Seit 1,5 Jahren in meinen Chef verliebt

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von yyyxxxxyyyyxxxx 10.12.09 - 15:18 Uhr

und es tut einfach nur noch weh.

ich liebe meinen job, hab einen festen vertrag und werde auch in der Firma bleiben, ich hab keine alternative....

mein chef weiß absolut nix davon das ich schon so lange in ihn verliebt bin. ich träume ständig davon, ich suche seine nähe...


wie kriegt ich ihn aus meinem Kopf?

Beitrag von sniksnak 10.12.09 - 15:22 Uhr

Oooh sowas hatte ich auch mal :-P
Ich fand das eher spannend als schmerzhaft! Ist so 10 Jahre her und wir hatten dann auch mal was - und dann war's vorbei. ;-)

Tipps kann ich dir nicht geben. Ablenkung ist gut! ist er denn immer vor Ort?

Beitrag von -kopfsalat- 10.12.09 - 15:35 Uhr

das geht irgendwann vorbei. Von ganz allein. Kann halt ne Zeit dauern *g*

Gruß
Salat

Beitrag von laus1 10.12.09 - 20:23 Uhr

Hallo,

genau das hatte ich auch. Hatte mich in meinen Chef verliebt. Hatten dann eine Affäre.

Er hat sich dann von seiner Frau getrennt ich mich von meinem Mann und jetzt sind wir glücklich verliebt.

Natürlich arbeite ich jetzt nicht mehr dort.


Viele Grüße
laus

Beitrag von k_a_t_z_z 10.12.09 - 22:28 Uhr


Kenne ich - ist zehn Jahre her.

Allerdings hat es beidseitig heftig geknistert ohne dass jemand etwas merken sollte - wochenlang wussten wir das ohne miteinander privat zu reden.

Die einzige derart heftige "Schwärmerei" in meinem Leben.

Wir sind dann ein Mal in der Kiste gelandet und das war's dann auch - für mich. Ehrlich gesagt - er war auch verdammt sch... im Bett... ;o)

Heute verbuche ich das unter "Hormonrausch".

Aber wenn von ihm 1,5 Jahre nichts kam musst Du es abhaken und wegschieben. Ist er denn liiert?

Oder einen neuen Job suchen oder es zumindest versuchen. Dann würde ich es ihm letztlich sagen.

LG, katzz