So... Gemüsebrei ist eingeführt... und nun?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von blackcat2509 10.12.09 - 19:34 Uhr

Hi Ihr,

meine Motte isst seit 2 Wochen mittags Gemüsebrei. Die 1. Woche hat sie Karotte bekommen und die 2. Woche nun Karotte mit Kartoffel.
Sie verträgt es soweit und isst ca. 140 gr. - ich biete ihr immer noch ein Fläschchen Pre hinterher an.

Wie geht es nun weiter? Ich hab nun noch ein paar andere Gemüsesachen gekauft...
Die will ich jetzt so nach und nach probieren. Eine Sorte immer so ca. 3 - 4 Tage, oder? Und dann erst was neues - richtig?

Und ich hab heute gesehen, ich hab Kürbis gekauft - aber da ist ja auch Reis mit drin? Zählt das denn als einfacher Gemüsebrei?

Und wie geht es überhaupt weiter? Jetzt zum Nachmittag etwas Obst oder wie...

Man, komm ich mir blöd vor...??!!

Danke für ein paar Ratschläge!

lg
BlackCat

Beitrag von ladyqueen83 10.12.09 - 20:29 Uhr

Huuuhuu,

ich würde nun erstmal probieren das Fläschchen nach dem Brei wegzulassen. Pro Woche nur eine neue Zutat dazu. Aber du musst nun auch nicht ständig wechseln. Wenn sie einen bestimmten Brei mag ists auch ok, dabei zu bleiben. Hat sie denn auch schon Fleisch bekommen?

Als zweites würde ich einen Milchbrei am Abend einführen.

LG

Beitrag von blackcat2509 10.12.09 - 21:04 Uhr

Huhu,

nein, Fleisch hat sie bisher nicht bekommen. Damit möchte ich auch noch etwas warten.

Ich hab gelesen, dass die Milch weggelassen werden soll, wenn ca. 200 gr. Brei geschafft werden. Stimmt das? Ich hab das Gefühl, sie würde immer noch etwas Milch trinken... Deshalb weiß ich nicht, ob ich erkenne, wenn sie mit Brei satt ist.
Heute war auch das erste Mal, dass ich das Gefühl hatte, sie hätte noch mehr Brei gegessen, wie ich warm gemacht hatte. Morgen werd ich es mal mit einem ganzen Gläschen probieren.

lg
BlackCat

Beitrag von misslila 11.12.09 - 08:27 Uhr

hu hu

mir wurde von einer kinderkrankenschwester, die sich auf säuglingsernährung spezialisert hat erklärt,
das eine Mahlzeit ersetzt ist wenn die Kinder

140-190 gr futtern und danach mind. 2 Std. keine Milch brauchen
aber es kann auch sein das an einem tag dem Kind auch 120gr reichen und am nächsten wrid wieder mehr gefutter (ist wie bei uns)

ich biete meiner Maus nach dem Brei erst immer Tee oder Wasser an, denn nach dem Essen bin ich auch immer durstig.

und Milch ist ja Durstlöscher und Nahrung zugleich !

da meine Maus erst 60gr futter braucht sie dann so 20 min nach dem Tee danach - ihre Milch ;-)

LG
und viel spaß beim Füttern ;-)