33 SSW, heute korr. 5 Mon, keine Lust auf Bauchlage?!

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ladyqueen83 10.12.09 - 19:17 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich weiß einfach nicht, wie ich meinem Kleinen die Bauchlage schmackhaft machen soll. Der Kia möchte, dass er schnellstmöglich die 7 Wochen, die er zu früh war, aufholt. Am liebsten hätte er es gesehen, wenn Corvin sich schon seit ein paar Wochen drehen und viel auf dem Bauch liegen würde.
Ich lege ihn ab und an mal auf den Bauch und er dreht sich auch schon auf die Seite, aber wenn er auf dem Bauch liegt wird er schnell wütend, zieht die Beine an und drückt sein Gesicht in die Decke.
Ist es für 5 Monate alte Babys normal, dass sie noch nicht so auf dem Bauch liegen mögen? Corvin liegt generell wenig im Laufgitter (Boden mag ich nicht wegen Katzen). Viel mehr habe ich ihn immer im Wipper dabei, wenn ich zb in der Küche bin. Ein Fehler? Behinder ich vielleicht dadurch seine Entwicklung? :-(

Habe noch ne Frage: Mittlerweile isst Corvin ein ganzes Glas zum Mittag. Kann man ihm mit 5 Monaten schon eine Schnabeltasse anbieten oder würdet ihr auf die Flasche zurückgreifen? Normalerweise fängt man ja heutzutage gar nicht erst mit der Flasche bei Stillkindern an oder?

LG und danke für eure Antworten

Sarah mit Corvin

Beitrag von yale 10.12.09 - 19:43 Uhr

ich würde mal sagen das dein kleiner die bauchlage nicht mag. und deinem Kia würde ich was erzählen die kinder entwickeln sich so wie sie es möchten,klar kann man es fördern aber ändert doch nichts daran die sie ihre eigene kleinen Welt haben in denen sie der Boss sind.

mach dich nicht verrückt.

Mit der Schnabeltasse kannst du es mal versuchen,greifft er denn schon andere dinge die er sieht?

Ich hoffe ich konnte helfen

Beitrag von peggy1982 10.12.09 - 19:45 Uhr

hallo,

lucienne ist zwar nach et geboren. aber hat sich auch erst mit 51/2 monaten auf den bauch gedreht. vorher konnte sie man auch nicht auf den bauch legen, da ist sie abgegangen wie deiner, dachte schon die erstickt so hat sie sich in die decke gedrückt.
aber um zu diesem punkt zu kommen, sollte er schon frei liegen, wie wär es denn mit der couch? nur wenn du dabei bist oder wenn du merktst er will was lernen, dann mach euch doch das bett frei. da dürfen ja deine katzen bestimmt nicht hin.
würde ihm die tassen schmackhaft machen, lucienne hat hat erst mit 18mon angefangen aus der tasse zu trinken. eine flasche war ja einfacher.

lg peggy

Beitrag von ladyqueen83 10.12.09 - 19:53 Uhr

Danke für eure Antworten #danke . Finde auch, dass mein Kia etwas viel verlangt. Corvin verhällt sich doch völlig normal für sein Alter und ist total fit. Warum muss er dann unbedingt die 7 Wochen aufholen? Aber naja, warscheinlich wird er uns eh zur Krankengym schicken, aber dann ist das wohl so.

Ich würde Corvin ja schon gern mehr auf dem Rücken liegen lassen, aber auch dazu hat er irgendwie nie wirklich lange Lust. Wobei "lange" ja ein dehnbarer Begriff ist. Sagen wir mal so, manchmal hält er es 20 min aus allein zu spielen, wärend ich um ihn herum aufräume oder so, und manchmal keine 2 :-). Natürlich gehts etwas länger, wenn ich mit ihm Spiele. Aber ist wohl normal oder?

Der Kleine von meiner Freundin hat irgendwie IMMER auf der Decke auf dem Boden gelegen und so gut wie nie gemeckert. Kam mir zumindest so vor! Er spielt die erste Geige hier :-). Aber ist vielleicht auch einfach nur Charakterabhängig oder?

LG

Achja, seit ein paar Tagen greift er nach allem, was in seine Quäre kommt :-)

Beitrag von karamalz 10.12.09 - 19:54 Uhr

Hi Sarah,
mein Sohn wurde 35+1 geboren, aber unsere Kiä hat nichts von schnellstmöglich aufholen etc.pp. gesagt. Der Kleine macht alles, wenn er so weit ist! Wieso willst du ihn bzw. euer Kia zu was drängen? Mein Sohn ist korr. knapp 6 Monate und er dreht sich nur über eine Seite auf den Bauch, na und!? Am Anfang hat er auch wütend auf die Bauchlage reagiert, das gibt sich. Mittlerweile stemmt er sich auf seinen Armen nach oben und hält den Kopf richtig schön lange hoch. Die Muskulatur muss sich doch erst kräftigen.
Er bestimmt sein Tempo selber, er muss gar nichts! Erinner dich mal, als dein Baby geboren wurde, da warst du sicher nur froh, dass alles ok war, oder?
Zum Essen, anbieten kannst du ihm die Tasse, er wird dir schon zu verstehen geben, ob er damit klar kommt. Ach ja, unsere Kiä meint, das er bis zum 1. Lj so in etwa aufgeschlossen haben sollte. Also, keine Streß, es wird alles gut!!!
LG

Beitrag von ladyqueen83 10.12.09 - 20:14 Uhr

Huhuu,

drängen möchte ich ihn natürlich zu nichts. Habe nur versucht, dem Rat von meinem Kia zu folgen, aber auch nur halbherzig, da ich es eigentlich genauso sehe wie du. Ich bin froh, dass Corvin die ganze Zeit immer gut gegessen bzw getrunken hat und sich im Prinzip bisher wie ein "normales" Baby entwickelt hat. Finde es allerdings irgendwie schade, dass mein Kia so einen Druck macht. Allerdings war er nur die Vertretung für meine eigentliche Kiä. Vielleicht sieht die das ja alles etwas anders beim nächsten Termin *hoff

lg

Beitrag von rowan855 10.12.09 - 21:32 Uhr


Hi Du :-)

Mara hatte auch so einige Kg-Stunden gehabt und die Dame dort konnte uns in vielen Fragen helfen. Sie gab uns z.B. die Hausaufgabe auf, unsere Maus immer nur kurz, also so 1-2 Minuten auf den Bauch zu legen. Und die Zeiten dann immer etwas länger gestalten. Dann sollten wir ihr ein Kissen (haben ein Säuglingslagerungskissen) unter die Brust legen, damit sie zwar auf dem Bauch liegt, aber mehr sehen kann. Natürlich immer ihr Lieblingsspiezeug direkt vor den Augen und Händen. ;-)
Noch ein Tip war es, sie immer beim Wickeln gaaaanz kurz auf den Bauch zu drehen, so das es für sie völlig normal wurde und irgendwann fand sie es sogar sooo toll, das sie nur noch auf der Seiten-Bauchlage schlafen kann.#schwitz #rofl

Habe von ihr auch gesagt bekommen, das sie möglichst frei liegen soll, leg doch eine Decke und Kissen aus. Ansonsten habe ich sie auch gefühlte Tag und Nacht auf dem Arm durch die Gegend getragen, Tragetuch oder so, wollte sie leider nicht.

bye Rowan

Beitrag von noname83 10.12.09 - 21:51 Uhr

Hy,
mach dir keine Sorgen. Mein Kleiner kam in der 36ssw und ist korrigiert wie nicht korrigiert nächste woche 5Monate alt. Und was soll ich sagen er hasst die Bauchlage. Hast diese Woche angefangen sich auf die Seite zu drehen,aber das macht er auch nur wenn er super gute Laune hat und was interessantes vor der Nase hat. Ich denke die Kids entscheiden selber wann sie das möchten und wann sie soweit sind.

Würde mich also davon nicht verunsichern lassen.

Alles Gute und Liebe Grüße

Beitrag von ladyqueen83 11.12.09 - 19:57 Uhr

Huhuu,

danke für eure lieben Zeilen.

Heute hat er sich beim Fotoshooting allein auf den Bauch gedreht :-D . Bin gespannt, ob ihm das morgen nochmal passiert....

lg