Juhuuu, Schatz darf Partnermonate nehmen!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffi2408 10.12.09 - 19:31 Uhr

Wollte mal eben meine Freude mitteilen!

Mein Mann hat grade angerufen, er hat mit seinem Chef gesprochen und ihn wegen der 2 Partnermonate angesprochen!

Er sagt es sieht gut aus!!!
Bin sehr froh, dann bin ich die erste Zeit nicht ganz alleine, wenn der Wurm da ist, obwohl mein Schatz noch ca. 15 Std in der Woche arbeiten gehen will! #huepf


Lg und schönen Abend

die erleichterte steffi

Beitrag von clarry2010 10.12.09 - 19:33 Uhr

HAllo Steffi,

kann man das einfach so bekommen?!
D.h. dein mann bekommt seinen lohn fortgezahlt oder wie?!

kannst mit ja hier schreiben oder über meine VK

LG
Clarissa

Beitrag von jekyll 10.12.09 - 19:36 Uhr

das sind einfach zwei monate elternzeit, die der andere teil nimmt, somit verlängert sich der zeitraum für die zahlung des elterngeldes um 2 monate. wer das nimmt ist wurscht. bei uns wir z.b. nur mein mann ein jahr elternzeit nehmen.

ehrlichgesagt verstehe ich nicht, warum er da erst groß mit seinem chef reden muss. es ist sein recht und seine sache und das darf gar nicht abgelehnt werden. bei einer mutter darf es ja auch nicht abgelehnt werden. hier macht der gesetzgeber keinen unterschied.

Beitrag von steffi2408 10.12.09 - 19:38 Uhr

Wenn dein Mann die Partnermonate nimmt, bekommt er 67% von seinem Durchschnittsgehalt der letzten 12 Monate!

Er darf aber auch 15- 30 Std in der Woche noch arbeiten gehen, da gibt es aber noch bestimmte voraussetzungen!

Er muss das 7 Wochen vor Beginn bei seinem Chef schriftlich anmelden bzw mitteilen.

Es gibt ne Seite, da kannst du mal nachlesen, was und wie und wo :-)

Schau mal hier: http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generator/BMFSFJ/Service/Publikationen/publikationen,did=89272.html

Lg Steffi

Beitrag von jekyll 10.12.09 - 19:41 Uhr

es sind die gleichen regelungen wie für die elternzeit generell! egal ob mann oder frau.

Beitrag von steffi2408 10.12.09 - 19:47 Uhr

Ja, da hast du recht!

Trotzdem freu ich mich!

Beitrag von kikiy 10.12.09 - 19:35 Uhr

Jeder Partner hat einen gesetzlichen Anspruch auf Elternzeit und die entsprechende Elterngeldzahlung! Der Chef hätte ihm also die Elternzeit auch gar nicht verwehren dürfen!

Beitrag von necope1978 10.12.09 - 19:51 Uhr

Hi,

AG hätte es nicht ablehnen dürfen.

Mein Mann geht ab Geburt für 9 Monate in Elternzeit, dann mach ich 2 Monate und dann ist er nochmal für 3 Monate dran.

Ich bin selbstständig und ich finde es klasse, dass wir es so einrichten konnten. #huepf

LG und geniesst gemeinsame Zeit, tun wir auch....