Starke Blutungen 3 Tage nach AS?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von kiara_sarah 10.12.09 - 15:44 Uhr

Hey ihr Lieben!

Hatte Montag eine AS (8 ssw) :-( und danach auch keine Beschwerden, außer hin und wieder kleine Tröpfchen Blut.
Da wir aber diesen Samstag Siedeln war ich heute in der neuen Wohnung um ein wenig zu putzen, da der Arzt im KH auch meinte, dass ich eigentlich alles machen kann.
Hab seit dem jetzt auf jeden Fall ein ziemliches Ziehen im Bauch und immer stärker werdende Blutungen.

Was hat man zu euch im KH gesagt? Musstet ihr danach liegen? Ist das normal Blutungen zu bekommen??

Lg, und danke schon mal für eure Antworten

Beitrag von frode 10.12.09 - 15:54 Uhr

Hallo,

so, jetzt mit Text :). Es tut mir leid, dass du dein Baby verloren hast. Das die Blutungen zunehmen, ist normal. Die ersten beiden Tage sind sie meist recht gering, so um den 3-5 Tag nehmen sie noch einmal zu, dann werden sie langsam weniger.
Ich denke nicht, dass du dich unbedingt hinlegen musst (zumindest nicht wegen der Blutungen), aber du solltest dich auf jeden Fall schonen, wenn du merkst, dass es dir zu viel wird!

Liebe Grüße

Beitrag von kiara_sarah 10.12.09 - 18:22 Uhr

Okay, das beruhigt mich, danke.
Hab mich jetzt trotzdem erst mal ein wenig hingelegt

Aber wo kommt denn das Blut her bzw. was hat es für ne Ursache? Ist das schon die erste Regel? Oder kommt das noch von der op? warum kommt es dann erst jetzt?
Irgendwie fühl ich mich grad so fremd in meinem Körper

Beitrag von frode 10.12.09 - 18:58 Uhr

Hm, nein, die erste Regel ist es noch nicht. Mit dem Tag der Ausschabung beginnt der erste Zyklustag. Wann die erste Regel kommt, ist recht unterschiedlich, meistens so 2 - 8 Wochen nach der OP. Woher die Blutungen genau kommen, kann ich dir nicht sagen. Aber auf jeden Fall ist ja eine Wunde durch die Ausschabung vorhanden, die noch etwas blutet und die Gebärmutter zieht sich wieder zusammen und dadurch wird das Blut dann ausgestoßen. Ich hatte einen Spätabort und recht lange Blutungen (so 14 Tage). Mein FA hat gesagt, dass auch das normal ist, weil sich irgendwann der Schorf an der Stelle löst, wo die Plazenta gesessen hat und dann kann es schon nochmal wieder bluten.

Ganz liebe grüße

Beitrag von miri28 10.12.09 - 15:56 Uhr

hallo
tut mir leid das dir das auch passiert ist:(
ichn hatte das nach meiner ersten as auch. die war montags und freitags ging es dann los mit den blutung, ca 14 tage lang:(

tja und nu hatte ich am montag meine zweite as auch 8ssw:(
bisher kommt mal ab und an son schwung blut, mal sschauen wie es sich entwickelt, allerdings hatte ich am sonntag bei meinen abgang so starke blutungen, dass ich nciht wüßte wo das blut noch her kommen soll.

alles gute und hab keine angst

Beitrag von lindalu 10.12.09 - 16:18 Uhr

Ich glaub das ist bei jedem verschieden! Ich hatte 2 AS und nie viel geblutut! Meine Freundin hingegen dachte, sie würde bald ausbluten! Wenn du Schmerzen hast dann gönn dir die nötige Ruhe! Die brauchst du wahrscheinlich auch!
Wünsch dir ganz viel Kraft
lg Linda

Beitrag von pedas 11.12.09 - 13:50 Uhr

Bei mir war das auch so, zuerst hatte ich nur ganz schwache Blutungen und keine Schmerzen einfach nichts, mir gings was die AS betraf richtig gut. Und dann am 2 Tag kamen recht starke Blutungen. Diese haben mehr oder weniger eine Woche lang gedauert.

Insgesamt hatte ich die Blutunen 14 Tage lang, nach einer Woche waren sie aber schwächer.

Hab mir auch Sorgen gemacht, war aber alles ok.
Lg, P