niemand beantworten kann, das ist mir klar.

Wir haben am Freitag einen Hund bekommen. Ein riesiges Tier, Kangalmix, Hündin, kastriert, 5,5 Jahre alt, und eigentlich sehr verfressen.

Sie hört auf uns und wir haben auch sonst keinerlei große Probleme mit ihr. Die ersten 2 Tage waren scheibar ok, aber seit Montag geht sie nur noch sehr schlecht ans Futter. Würstchen und Co. nimmt sie trotzdem, aber erstens will ich das erst gar nicht angewöhnen und zweitens ist das auch keine Lösung.
Gestern hat sie nur eine Handvoll gefressen, aber auch nur weil ich Rinderbrühe mit rein habe. Heute noch gar nichts.
Jedes mal wenn wir draußen sind, dann geht sie nochmal zu dem Seitenweg, wo sie ihre Besitzer gebracht haben. Sie schaut mit erhobenen Kopf ob sie wieder kommen und wenn sie sieht, daß keiner kommt, senkt sie den Kopf und trotet lustlos ins Haus.
Sie trauert offensichtlich, war auch noch nie woanders in ihrem Leben, ist seitdem sie ein Welpe war bei diesen Leuten.
Kann mir jemand sagen wie lange man sich das mit anschauen sollte o. ab wann es besser wäre den Hund wieder zu dem alten Besitzer zu geben?

LG

Kerstin

Beitrag von booo 10.12.09 - 14:52 Uhr

Es hat sicher einen Grund warum sie abgegeben wurde und so hart es ist: Da muss sie durch.

Je mehr du sie beschäftigst, desto weniger Zeit hat sie zum trauern.

Mach dich interessant, mach Spiele, Leckerchen etc. Um das Futter würde ich erstmal kein tam tam machen.

Wie du selbst schon gesagt hast, pauschal kann das niemand sagen.

Unser Hund hat nachdem unser anderer Rüde eingeschläfert wurde, 3 Wochen getrauert. Wir hatten recht schnell einen neuen Zweithund wieder dazu, aber die hat er erstmal 2 Wochen absolut gemieden und ständig unseren Kleinen gesucht.

Nach 3 Wochen ging es innerhalb paar Tagen auf einmal ganz normal weiter.