Um wieviel Uhr gehen eure Kinder ins Bett?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mum21 10.12.09 - 16:00 Uhr

Sophie wird in Februar 3 Jahre alt und es kommt OFT vor das sie erst 21-22 Uhr einschläft!

Das nicht mal in ihrem Zimmer. NEIN im Wohnzimmer. Auf der Krabbeldecke von Elias! Ich weiß dann braucht sie die Gewissheit das da jemand ist, aber ich habe es oft versucht ein Ritual reinzubringen. Vorlesen, CD hören, Köpfchen streicheln sogar alles zusammen wenn es irgendwie ging!

Das ging alles 4-5 Tage gut und dann war auch wieder nichts mit im Bett einschlafen.

Ich weiß mir einfach keinen Rat mehr!
Ja auch wenn ihr mich steinigt jetzt ich habe sie auch mal 5-10 Minuten NUR schreien lassen im Zimmer! Ich WEIß das es nicht der richtige Weg sein KANN und will das ja ändern.

Oder gibt es hier auch welche die sooo spät ins Bett gehen?


LG

Beitrag von naddelchen86 10.12.09 - 16:03 Uhr

Also Kenny geht immer gegen 19.30 schlafen.Es klappte eigentlich immer sehr gut, aber mit dem zunehmenden Alter wird es auch etwas kritischer. Manchmal schreit er auch rum.
Ich lasse ihn immer schreien, weil ich weiß das er nur schreit, damit ich ihn rausnehme und diesen Fehler habe ich nur einmal gemacht, dann machte er es jeden Abend, weil er dachte ich nehm ihn wieder mit runter ins Wohnzimmer. Nun meckert bzw. schreit er auch manchmal (großer Unterschied zum weinen) 5 Minuten oder auch 10 und ist dann ruhig. Länger versucht er es nie :D

LG

Beitrag von ...melle... 10.12.09 - 16:04 Uhr

Hallo

Jason ist jetzt dann 2,5 Jahre alt und geht zwischen 21 Uhr und 21.30Uhr ins Bett.

Er schläft jeden Morgen bis um 8 Uhr und ist danach auch recht fit.

Ich finde es kommt auf das Kind drauf an. Wenn deine Maus nicht mehr Schlaf braucht warum dann früher ins Bett..

oder möchtet ihr das gerne??

Jason ist wie seine Mama..ein Wenig-Schläfer ;-)

Grüssle Melle

Beitrag von mum21 10.12.09 - 16:14 Uhr

Nein, aber weil ich hier immer lese: Mein Kind geht um 19 Uhr ins Bett und so!

Dann sehe ich meine Tochter die um 21 Uhr frühstens in Bett geht und sie macht nicht mal ein Mittagsschlaf.

8 Uhr (wenn wir Glück haben) ist sie wach und geht 21 Uhr ins Bett!

Deswegen. Nicht weil ich das will!


LG

Beitrag von ...melle... 10.12.09 - 16:34 Uhr

Sorry war nicht böse gemeint #liebdrueck

war nur ne Frage, weil ja manche Eltern abends Zeit für sich möchten.

Beitrag von mum21 10.12.09 - 16:43 Uhr

Ich weiß. Habe es auch nicht böse aufgenommen!


LG

Beitrag von kiwi.82 10.12.09 - 16:08 Uhr

Mein Zwerg , wird im Feburar 2 und er geht meist zwischen 19 & 20 Uhr ins Bett,hört dann noch ne halbe Stunde seine Traumreise Cd´s von Arndt Stein (nach paar Min schläft er meist schon dabei ein) und meist schläft er dann bis frühst gegen 09.00Uhr.Mal klappt es gut und er schläft komplett durch, manches Mal dann, wacht er regelmäßig auf und schreit, gehe dann kurz hin und dann schläft er weiter.

Beitrag von widowwadman 10.12.09 - 16:20 Uhr

Mills geht meist so gegen neun schlafen, mal frueher mal spaeter, je nachdem wie muede sie ist.

Beitrag von berliner-kindl. 10.12.09 - 16:41 Uhr

Die beiden Grossen um 19 uhr in der Woche, am Wochenende um 20,30 uhr
Baby immer um 19 uhr oder früher

Beitrag von mylife35 10.12.09 - 16:45 Uhr

Amelie ist "erst" 16,5 Monate und geht so zwischen 19.30-20.30 Uhr schlafen und schläft bis 06.15-07.30 Uhr (mal so,mal so).

Mittagsschlaf macht sie je nach Nachtschlaf 1,5-2,5 Stunden.

LG mylife

Beitrag von lisanne 10.12.09 - 16:50 Uhr

Hallo,
mein Sohn (3J 2Mon.) geht um 19.30 Uhr schlafen. Dann ist er aber auch richtig müde und schlaeft schnell ein. Bis vor kurzem hat er noch einen Mittagsschlaf gemacht, zu der Zeit ging er zwischen 20.00 und 20.30 Uhr ins Bett.

Vielleicht hat deine Tochter Angst was zu verpassen und will deswegen unbedingt bei euch einschlafen?

LG Lisanne

Beitrag von sastneluni 10.12.09 - 16:55 Uhr

Hallo,

ich würde mich so freuen, wenn Maximilian später ins Bett gehen würde.
Mein Mann kommt nicht vor halb acht nach Hause und sieht so seinen Sohn gar nicht, den der geht momentan um 19 Uhr (ab und zu sogar noch früher) ins Bett.
und morgens sieht er ihn nicht, weil Maximilian um sieben noch schläft.

In den nächsten Wochen werde ich versuchen Maximilian Nachmittags noch mal hin zu legen, vielleicht schaffen wir es dann mal Abends auf 20 Uhr zu kommen, wenn er dann seine 12 Stunden schläft wäre das ja auch ok.

Achso Mittagsschlaf macht er von halb 12 bis um zwei.
Da hätte ich gegen eine Stunde später auch nichts einzuwenden.

Drückt mir mal die Daumen
Sabine


Beitrag von schullek 10.12.09 - 17:14 Uhr

wenn ihr euch alle so ok und wohl fühlt, ist doch nichts dagegen einzuwenden. ich bezweifle, dass sie noch als teenager auf der krabbeldecke einschlafen wollwn wird, von daher mal ruhig blut.

mein eohn geht ins bett, wenn er müde ist. in der rehel ist das so zwischen 20.30 und 21.00, wenn er im kiga mittagschlaf gemacht hat. ohne mittagschlaf so zwischen 19.30 und 20.00 uhr.

lg,

schullek

Beitrag von loonis 10.12.09 - 18:27 Uhr




Meine KLeine wird Ende Jan. 3 u. sie geht problemlos um 19 Uhr ins Bett

LG Kerstin

Beitrag von 96kati 10.12.09 - 18:27 Uhr

Guten Abend!

Mein Großer ist vier und geht gegen halb acht ins Bett!

Der Kleine acht Monate und so gegen 18.45 Uhr.

So entspannte Zeiten hatten wir nicht immer! Lange Zeit saßen mein Mann und ich abwechselnd am Bett von unserem Großen und mussten warten, bis er eingeschlafen war.

Ich würde dir zu Konsequenz raten!
Was soll sie bei euch im Wohnzimmer? Sie sollte in ihrem Bett einschlafen oder halt dort, wo sie normalerweise ihre Nächte verbringt (Familienbett, etc.).
Setz' dich doch zu ihr und warte, bis sie eingeschlafen ist. Davor vorlesen und vielleicht noch ein Hörspiel und dann wird geschlafen.

LG

Beitrag von wunschmama83 10.12.09 - 18:28 Uhr

Hallo!

Unser Sohn ist eineinhalb Jahre alt und geht gegen 19.30 ins Bett. Es kommt aber auch mal vor dass er nicht vor 21 Uhr zur Ruhe kommt - das ist aber eher selten.

Mittags schläft er mal ne Stunde, mal eineinhalb.


Momentan kann ich Louis auch nicht ins Bett legen zum schlafen - er spielt vorne mit uns im Wohnzimmer und wenn ich sehe dass es jetzt "soweit ist" sage ich Louis komm her, er kuschelt sich aufs Kissen und er schläft sofort ein.
Das ist nicht die optimale Lösung - aber momentan zahnt er gerade und da will ich ihm die Nähe nicht nehmen.


Liebe Grüße

Beitrag von mati1977 10.12.09 - 18:42 Uhr

Hallo,

unser Kleiner (nächsten Monat 2 Jahre) geht zwischen 18.00-18.30 ins Bett bzw. schläft er.
Steht dann so ca. zwischen 6.00 und 7.00 Uhr wieder auf.
Er macht keine Mittagsstunde mehr.

LG
mati1977

Beitrag von lucy2lou 10.12.09 - 18:45 Uhr

Unser Kleiner ist wohl eine Nachteule. Er ist jetzt 22 Monate alt und geht selten vor 23.00 oder Mitternacht ins Bett. Hat sicher mit unserem eigenen Rhythmus zu tun, da wir auch eher lange aufbleiben. Er braucht insgesamt nicht so viel Schlaf. Wir versuchen ihn morgens zwischen 8-9.00 wachzumachen, und er macht einen Mittagsschlaf am Tage. Wenn er ins Bett will, sagt er es und freut sich wenn man ihn reinlegt. Wenn wir versucht haben ihn frueher reinzulegen, gibt es nur Theater und das ist fuer uns nicht die Loesung. Kann mich noch erinnern als ich ein Kind war habe ich es immer gehasst ins Bett zu muessen. Wahrscheinlich deshalb will ich ihn nicht zwingen und das Bett eine Negativerfahrung fuer ihn machen. Unser Sohn ist sehr ausgeglichen und immer gut gelaunt. Fuer mich ist es auch eine gute Loesung so, da ich Vollzeit arbeite (Papa ist mit ihm zu Hause) und dann immer noch jeden Tag mit ihm genug Zeit verbringen kann.
Solange es fuer alle Beteiligten gut klappt ist es glaube ich egal wann die Zwerge ins Bett gehen.
LG

Beitrag von simone1811 10.12.09 - 19:12 Uhr

Meine "Lütte" 20 Monate geht um 18:00 Uhr ohne Theater ins Bett #huepf und schläft dann bis 8:00 Uhr. Mittagstunde macht Sie ca. 1,5 Stunden.
Es gab aber auch noch nie Probleme (habe es aber auch immer konsequent durchgezogen). An besonderen Tagen wie z.B Geburtstag oder nun auch Weihnachten darf sie natürlich auch länger wach bleiben ;-)

Beitrag von babydreamer 10.12.09 - 20:02 Uhr

Hallo,

also Nico, 25Mon., geht gegen 18Uhr meist problemlos schlafen und steht 6Uhr auf. Tagsüber meist vor dem Mittag schläft er eine Stunde (wenn er mal länger durchhalten muss auch länger).

Lg
Martina

Beitrag von kruemlschen 10.12.09 - 20:12 Uhr

Hallo,

Dominic geht inzwischen so zwischen 18:30 und 19:00 Uhr ins Bett. Bis vor einem Monat, war es noch schlag 18 Uhr.

Diese Uhrzeit hat er sich selbst ausgesucht in dem ich ihn schon seit er auf der Welt ist immer dann ins Bett brachte wenn er eindeutig müde war.

Wir haben schon immer das gleiche Abendritual mit ein paar kleinen Anpassungen entsprechend dem Alter.

Weinen musste er noch nie alleine.

Gruß Krüml

Beitrag von annek1981 10.12.09 - 20:13 Uhr

Timi ist fast 5 und Lotte 2 Jahre, sie gehen beiden um 19.30 Uhr ins Bett, dann spielen wir erst noch Memory und gegen 20.15 Uhr ist Ruhe im Zimmer. Morgens sind die zwei zwischen 6 und halb 7 wach. Machen beide Mittagsschlaf.

Beitrag von biene81 10.12.09 - 20:16 Uhr

Emma wird im April 3 und geht zwischen 18 und 19 Uhr ins Bett. Aber auch erst, seitdem sie keinen Mittagsschlaf mehr macht.

LG

Biene

Beitrag von mantamama 10.12.09 - 20:24 Uhr

Hallo,

ich muss sagen, mein SOhn ist sehr unkompliziert. War er aber schon immer!

Er geht seit knapp einem Jahr zwischen 19 und 20 Uhr ins Bett. Bis vor 5 Wochen machte er noch Mittagsschlaf. Da er aber abends noch zu fit war und im Bett noch bis 22 Uhr gequatschelt hat mit seinen Kuscheltieren, habe ich vor 5 Wochen den Mittagsschlaf abgeschafft. Seitdem schläft er binnen 10 Minuten ein.
Wir gehen hoch in sein Zimmer, machen ihn fertig, er trinkt noch Wasser, dann nimmt er sich seine Kuscheltiere. Es heißt "Knutschi mama, knutschi papa" dann machen wir musik an und gehen.

LG Ramona + Jason knapp 29 Monate + Lara-Sophie 12 Wochen

Beitrag von robbyfrau 10.12.09 - 20:29 Uhr

Hallo,

meine Meinung ist: je später man mit Konsequenz beginnt, umso schwieriger wird es dies durchzuhalten.

Unsere Motte hat mit 8 1/2 Monaten bereits versucht ihren Willen durchzusetzen und wollte nicht ins Bett. Wir haben es wochenlang durchgezogen und haben an ihrem Bett gewacht, bis sie eingeschlafen war... sie hat es aber immermehr auszunutzen gewußt! Es war am Ende so, dass wir versuchten nach 2 Stunden und mehr uns aus dem Zimmer zu schleichen und sie sofort Ihre Heularien anfing.

Also haben wir es ab da durchgezogen sie schreien zu lassen. Es war definitv nur bockiges Schreien!! Und wir sind spätestens alle 3Minuten wieder zu ihr hin, haben sie wieder hingelegt und sind sofort wieder raus.
Das ganze hat am ersten Abend eine Stunde, am zweiten 40Minuten gedauert und am dritten 5Minuten.
Wir konnten es selber kaum glauben, aber seitdem hatten wir nie wieder Probleme!!!!

  • 1
  • 2