Kaiserschnitt wegen Blasenschwäche?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von stern34 10.12.09 - 19:12 Uhr

Hallo, hab mal ne Frage. Habe seit einigen Wochen Probleme mit Blasenschwäche. Jetzt mach ich mir Gedanken, ob eine spontane Geburt diese Problem deutlich verschlechtern würde und ob es deshalb nicht sinnvoll wäre einen Kaiserschnitt machen zu lassen.

Hatte jemand von euch schon mal einen Kaiserschnitt aus diesem Grund?

LG Stern

Beitrag von qrupa 10.12.09 - 19:19 Uhr

hallo

also sooo ungewöhnlich ist das in der SS nicht, dass Frau eine schwache Blase bekommt und bei jedem Nieser oder Tritt vom baby Urin verliert. Aber ein Grund für einen KS ist dass icher nicht. Oder hab ich dich jetzt völlig mißverstanden?

LG
qrupa

Beitrag von stern34 10.12.09 - 19:31 Uhr

Na ja, ich hab halt Angst, dass die Blasenschwäche durch eine spontane Geburt viel schlimmer wird und ein Kaiserschnitt den Beckenboden schont, oder sehe ich das falsch?

Beitrag von nisivogel2604 10.12.09 - 20:04 Uhr

Der Kaiserschnitt schon den Beckenboden genau so wenig wie stillen Hängebrüste macht.


LG

Beitrag von qrupa 11.12.09 - 07:07 Uhr

Hallo

ja, das siehst du tatsächlich falsch. zur Zeit drückt ein baby sehr auf die Blase, so dass du keine richtige Kontrolle mehr darüber hast. Sobald das Baby raus ist udn der Druck weg, wird das schlagartig besser werden. Letztendlich ist der Beckenboden dafür verantwortlich ob man eine Blasenschwäche hat oder nicht udn der wird durch dieSchwangerschaft viel mehr belastet als durch eine spontane Geburt.

LG
qrupa

Beitrag von nisivogel2604 10.12.09 - 20:03 Uhr

Die meisten Frauen haben am Ende der Ss ein Problem den Urin zu halten wenn das Baby tritt, sie nisen oder husten müssen, lachen oder sich erschrecken etc.

Das ist kein grund für einen Kaiserschnitt. Das baby liegt einfach nur so auf der Blase das es eben draufdrückt. Das geht nach der Geburt wieder weg.

lg

Beitrag von hebigabi 10.12.09 - 21:07 Uhr

Auch Frauen mit einem geplanten KS können ziemliche Inkontinenzprobleme nach der Geburt haben.

Die SS ist der Hauptauslöser nicht die Art der Geburt!

Hinterher Rückbildungsgymnastik mit viel Beckenbodenanteil - das ist in deinem Fall das Wichtigste!

LG

Gabi

Beitrag von muffin357 11.12.09 - 12:54 Uhr

Blasenprobleme und Beckenbodenprobleme entstehen durch die Schwangerschaft an sich. Zum Teil die Umstellung, zum Teil auch die Belastung druch das Gewicht des Kindes monatelang.

Wie die letzten Stunden das Kind "rauskommt" hat null Einfluss auf Deinen Beckenboden bzw. Deine Blasenschwäche.

Nach der Geburt gute Rückbildung und mit den Übungen zuhuase täglich nicht schlampern hilft.

lg und alles gute
tanja