Kindergartenbetreuungskosten

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nani86 10.12.09 - 20:53 Uhr

Huhu,

bin mir nicht sicher ob meine Frage hierher gehört!!#schein
Bei uns in der Gemeinde sollen die Kindergartenbetreuungskosten bis zu 75€ pro Monat erhöht werden!! Ich meine das ist ja schon ziemlich viel. Am Montag wird jetzt von den Eltern eine art Demo veranschaltet!!
Wer von euch hat sowas selber schon erlebt???
Und in wieweit sind sie mit der Erhöhung durch gekommen??

Danke schonmal für eure Hilfreichen Antworten!!


LG Nani

Beitrag von anja96 10.12.09 - 20:55 Uhr

Hi,

75 Euro ist doch wenig, unsere sind noch teurer geworden: 95 Euro für die Regelgruppe, 106 Euro für 6 Stunden am Stück, 129 Euro für 2jährige!!!!

Lg, Anja

Beitrag von nani86 10.12.09 - 20:57 Uhr

Nein, nein du hast mich falsch verstanden. Die Beiträge sollen zu den jetztiegen Gebühren bis zu 75€ erhöht werden. Wir würden dann für unseren Sohn 183€ pro Monat zahlen!!! Es kommt auf die länge der Betreuungszeit an und ob Kindergarten oder Krippe!!

Beitrag von anja96 10.12.09 - 21:01 Uhr

Achso, ja, das ist schon eine gewaltige Preissteigerung!

Beitrag von nani86 10.12.09 - 21:05 Uhr

Darum hatte ich auch gegragt ob jemand Erfahrung mit durchkommen hat!!

Beitrag von terminor 10.12.09 - 23:05 Uhr

ich hatte es auch falsch verstanden.
Sorry!

Und, ja meiner Meinung nach können "die" damit durchkommen. Da die Stadt/der Kreis die Gebühren festlegt.

Beitrag von windsbraut69 11.12.09 - 06:56 Uhr

Du hast Dich falsch ausgedrückt, hast ein "um" vergessen!

LG

Beitrag von schnuffelschnute 10.12.09 - 21:58 Uhr

Das ist teuer? Wir haben 160 Euro bezahlt für die Regelgruppe

Beitrag von ichclaudia 12.12.09 - 13:51 Uhr

Wir bezahlen für die Regelgruppe 268,00 €

Beitrag von schnuffelschnute 12.12.09 - 16:55 Uhr

Respekt - und dann beschweren sich manche über ihre Beträge

LG

Beitrag von emmapeel62 10.12.09 - 21:03 Uhr

Schau mal hier http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=64&tid=2389505

Gruß
emmapeel

Beitrag von terminor 10.12.09 - 21:29 Uhr

Cool. Nur 75 €.

Da möchte ich auch gerne wohnen. Wir zahlen hier momentan knapp 250 €.

Beitrag von elchen007 10.12.09 - 21:33 Uhr

75 Euro ist doch nicht viel! Wo wohnst du denn? In NRW werden die Kosten ja nach Einkommen gestaffelt (Kibiz) und nach Stunden, da zahlt man dann unter umständen einiges mehr ... nächstes Jahr zum Beispiel ein paar hundert Euro, wenn unser Zwerg 45 Stunden geht.

Elchen

Beitrag von lollylolly 10.12.09 - 21:59 Uhr

die TE meinte das zu den jetzigen betreuungskosten die 75 euro OBENDRAUF kommen.

und mal eben 75 euro MEHR im monat finde ich schon eine bodenlose frechheit ;-)


so manch einer regt sich auf wenn das brot 10 cent teurer wird. ;-)

Beitrag von drachenengel 10.12.09 - 22:03 Uhr

Hallo,

nun, sollen sie um bis zu oder auf maximal 75 Euro erhöht werden?

Regelplatz ab 3 Jahre oder ein U3- Platz??

In NRW ist ein Regelplatz einkommens- und stundenabhängig, google mal nach KIBIZ NRW Elternbeitrag.

Diese Elternbeiträge dürfen dann von den Städten/Gemeinden noch mal erhöht werden, damit das kommune Geldtäschlein entlastet wird.

Heisst, wir zahlten für den Grossen als Regelplatz 35 Std die Woche im Monat 250 Euro, bei 45 Std die Woche waren es 400 Euro zzgl Essen.
Für die Kleine (U3) würden wir bei 700 Euro derzeit liegen zzgl Essen.

Nun, bedankt Euch beim Bund, der den Ländern bzw Kommunen diesen Quatsch und die Ungerechtigkeit ermöglicht.

Einige Städte in NRW erlassen die kompletten Beiträge für ALLE Kinder, einige Städte langen halt deutlich zu. Schau ins Politikforum, da sind gute Antworten.

Gruß
Mone

Beitrag von kadootje 11.12.09 - 11:43 Uhr

Inkl. Essensgeld liege ich bei 510,- Euro/mtl. Zzgl. Miete ist unser halbes Monatseinkommen bereits weg.
Es ist halt so: Wir hätten Netto mehr in der Tasche, wenn ich NICHT arbeiten würde und das find ich traurig... Danke, KiBiz!

Beitrag von drachenengel 11.12.09 - 12:47 Uhr

Ich sag doch, KIBIZ ist der letzte Quatsch.

Mehr gezielte Förderung??? kann man suchen, findet man nicht

LG

Beitrag von kadootje 14.12.09 - 14:52 Uhr

Nö, ich weiß. Wir erleben es grad bei unseren Großen... Der langweilt sich mit seinen 4 Jahren fast zu Tode in der KiTa, aber mehr als 1 Std. Förderung/Woche ist nicht drin. Die restliche Zeit sitzt er auf´m Flur, weil er dummes Zeug anstellt...
Der Einrichtung kann man schlecht einen Vorwurf machen, seid KiBiz sind die auch personell hoffnungslos unterbesetzt.

Daran sieht man mal wieder: KiBiz haben sich halt Leute aus´m Kopf gedrückt, die nicht drauf angewiesen sind...

LG,
Michelle

Beitrag von gslehrerin 11.12.09 - 22:19 Uhr

Bei uns soll der Höchstsatz von 150 auf 550 € erhöht werden... Für einen Platz ab 3! Da braucht man für ein 2jähriges Kind gar nicht mehr nachzufragen... na ich bin gespannt, ob sich die Leute das bis zur nächsten Wahl merken....

LG
Susanne

Beitrag von tweety12_de 12.12.09 - 00:48 Uhr

75 euro ist easy.... wir bezahlen für beide kinder fast 500 euro !!!!