Maxi Cosi Cabriofix oder Römer Baby Safe Plus? Was nehmt ihr?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von wunschmama83 10.12.09 - 19:29 Uhr

Hallo!

Ich habe zwar schon einen Sohn der eineinhalb Jahre alt ist, dennoch brauchen wir eine neue Babyschale weil wir unseren maxi Cosi cabriofix verkauft haben als wir ihn nichtmehr brauchten.


Irgendwie spukt mir jetzt der Römer im Kopf rum.

Für welchen habt ihr Euch entschieden?

Wir wollen beide mit Isofixstation haben.
Der Römer ist etwas schwerer, aber hat ja den 5-punkt-gurt, ne tolle Kopfstütze, ist 7mal verstellbar in der Höhe. Passt nur Odenwälder Fußsack oder ein Eckert-Fußsack.

MC ist leichter, hat aber dafür nur diese labberige Wurst als Kopfstütze, nur nen 3-punkt-gurt und dieser verschluss ist aus plastik #kratz
Außerdem kann man den nur 3mal in der Gurhöhe verstellen. Dafür gibts nen Fußsack.

Adapter hätten wir noch von MC für den Kinderwagen - aber daran solls nicht liegen.

Irgendwie begeistert mich der Römer mehr - vor 2 Jahren kam der garnicht in Frage... #gruebel


Welchen nehmt ihr nun?

Beitrag von littlelight 10.12.09 - 19:35 Uhr

Wir haben einen Römer Babysafe.

Maxi Cosi kam wegen dem 3-Punkt-Gurt und dem Plasteschnaller nicht in Frage.
Der Babysafe Plus war uns dann übrigens auch nichts. Eigentlich wollte ich den, aber diese 7fach-verstellbare Kopfstütze ist sehr schmal. Klar, für den Anfang ideal, aber da sie nicht herausnehmbar ist für später nicht ganz so geeignet.

LG

Beitrag von casssiopaia 10.12.09 - 19:38 Uhr

Magdalena lag fast 12 Monate im Römer, die Kopfstütze war ihr bis zum Schluß nicht zu eng, trotz dicker Wintermütze.

Beitrag von littlelight 10.12.09 - 19:38 Uhr

Achja und der Gewichtunterschied ist minimal. 300g oder so? Ich hatte beide in der Hand und fand den Römer nicht zu schwer.

Beitrag von casssiopaia 10.12.09 - 19:37 Uhr

Wir haben den Römer Baby Safe Plus gekauft! Ich habe den Kauf nie bereut, ich würde mich immer wieder für den Römer entscheiden. Aus genau den Gründen, die Du genannt hast und die für mich entscheidend sind:

- 7fach verstellbare Kopfstütze
- 5-Punkt-Gurt
- in der Regel länger nutzbar, da längere Rückenlehne

Dass nur bestimmte Fußsäcke gehen, ist für mich kein Kriterium. Wir hatten den Mucki P5, der ist jeden Euro wert, zumal man ihn ja auch im Kinderwagen nutzen kann. Und wenn er einem zu teuer ist, kann man auch einen billigeren kaufen und die Schlitze selbst reinnähen.

LG
Claudia #sonne

Beitrag von casssiopaia 10.12.09 - 19:45 Uhr

Ach ja, ich finde auch die Designs von Römer schöner. Aber das ist natürlich Geschmacksache ;-).

Beitrag von micmac2010 10.12.09 - 19:39 Uhr

Genau vor der gleichen Frage stehen wir auch im Moment...

hab mir die Stiftung Warentest nochmal nachbestellt und da haben beide in Kombination mit der Isofix Basis mit "Sehr gut" abgeschnitten. (MC mit 1,4, Römer mit 1,5)

Ich habe auch einfach keine Ahnung welcher von beiden es werden soll...

Wir gehen morgen mal in nen Babymarkt und schauen sie uns beide an.
Vielleicht wissen wir dann mehr.

Wäre aber schön, wenn wir hier noch was mehr dazu erfahren würden.

Viele Grüße

micmac

P.S. Sorry, dass ich auch keine Antwort geben kann.

Beitrag von wunschmama83 10.12.09 - 19:51 Uhr

Ich bin ja so ein Dussel...

Manchmal hilfts wenn man ein wenig weiter unten liest statt gleich zu posten #klatsch

Sorry...


Ich finde die designs von Römer auch schöner. Allerdings frage ich mich ob man die Römer Babyschale auch einfach auf den Einkaufswagen (ich hoffe ihr wisst was ich meine) stellen kann?
Das find ich schon wichtig - falls ich unseren Sohn mal schnell zum einkaufen mitnehmen muss. Ihn erst rauszuholen und in den Bondolino zu packen ist mir zu aufwendig... #schein


lg!

Beitrag von thiui 10.12.09 - 20:50 Uhr

klar kann man den roemer problemlos auf den einkaufswagen stellen. da brauchst du dir keine sorgen zu machen.

lg, siiri!

Beitrag von kaki_luna 11.12.09 - 22:13 Uhr

Ja, wir hatten auch den Römer.

Bis ich verstanden hatte dass ich den auch auf den Kindersitz atellen kann, hab ich ihn immer quer auf das vordere Ende des Einkaufswagens gestellt. Die Einkäufe passen ja noch darunter.

Außerdem ist das für kleine Frauen wie mich super, denn sonst konnte ich nicht über den Römer hinweggucken... somit habe ich dann nicht ständig Leute oder Ware umgefahren ;-)

Beitrag von gartenrose 10.12.09 - 20:25 Uhr

Wir haben uns für den Maxi Cosi Cabrio Fix entschieden.

Mir gefiel beim Römer die etwas steilere Rückenlehne nicht so gut und die Kopfstütze wirkt so eng.

Habe auch schon häufiger gelesen, dass das Köpfchen bei den Römern nach vorne fiel wenn das Baby eingeschlafen ist. Ob das alles stimmt weiß ich natürlich nicht.
Die Verkäufer meinten, man kann mit beiden nichts falsch machen und letztlich ist es Geschmackssache.

Auf mir wirkt der MC etwas größer und breiter und somit evtl. eine längere Nutzungsdauer.

Beitrag von thiui 10.12.09 - 20:49 Uhr

ich habe den roemer und hatte ihn auch schon fuer meine aeltere tochter.
ich mag maxi cosi nicht so gerne. ich habe bei denen immer das gefuehl, dass die firma mehr wert auf die farben legt, als auf den eigentlichen sitz. da finde ich z.b. die kopfstuetze und die rueckenstuetze beim roemer wesentlich ansprechender. (auch wenn roemer nicht so viele designs hat)

lg, siiri!

Beitrag von nordengel 10.12.09 - 21:41 Uhr

Hi,

wir hatten auch den Römer und waren sehr zufrieden.
Das Kind sitzt etwas steiler, ja, aber dafür passt es auch länger rein.
Die Kopfstütze war unserem Sohn nie zu eng, er saß in dem Sitz bis er etwas über 1 Jahr alt war (und hätte größenmäßig auch noch länger reingepasst).
Beim MC fand ich es eher bedenklich, dass alle die Kopfstütze irgendwann ausgebaut haben, da fliegt doch der kleine Kopf bei einem evtl. Unfall ungebremst hin und her! Viel zu gefährlich.

LG! Andrea

Beitrag von miau2 10.12.09 - 21:54 Uhr

Hi,
wir haben vor 3 Jahren den Römer benutzt und benutzen ihn im Moment noch fürs zweite Kind (ohne Isofix, die Schale hatten wir noch und sie ist komplett in Ordnung).

Unser Großer hat bis nach dem 1. Geburtstag reingepasst, und er war nicht nur sprichwörtlich ein Dickkopf. Unser Kleiner (gerade ein Jahr geworden) passt noch absolut problemlos rein.

Der Odenwälder-Fußsack war sein Geld wert, wenn man nicht den Mucki, sondern einen ohne aufwändiges Design nimmt sind die Teile auch etwas günstiger zu haben.

Dass die Kinder eingeschlafen nach vorne fallen können ist zumindest bei den Sitzen ohne Isofix so bekannt, dass dazu was in der Bedienungsanleitung steht: es kann dann passieren, wenn der Sitz auf einem steilen Autositz montiert wird (jeder Autohersteller hat da halt seine eigene Form). Dagegen hilft bei uns wie in der Bedienungsanleitung beschrieben ein Handtuch unter das Fußende von der Babyschale zu legen. Probleme mit einem nach vorne gesunkenen Baby hatten wir damit nicht mehr. Bei Isofix wäre das nicht möglich, ob das da beim Römer ein Thema ist weiß ich nicht - ich kenne es nur von Schalen ohne Isofix.

Wir sind zufrieden und haben den Kauf nie bereut.

Das Gewicht halte ich nicht für ein Problem, irgendwann wird JEDE Schale mit Kind schwer - dann bleibt die Schale halt im Auto, was ich mit dem nächsten Sitz (Klasse I) ja eh machen würde. Und ob ich damit nun ein paar Wochen oder Monate früher oder später anfange ist doch eigentlich egal.

Interessant für dich vielleicht, dass der Römer wenn OHNE Isofix verwendet besser abschneidet als der MC - wenn es also sein kann, dass der Sitz gelegentlich oder sogar öfter ohne Base verwendet wird (zwei Autos z.B.), dann wäre das ein Punkt für den Römer.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von kiwi-kirsche 10.12.09 - 23:36 Uhr

Also bei uns ist der MC Cabriofix jetzt fast ein halbes Jahr in Gebrauch und ich habe NICHTS auszusetzen! Würde ich mir JEDERZEIT wieder kaufen!

lg
Kiwi

Beitrag von wunschmama83 11.12.09 - 06:57 Uhr

Hallo nochmal!

Danke Euch allen ganz herzlich!
Wir werden nun den Römer nehmen, es kann nämlich auch mal vorkommen dass ich von meiner Schwester oder meinen Eltern mitgenommen werde - der Römer schnitt in den Tests ohne Isofix ja besser ab als der MC Cabriofix.

lg und danke nochmal!

Beitrag von nayita 11.12.09 - 08:07 Uhr

Maxi-Cosi hat eine ganz neue Base (family fix) für das neue Modell Pebble, die ist auch verstellbar und für 0 und 0+ Babysitze verwendbar - also bis zum Alter von ca. 3,5 Jahren.

Das wird wahrscheinlich meine Wahl werden, vor allem weil unser KiWa auch Maxi-Cosi Adapter hat.

LG #blume

Beitrag von wunschmama83 11.12.09 - 09:13 Uhr

Hallo!

Den pebble hab ich mir angeguckt. Aber den mag ich nicht. Es macht für mich keinen Sinn eine Base für zwei Sitze zu haben. Wenn der MC nichtmehr gebraucht wird kauf ich den nächsten Sitz der dann da drauf passt.

Und wenn dann das zweite Kind kommt kann ich nochmal eine base kaufen weil die erste ja für den zweiten sitz benutzt wird.

Außerdem find ich ihn nicht schön und ob diese "kopfhalterung" was bringt? #kratz

Die designs sind ausserdem schrecklich... #schein


lg

Beitrag von wunschmama83 11.12.09 - 22:25 Uhr

Hallo!

ich hab jetzt Römer Babysafe plus bestellt. Design Clara

https://www.kiddybest.de/-Autokindersitze-Babyschalen-bis-13-kg-Gruppe-0+-Babyschale-Roemer-Baby-Safe-plus-bis-13-kg-Roemer-Baby-Safe-plus-Trendline-Clara/a-825-1-24-207-0-0.html



lg und danke euch!