Wohnungskauf Kreditangebot

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von rabe-aremu 10.12.09 - 15:24 Uhr

Hi,
wir wollen uns ein Eigenheim zulegen.
Jetzt liegt uns ein Vertragsangebot vor dass wir geprüft und unterschrieben haben. Allerdings haben noch einige Dinge gefehlt, wie Lageplan nochmal die aktuelle November Lohnabrechnung.
Meine Frage wäre was jetzt noch dazwischen kommen kann?
Kanns doch noch schief gehen?
Kann mir überhaupt jemand was dazu sagen?
Sorry, wenns ne blöde Frage ist, aber ich bin so aufgeregt!!!:-p

Beitrag von emma81 10.12.09 - 16:17 Uhr

Hallo,

also wir haben gerade auch ein Angebot für eine Finanzierung und der von der Bank hat gemeint, wenn es uns zusagt müßten wir noch die restlichen UNterlagen ( wie Lageplan, Lohnabrechnung ) vorbeibringen und dann prüfen die halt, ob wir uns das überhaupt leisten können.
Wir könnten aber frühestens danach was unterschreiben. Wurde das bei euch schon geprüft ? Sonst wundert es mich, daß ihr schon unterschreiben mußtet.

LG Emma

Beitrag von totoloto 10.12.09 - 17:28 Uhr

ist das süß...je nachdem welche bank es ist..

bei meinem mann ist es z.B. , dass dir die person doch sagt, ob sie es mit euch machen oder nicht...dann wird vertrag utnerschreiben und dann geht der Vertrag mit den gesamten Unterlagen in eine Zntralabteilung, wo nur FORMELL ..pro forma...geprüft wird, ob alle unterlagen vorliegen...da wir nicht irgendwie neu entschieden...!!!!!

d.h. ja, wenn Fluzeug auf euch morgen runterfällt...dann klappt es nicht..aber dann braucht ihr eher keine finaierung..GLÜCKWUNSCH!

Toto

Beitrag von myimmortal1977 10.12.09 - 18:13 Uhr

Nö, eigentlich nicht. Das einzige, was sehr nervenaufreibend werden wird, ist, wann die Bank das Geld für zuteilungsreif bereit stellt.... Das kann dauern... Bei mir hat es über 2 Monate gedauert und ich durfte fleißig Verzugszinsen an den Verkäufer zahlen.

Ich hoffe, Ihr legt im Kaufvertrag eine angemessene lange Zeit an. Sonst kann es teuer werden! Nur so als Tipp!!!

LG Janette