abendbrei mit MUMI

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von alessa-tiara 10.12.09 - 21:02 Uhr

hallo ihr lieben,

ich beschäftige mich im moment damit einen abendbrei//miclhbrei zu finden denich mit muttermilch anrühre ??!!

hat da vielleicht jemand ein rezept oder einen tipp??


lg

Beitrag von muddi08 10.12.09 - 21:35 Uhr

Ich habe immer abgepumpte Mumi sehr warm in der Mikro gemacht, dann Hirseflocken von Holle reingetan, bis der Brei dick war (also nicht nach Packungsanleitung). Dann ist es ganz wichtig, dass du den abgeleckten Löffel nicht wieder in den Brei tust, da der Speichel deines Babys Enzyme enthalten, der den Brei ganz schnell flüssig macht. Ich habe immer etwas Brei in eine extra Schale umgefüllt und daraus gefüttert. So ging es dann einigermaßen.

Beitrag von alessa-tiara 10.12.09 - 21:38 Uhr

das hört sich gut an, ab wann darf man den den geben?? wollte den so ab dem 6ten monat geben..

gibt es holle bei dm oder so??

Beitrag von muddi08 10.12.09 - 21:40 Uhr

Die Hirseflocken gibts im Reformhaus und kann man nach dem 4.Monat geben. Daraus kannst du auch den GOB machen.

Beitrag von muddi08 10.12.09 - 21:40 Uhr

achja, und in den Milchbrei noch 20ml Apfelsaft rein, wegen dem Eisen!

Beitrag von alessa-tiara 10.12.09 - 21:41 Uhr

ah gut dann werd ich mal da nach gucken gehen..ja GOB wollt ich auch dann irgendwann einführen..

Beitrag von lilliana 10.12.09 - 21:47 Uhr

in der mikro sehr warm. super! so bekommt man sogar die gute muttermilch tot #klatsch

Beitrag von muddi08 10.12.09 - 21:53 Uhr

ICH musste es so machen, da mein Sohn eine Kuhmilchallergie hat und ich keine Vollmilch oder Pre-Milch nehmen konnte. Mir ging es um den Eiweißgehalt, der muss halt bei Breimachen stimmen. Und mit handwarmer Mumi kann ich keinen Brei machen.

Und den#klatsch kannst dir sparen. Ich hatte keine andere Wahl.

Beitrag von lilliana 10.12.09 - 21:56 Uhr

natürlich kann man mit lauwarmer milch brei machen...

Beitrag von muddi08 10.12.09 - 22:00 Uhr

Aber nicht mit meiner Muttermilch. Es ging einfach nicht, der Brei wurde nicht fest. So wurde es mir übrigens auch hier im Forum vorgeschlagen, als ich um Tipps gebeten habe.
Vielleicht hast du ja bessere Milch...

Beitrag von blume82 11.12.09 - 07:57 Uhr

Aber warum muss der Brei fest werden?

Beitrag von muddi08 11.12.09 - 19:48 Uhr

Na, er muss doch wenigstens wie Brei aussehen. Bei mir wars flüssig, ne richtige Plürre.

Beitrag von miss-sheep 10.12.09 - 22:02 Uhr

Hallo,
Ich erwärme die abgepumpte Mumi im Fläschenwärmer und rühre sie dann an Reis-oder Dinkelflocken, bis es ein etwas festerer Brei ergibt. Beides gibt es von Alnatura. Ein Telöffel Öl und 2-3 Esslöffel Obst kommen dann auch noch ran.
Ich hab zuerst die Reisflocken eingeführt, weil ich ihm als Zwschenmahlzeit auch mal einen Reiskeks geben wollte. Er war bei der Beikosteinführung aber auch schon 7 Monate alt. Dinkelzwieback ohne Zucker hab ich derweil aber auch gefunden(bei Alnatura) hätte auch damit anfangen können...
Lenny mag lieber Dinkel als Reis und vieeel lieber Milchbrei mit Obst, anstatt Gemüse-Fleischbrei..#mampf
is echt süüß wie er den Schnabel aufreißt wenn ich mit dem Milchbrei ankomme#verliebt#herzlich
lg isa

Beitrag von fibia 10.12.09 - 22:03 Uhr

Hallo,

ich fange gerade mit Milchbrei abends den Beikoststart an.
Ich pumpe Mumi ab, rühre Schmelzflocken (Milumil Reisflocken) ein, erwärme das ganz nochmal ein bisschen im Topf (nicht kochen) und gebe dann noch ein paar Löffel Obstbrei (z.B. Apfel-Banane aus dem Gläschen) dazu - FERTIG... lecker #mampf

Für die ersten Versuche habe ich den Brei sehr flüssig angerührt und nach und nach werde ich ihn dicker machen.

LG und viel Spaß #koch
Fibia