Es verfolgt mich! An alle wie silkstockings,petra, nick,madame..

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von wassolltichnurtun 10.12.09 - 16:30 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

da die oben genannten Leser ja meine Geschichte lange mitverfolgt haben , spreche ich vor allem sie an , aber alle anderen dürfen mir natürlich auch antworten,würde mich sehr freuen!

Kurz nochmal, ich habe nach langen Monaten des Lügens meinem Mann eine Beziehung, wie er sagt nur auf freundschaftlicher Ebene nachweisen können, doch hat mich die ganze Sache sehr verletzt, leider ist viel schief gelaufen bei uns in den letzten Jahren, und wir tragen da beide Schuld das es soweit gekommen ist.

Wir haben uns ausgesprochen und seit 2 Wochen ist endlich wieder Ruhe eingekehrt und wir fühlen und wie frisch verliebt, auch wenn sich das blöd anhört #schwitz

ABER heute kam der totale Zusammenbruch bei mir, ich bin echt lange durch die hölle gegangen, dass mit einem Neugeborenen hier daheim, während mein Mann sich mit dem Mädel getroffen hat (sie ist erst 18 gewesen damals) habe jeden Tag geweint und und und, und heute kam ein Anzeige ins Haus geflattert wegen Stalking #schock
DAs war wie ein Schlag mitten ins Gesicht ich hab versucht mich zusammen zu reissen, da mein Kind gerade aus der Schule gekommen, habe gezittert und dann ist es aus mir rausgebrochen und ich habe geweint und geschluchzt, meine Mutter war noch hier und mein Mann und haben versucht zu trösten...

Ich weiss nicht was ich jetzt machen soll, ich habe ihr doch lediglich geschrieben, das sie sich bitte mal melden soll, ich möchte mit ihr reden, weil ich Klarheit möchte!!

Dann war ich zweimal bei ihr zuhause, doch sie hat mich nicht reingelassen, dachte sie es hat keine Konsequenzen wenn sie sich mit einem verheirateten Familienvater trifft??

Boah ich könnte platzen, mich wegen so etwas anzuzeigen, ich habe sie nie beschimpft oder sonst etwas , das ist gar nicht meine Art, ausserdem trage ich Verantworung für meine Kinder, ich möchte mit Polizei und Gericht nichts zu tun haben...ich bin so fertig..bitte helft mir mal wie ich weiter vorgehen soll, habe nächste Woche TErmin zur Vorstellung bei der Polizei #zitter

Beitrag von sniksnak 10.12.09 - 16:35 Uhr

Ich bin zwar keine der oben genannten, aber ich würde dir raten, dir einen Anwalt zu nehmen! Und zwar schnell, so dass vor dem Termin bei der Polizei noch alles besprochen werden kann. Außerdem kann der dich beraten...
Ansonsten, wenn nicht mehr gelaufen ist, hast du dir ja nichts weiter vorzuwerfen. DIR müsste bewiesen werden, dass du dich des Stalkings schuldig gemacht hast. Ich denke nicht, dass dieser Tatbestand mit einmal schreiben und 2 mal hinfahren erfüllt ist...

LG
sniksnak

Beitrag von wassolltichnurtun 10.12.09 - 16:42 Uhr

Hallo sniksak,

danke für Deinen Rat mit dem Anwalt, werde ich vielleicht beherzigen.

Ich habe wirklich nicht mehr gemacht, ausser zweimal zu ihr zu fahren, und sie mal angeschrieben, das sie sich melden soll ich möchte Klarheit.
Und das mein Mann mich doch nicht für sie verlassen hätte, was sie sich einbildet.

Vor zwei Wochen rief sie an und fragte ihn, warum ich ihr schreibe und das ich das lassen soll, sie wollte auch nicht mit mir telefonieren.
Ich habe ihm dann den Hörer aus der Hand gerissen und da meinte sie ganz frech ich soll mich doch erstmal beruhigen :-[
Habe sie dann auch in einem ruhigen Ton gefragt was da war zwischen ihr und meinem Mann und da sagte sie nur, sie möchte eigentlich gar nichts dazu sagen das wäre eine Sache zwischen mir und ihm!!

So seit diesem Tag habe ich ihr nicht mehr geschrieben etc..das muss alles ein Alptraum sein...

Was mache ich denn wenn sie gelogen hat und irgendwas dazu erfunden hat??
Kann ich eine Gegenanzeige machen , wie verhält sich das ??

Beitrag von alltagsphilosoph 10.12.09 - 16:51 Uhr

Wer Anzeige erstattet und dabei lügt oder etwas erfindet, macht sich selbst strafbar. Da musst Du nix anzeigen - das folgt die Staatsanwaltschaft selbsttätig (falls die Sachlage es zulässt).

Gruß,
Christian

Beitrag von sniksnak 10.12.09 - 17:41 Uhr

Was sollte eine Gegenanzeige bringen? Klar kannst du eine Verleumdungsklage anstreben, aber erstmal solltest du den kommenden Termin abwarten und sehen, was eigentlich los ist!

Beitrag von s.cheri. 10.12.09 - 22:55 Uhr

>da sagte sie nur, sie möchte eigentlich gar nichts dazu sagen das wäre eine Sache zwischen mir und ihm!!<

wo sie m.e. einfach mal recht hat.

du hast doch antworten von deinem mann bekommen, wieso reicht dir das nicht?

du musst auch mal abschliessen können mit dieser (vielleicht)affaire.

zu der anzeige:
wenn du dir nichts vorzuwerfen hast, wird dir auch nichts passieren.

lg
cheri

Beitrag von witch71 10.12.09 - 16:37 Uhr

Sei doch mal ganz nüchtern: Glaubst Du wirklich, dass ein Richter (so weit wirds eh nicht kommen, aber das ist wohl Dein Szenario gerade) Dich wegen eines Briefs oder einer SMS und zweimal klingelns an ihrer Haustüre zu irgendwas verknackt?

Anzeigen kann man in Deutschland viel, eigentlich fast alles. Aber bei Weitem nicht alles kommt vor Gericht..

Mach Deine Aussage, so ehrlich und ausführlich wie es geht und damit ist die Sache abgeschlossen. Wenn Du Dich ganz unsicher fühlst, dann zieh einen Anwalt hinzu, aber das wäre echter Blödsinn.

Wir wissen doch, warum sie das tut, weil sie aus verletztem Stolz noch einmal nachtreten möchte.

Beitrag von rabe1 10.12.09 - 16:45 Uhr

Mach Dich locker!
Du gehst nächst Woche zur Polizei und schilderts dort die Situation aus Deibner Sicht. Damit dürfte die Sache aus der Welt sein. Die Polizisten sind ja auch nicht blöd und werden die Sache wohl richtig einordnen können.

Grüße

rabe

Beitrag von annibunny80 10.12.09 - 16:45 Uhr

Ich finde es gut, dass du den Mut gehabt hast der Frau gegenüber zu stehen. Aber warum fühlt sie sich angegriffen????? Die haben sich doch nichts vorzuwerfen wenn nichts passiert ist. Und glaube mir.. Manche Frauen, die von Ihrem Mann hintergangen sind haben schon ganz reagiert....

Beitrag von wassolltichnurtun 10.12.09 - 16:54 Uhr

JAAAAAAAAAAA das wüsste ich ja auch gerne mal!!

Ich bin hier die betrogene und nicht sie.

Ganz ehrlich ich habe auch schlimme Gedanken gehegt, doch hätte ich sie nicht umgesetzt, da mein Verstand mir das Gegenteil sagt , und ich Mutter bin.
Daher wollte ich mit ihr reden, ich wollte nur Klarheit über das Geschehene , leider hat sie mir diese nicht gegeben.

Aber mich noch anzuzeigen das ist der Gipfel, so ein junger Rotzbock sorry, ein anderers Mädel in ihrem Alter mit Niveau hätte sich mir gestellt, doch sie hat nicht den Mut dazu.

Wie dreist sie ist, muss mich so beherrschen.

Beitrag von sorry,... 10.12.09 - 17:00 Uhr

... aber SIE ist nicht Deine Ansprechperson.
Es ist Dein Mann, mit dem Du Dich auseinandersetzen mußt, denn mit ihm bist Du verheiratet, nicht mit ihr!
ER hat Dich betrogen, was willst Du denn bei IHR? #schock
Ich hätte mich niemals soweit herunter gelassen, ihr zu schreiben oder wie Pik Doof bei ihr vor der Tür zu stehen und um Einlass zu bitten.
Das hätte ich mit meinem Mann geklärt!

Ebenso hätte ich, wäre ich die Geliebte, wahrscheinlich auch nicht die Tür aufgemacht.
Es ist und bleibt ein Problem zwischen Ehemann und Ehefrau.

Beitrag von asimbonanga 10.12.09 - 17:39 Uhr

Und dann noch nach mehr als einem Jahr!
Dein Mann soll dich aufklären-lass doch die Frau in Ruhe.

Beitrag von windsbraut69 11.12.09 - 11:07 Uhr

Dem schließe ich mich mal an.

Es ist wohl leichter den Haß und die Wut auf eine Dritte zu verlagern, als sie dort zu lassen, wo sie hingehört - beim Mann, der betrogen hat.

LG

Beitrag von janamausi 10.12.09 - 20:13 Uhr

Hallo!

Du kannst doch jetzt nicht sie für alles Verantwortlich machen! Es war nicht sie, sondern dein Mann der seine Partnerin (dich) betrogen hat!!!

Auch solltest Du nicht mit ihr reden, damit Du Klarheit bekommst, sondern mit deinem Mann!

<<Aber mich noch anzuzeigen das ist der Gipfel, so ein junger Rotzbock sorry, ein anderers Mädel in ihrem Alter mit Niveau hätte sich mir gestellt, doch sie hat nicht den Mut dazu. <<

Warum sollte sie sich dir "stellen"? Sie hat gar keinen Grund dazu!

Komisch nur, dass ein Mann der so eine tolle Frau hat wie dich, sich auf so einen Rotzbock ohne Niveau einlässt? *ironie off*


Beitrag von windsbraut69 11.12.09 - 11:06 Uhr

"Daher wollte ich mit ihr reden, ich wollte nur Klarheit über das Geschehene , leider hat sie mir diese nicht gegeben.

Aber mich noch anzuzeigen das ist der Gipfel, so ein junger Rotzbock sorry, ein anderers Mädel in ihrem Alter mit Niveau hätte sich mir gestellt, doch sie hat nicht den Mut dazu. "

Was hat SIE mit Dir auszumachen?
Sorry, aber betrogen hat Dich Dein Mann, nicht sie!
Schon eigenartig, dass den Männern so übereilt verziehen wird und der Haß auf die Dritte im Spiel projeziert wird. SIE hat keinen Vertrag mit Dir, sondern Dein Mann!

Gruß,

W

Beitrag von alltagsphilosoph 10.12.09 - 16:47 Uhr

Liebe wassollichnurtun,

auch wenn ich Deinen Fall jetzt nicht so verfolgt habe, kann ich Dich erst mal beruhigen.
Wenn Du ihr wirklich nur einen Brief geschrieben und sie zwei mal aufgesucht hast, ohne eingelassen worden zu sein, kann Dir rechtlich nichts passieren.

Dann gehst Du zur Polizei, machst Deine Aussage und erklärst die Hintergründe und dass sich eigentlich alles für Dich schon geklärt hatte - und gut ist.

Im Zweifel sich kurz vom Anwalt beraten lassen - gibt es auch telefonisch und recht kostengünstig.

Alles Liebe,
Christian

Beitrag von silk.stockings 10.12.09 - 16:56 Uhr

Hast du mal einen Link zu deinen alten Beiträgen?

Beitrag von wassolltichnurtun 10.12.09 - 17:15 Uhr

Warum?

Was spielen meine alten Beiträge noch für eine Rolle??
Ichmöchte mit diesem Thema auch endlich abschliessen können, da ich endlich zur Ruhe kommen möchte, allein schon wegen meinen Kindern.

VG

Beitrag von silk.stockings 10.12.09 - 17:19 Uhr

Weil ich gar nicht weiß, welche Geschichte das ist. Und wenn du mich schon um Rat fragst, möchte ich auch den Ursprung wissen.

Beitrag von wassollichnurtun 10.12.09 - 17:20 Uhr

Die Geschichte mit dem Reisebüro und den anderen Zufällen ;-)

Wie gesagt, hatte damit abgeschlossen, doch nun kam die Anzeige...das hat mir noch den Rest gegeben.

Kannst du dich erinnern?

Beitrag von silk.stockings 10.12.09 - 17:33 Uhr

Ah jetzt ja ...

Pass auf, du hast nach zwei Jahren deinen Mann derartig unter Druck gesetzt dir die Wahrheit zu sagen (damit ihr euch wieder richtig lieb haben könnte) dass er es getan hat. Der Sinn dieser Aktion ist mir nicht ganz klar, muss ja aber auch nicht.

So, und zwei Jahre nach Vorfall X bist du zu der Ollen hin? Zu ihr nach Hause? Hast geklingelt? Wahrscheinlich auch gerufen?

Wenn ich vor zwei Jahren eine Affäre gehabt hätte und nun käme die Ehefrau an und würde mit mir darüber reden wollen, dann würde ich das auch verweigern. Und SMS und Besuche würde ich mir auch verbitten.

Du musst das mit deinem Mann klären, nicht mit ihr. Was willst du denn mit ihr klären? Das sie eine blöde Nuss war?
Für was du sie hältst dürfte ihr herzlich egal sein.
Mit dir hatte und hat sie nichts zu tun und mal ganz ehrlich, wäre hier ein Posting: die Frau von meinem Exfreund steht hier andauernd vor der Tür, schreibt mir SMS und beschimpft mich am Telefon, alle würden ihr raten zur Polizei zu gehen und die Frau anzuzeigen.

So, abgesehen davon, wenn du wirklich friedlich warst, nicht rumgeschrienen hast und die SMS nicht beleidigend war, hast du gar nichts zu befürchten.

Man wird dir sagen, dass du die Frau in Ruhe lassen sollst und das war es.

Beitrag von haarerauf 10.12.09 - 17:30 Uhr

Hallo,

ich kenn Deine Geschichte zwar nicht aber mich würde interessieren was Dein Mann zu der ganzen (Stalking) Geschichte sagt.

Ist es wirklich seine Ex-Geliebte?

Haarerauf

Beitrag von wassollichnurtun 10.12.09 - 17:34 Uhr

Mein Mann sagt, sie hätte ihn getröstet in der Zeit, wo wir viele Probleme miteinander hatten und sein Selbstwertgefühl durch meine Abneigung zu ihm im Keller war.

Sie war in der Zeit für ihn da....ich habe die ganze Geschichte leider erst 1,5 Jahre später rausbekommen, und sie dann natürlich zur Rede stellen wollen und hören was sie dazu sagt...schliesslich wusste sie das er gerade Vater geworden ist , und schon ein Kind hat..wir haben uns beide mit 16 kennegelernt..er ist meine Jugendliebe und ich Seine.

Wir haben uns wieder zusammengerauft und haben einen Neubeginn gestartet ohne Vorwürfe..er sagt es war keine Affaire...er wollte nichts von ihr.

Für mich halt nochmal ein Schlag mitten ins GEsicht das sie mich angezeigt hat..ich fühle mich einfach gedemütigt..

Beitrag von windsbraut69 11.12.09 - 11:12 Uhr

Sorry, aber Du bist doch selbst schuld. Was willst Du von der Frau.
Dass Dein Mann als frischgebackener Vater eine Affäre beginnt (warum sonst sollte er mit ihr in den Urlaub fliegen???), dann ist das SEIN/EUER Problem, nicht ihres.

M. E. hat auch nicht SIE Dich gedemütigt, sondern Dein Mann! Eigenartig, dass Du ihm das nicht übel nimmst, sondern frisch verliebtes Pärchen spielst, nach allem, was er verbockt hat.

Beitrag von bluehorizon6 10.12.09 - 17:44 Uhr

ich weiß nicht ob ich die Situation richtig einschätze, aber mein Postbote klingelt auch schon mal öfter und wirft schon mal Briefe ein, aber den verklage ich nicht gleich. Mmh.

Das was du hier versuchst zu schildern enthält viel mehr als ich hier lesen kann. Nicht wegen 2er Besuche und eines Briefes bekommt man eine Stalking anzeige.

Und wenn du aus Rache handelst, das scheint mir so, dann wird da wohl schon mehr vorgefallen zu sein. Aber es gibt kein Gesetz in Deutschland das es verbietet verheiratete Männer anzubaggern.

Das du sauer bist kann ich verstehen, aber da ist auch jemand der sich hat anbaggern lassen und mit dieser Person hast du dich doch ausgesöhnt. Mit ihr hast du nichts abzumachen. Kannst ihr ein paar tafeln wenn das dein Sprache ist, dann aber wird die Anzeige nachvollziehbar.

BlueH6

  • 1
  • 2