Es hilft kein Babyöl... Was nun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von -.saskia.- 10.12.09 - 15:02 Uhr

Hallo liebe Mamis,

meine Kleine hat mittelstarken Milchschorf auf der Kopfhaut... und ich reibe diese seit 3 Tagen abends immer mit Babyöl ein.
Aber es hilft nicht. Zumindest hilft es kaum!
Dort wo der Schorf abgefallen ist hat sie rote Stellen.
Möchte nicht das meine Kleine Narben bekommt.. denn der Schorf ist auch unmittelbar in Strin nähe und daher wären Narben immer sichtbar.

Habt ihr vllt noch einen Tip was ich da machen kann?

Ganz liebe Grüße
Saskia + Caro-Marie (4 Monate)

Beitrag von kiwi-kirsche 10.12.09 - 15:05 Uhr

lass es einfach dran, is doch nix schlimmes!

lg
kiwi

Beitrag von -.saskia.- 10.12.09 - 15:07 Uhr

Das Problem ist einfach, dass sie den auch "abkratzt" und dadurch eben Narben entstehen.
Sie hat gemerkt, dass Kratzen an allen möglichen Gegenständen und auch am Körper echt toll ist -.-

Beitrag von 98honolulu 10.12.09 - 15:10 Uhr

Frag mal in der Apotheke. Soweit ich weiß, gibt es da was!

Beitrag von ikarya 10.12.09 - 15:11 Uhr

Ich würd damit mal zum KiA gehen, damit der sich das mal anschaut. Und sonst eine dünne Mütze aufsetzen. Wenn die Kopfhaut darunter rot ist sollte der m.W. nicht abgemacht werden!

Liebe Grüße!

Beitrag von maximama22 10.12.09 - 15:11 Uhr

Meine Maus ist 8,5 Monate und hat auch noch Milchschorf auf dem Kopf. Habe vorgestern meinen KiA gefragt und der sagte er habe auch schon Kinder mit 8 Jahren gesehen dass sie das noch haben.

Da müssen wir wohl oder übel abwarten. Aber ich mach jetzt seit 3 Tagen garnichts mehr und umsoweniger man macht umso weniger fällt er auf. Glaube ich zumindest.

Lad dich auf ne #tasseTee ein um miteinander abzuwarten.

Liebe Grüße
Maximama

Beitrag von -.saskia.- 10.12.09 - 15:15 Uhr

Danke für eure Antworten. Wenn meine Kleine vom Mittagsschlaf aufwacht werde ich einfach mal schauen was die in der Apotheke mir raten.
Ansonsten sollte ich wohl echt abwarten und einen Tee mit Maximama trinken ;=)

Beitrag von bittersweet1986 10.12.09 - 15:14 Uhr

Meine Maus hatte das bis zu den augenbrauen. eigtl. soll man das nicht nehmenm aber das einzige was bei uns gegen die trockenen stellen geholfen hat war gutes olivenöl. hab es regelmäßig rauf gemacht und dann ging es recht schnell weg.
LG

Beitrag von metapher77 10.12.09 - 15:26 Uhr

Wir haben es bei unserem Kleinen auch einfach "seinen natürlichen Gang" gehen lassen, und inzwischen (8 Monate) hat er kaum noch Milchschorf. Meine KIA meinte, so lange sich da nichts entzündet, sollte man einfach gar nichts machen. Weniger ist halt manchmal einfach mehr...