Olynth bei Schnupfen?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von blackcat2509 10.12.09 - 19:22 Uhr

Hi Ihr,

mal eine Frage: meine Kleine hat seit einer Woche eine Rotznase. Es läuft zwar nicht, aber es hängt irgendwo hinten... und sie kann halt noch nicht schneuzen...
Vor allem beim Schlafen macht es Blubber-Geräusche und sie schläft sehr unruhig.
Da sie seit gestern auch noch etwas Husten bekommen hat, hab ich heute beim meinem KiA angerufen.

Für die Nase hat mir die Sprechstundenhilfe Olynth für Säuglinge empfohlen. Jetzt hab ich mal den Beipackzettel durchgelesen. Da steht was von Atemstillstand bei Überdosierung... #schock #schock #schock

Benutzt das einer bei Euch? Hilft das? Ich hab jetzt irgendwie Angst bekommen...
Bisher hab ich es mit Kochsalzlösung probiert, aber das bringt nicht viel.

lg
BlackCat

Beitrag von kleinesbambi 10.12.09 - 20:10 Uhr

Wir benutzen es auch

Felix bekommt, wenn die Nase zu ist, je einen Tropfen pro Nasenloch zur Nacht hin

Mach dir nicht so ne Panik
Du gibst nen Tropfen und nicht die ganze Flasche ;-)

Ach ja... es gibt von Otriven so einen "Spender"
Schaut aus, wie Nasenspray, kommt aber beim drücken immer nur ein Tropfen raus
Sehr praktisch

LG
Bambi

Beitrag von blackcat2509 10.12.09 - 20:33 Uhr

Hi Bambi,

#zitter ... es ist halt wie bei jedem Medikament: wenn man die Packungsbeilage liest, will man es am liebsten in die Apotheke zurückbringen #schmoll

Naja - hab ihr jetzt vorher jeweils einen Tropfen eingeflöst (unter Zappelprotest) und es hört sich schon besser an :-D

Ist dieser "Otriven-Spender" denn leer? Kann ich da einfach das Olynth einfüllen?

lg
BlackCat

Beitrag von kleinesbambi 10.12.09 - 21:38 Uhr

Ne, da sind Nasentropfen drin

Wusste bisher gar nicht, das es sowas gibt
Hat der KiA uns die Tage verschrieben...

LG

Beitrag von wetterleuchten 11.12.09 - 17:34 Uhr

Ich nutze Olynth seit der Geburt, die Tropfen sind gut, mach dir keinen Kopf!

LG