Wie enthaaren?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ida1979 10.12.09 - 20:59 Uhr

Hallihallo,

ich habe mal ne etwas andere Frage. Mein Mann rasiert sich regelmäßig mit nem Kurzhaarschneider den Intimbereich, was ich auch echt gut finde. Leider schneidet er sich immer wieder ins Säckchen. Und das ist natürlich besonders unangenehm. Aber da die Haut so weich ist leider kaum vermeidbar. Was gibt es denn für Alternativen der Haarentfernung, die auch hautschonend sind? Ich glaube wachsen kommt nicht in Frage, oder?

Danke für eure Tipps.

LG Julia

Beitrag von kleeneflocke 10.12.09 - 21:07 Uhr

ne,wachsen tut doch weh....wieso benutzt er keine einwegrasier...??
mein mann rasiert sich auch ztäglich damit und geschnitten hat er sich da nioch nie...es kommt immer drauf an wie man es macht....
Kannst ja bei dir mal wachsen,dann merkst du es welche schmerzen das sind....?
Männer sind da noch empfindlicher als Frauen....
oder du rasierst ihn dann kannst du aufpassen das da nichts schief geht....#rofl

Beitrag von alea31 10.12.09 - 21:56 Uhr

Es gibt eine Methode mit "Zuckerpaste", hört sich komisch an aber hilft und tut dem Mann nicht ganz so weh als z.B. wie mit normalen Wachstreifen. Und es wäre vlt. mal ne alternative Methode zum rasieren, da es länger hält.
Bisher gibt es leider noch nicht ganz so viele Kosmetikstudios die das durchführen und man muss natürlich Vertrauen in die Person haben die die Behandlung durchführt ;-)

Beitrag von gunillina 10.12.09 - 22:35 Uhr

Ich würde das empfehlen, was ich auch selbst nutze: einen Nassrasierer, also so ganz normale Rasierer, per Hand (also kein Elektroding) geführt, am besten von ihm selbst, würde ich sagen. Mann kann die Haut am Sack ja hin und her ziehen, da müßte es eigentlich gut klappen, dass er mal hier und mal da die Haare entfernt. Ohne sich zu verletzen#schwitz
Ich würde meinen Mann niemals an meine Intimrasur heranlassen. Das mache ich hübsch selbst.#cool Ebenso würde ich ihm den Sack nie rasieren. :-) Lieber - aber nein, das war hier nicht das Thema:-p

Beitrag von Laser 11.12.09 - 11:04 Uhr

Warum denn immer halbherzige Lösungen um sich gegen die Natur zu wehren?
Die endgültige Lösung nennt sich Lasern. Ist am effektivsten.

Beitrag von bluehorizon6 11.12.09 - 11:11 Uhr

Jap, da hat hatter wohl wahr, die Kurzhaarschneider sind auch nicht darauf getrimmt über so Weiches zu fahren. Bestätige aus Erfahrung.

Für mich kommt nur noch Eines in Frage. Die Nassrasur mit einem E-Handrasierer mit der gute Gilette Mach3 oder noch schneller.

sollte die Haut empfindlich sein hilf immer eine Creme im Anschluss.

Was man braucht ist eine ruhige Hand und etwas Geschick die Hautstellen etwas zwischen den Fingern zu spannen und dann zu rasieren.

Es ist auf jeden Fall die sauberste und gründlichste Methode die ich für mich entdeckt habe.

Vorsicht bei neuen Klingen die sollte man vielleicht erst 2 oder 3 mal im Gesicht nutzen bevor man sie ans Säckchen lässt. Auch nur meine Erfahrung.

BlueH6

Lass die Finger von wachsen. Wenn was wächst dann was anderes ansonsten wird er einen Indianertanz aufführen.