Was mach ich mit nem 70er Jahre Bad?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von bera2002 10.12.09 - 21:08 Uhr

Hallo zusammen,
wir suchen grad eine neue Bleibe. Heute haben wir uns ein Haus zur Miete angeschaut. Es passt alles. Toller Garten, guter Preis, tolle Lage... Nur das Bad...#schock
Grüngescheckte Wand und Bodenfliesen und grüne Waschbecken, Kloschüssel, Wanne. #zitter
Echt scheusslich. Kann man da ausser rausreissen noch was machen?
Gibts da ne Fliesenfolie oder sonstwas?
Brauch dringend Tipps.#danke
Tina

Beitrag von bebbelchen 10.12.09 - 21:16 Uhr

Hallo Tina,

genau das selbe haben wir im Moment auch. Ein Häuschen, wo eigentlich alles recht schön ist, aber das original 70er-Style. Auch grüngescheckte Fliesen an der Wand und dazu noch braungescheckte Bodenfliesen #zitter

Als wir hier eingezogen sind, haben wir auch ewig überlegt, was wir machen könnten, haben sogar überlegt, auf eigene Kosten neu zu fliesen. (Gott sei Dank haben wir das nicht gemacht, wir ziehen jetzt nach etwas über einem Jahr schon wieder aus).

Letztendlich haben wir dann aber gedacht, wir machen einfach aus einem affengreuslichen Bad ein noch scheußlicheres und haben es total bunt eingerichtet. Ein rot-blau-grün-gelb gestreifter Duschvorhang, rote Teppiche und Handtücher und alles eben irgendwie bunt. Absichtlich grell bunt. Irgendwie sieht das jetzt sogar ganz witzig aus und jeder ist begeistert. Zumindest ist der 70er-Jahre-Mief weg :-)

(Trotzdem bin ich aber froh, dass wir jetzt bald in unser neues weißes Bad ziehen :-))

Grüße,
Silke

Beitrag von meckikopf 10.12.09 - 23:13 Uhr

Hallo Silke,

OH NEIN #schock#schock#schock - das ist ja eine echte Zumutung:

<<Auch grüngescheckte Fliesen an der Wand und dazu noch braungescheckte Bodenfliesen>>

Was manche Vermieter "anbieten" - echt unglaublich!!! :-(#schrei#contra#contra Glauben die etwa IM ERNST, dass da jemand einzieht??? #augen#gruebel#schock



Gruß

Beitrag von bebbelchen 11.12.09 - 08:03 Uhr

klar, man findet immer einen Deppen :-)

Unsere Vermieterin (eine 92 Jahre alte Frau) hat gemeint, das Bad sei ja wie neu, da müsste man nichts neu machen #rofl

Beitrag von meckikopf 11.12.09 - 15:19 Uhr

Was, 92(!) Jahre alt ist eure Vermieterin?! - Ein stolzes Alter! - Und man kann ja auch echt froh sein, wenn man überhaupt so alt WIRD (vorausgesetzt natürlich, man ist soweit noch rüstig und beweglich und geistig und körperlich noch (einigermaßen wenigstens!) fit (halt so fit, wie es in diesem hohen Alter noch möglich ist; klar!).

Aber nun zurück zum eigentlichen Thema: Klar, mit 92(!) Jahren setzt man halt ganz, ganz andere Maßstäbe als wenn man viel, viel jünger ist. - Und diese Vermieterin ist ja auch noch in einer Zeit aufgewachsen, als es "vernünftige" sanitäre Anlagen; sprich Toiletten mit Wasserspülung, Bad und Dusche im Haus... usw... usf... noch gar nicht gab. Von daher kann ich ihren Gedankengang bezüglich des Badezimmers zwar nochvollziehen, wenn auch nicht (da ich ja viel, viel jünger bin!) verstehen.

Beitrag von bezzi 11.12.09 - 09:35 Uhr

Alles eine Sache des Preises.
Nur weil DU es Dir nicht vorstellen kannst, heißt das nicht, dass es keiner kann. Geschmäcker sind nunmal verschieden.

Beitrag von dominiksmami 10.12.09 - 21:24 Uhr

*g* ja ja...das schöne grün.

Haben meine Eltern auch noch und naja...nennt mich sentimental, ich liebe es.

Aber klar, es gehört ja zu dem Haus in dem ich eine sehr, sehr, sehr glückliche Kindheit und Jugend verbracht habe, das macht dann noch ein wenig blind.

lg

Andrea

Beitrag von morjachka 10.12.09 - 21:58 Uhr

Hallo!

Weiterhelfen wird dir meine Antwort wohl nicht, aber ich liebe 70ger Jahre Badezimmer!#herzlich

Beitrag von gunillina 11.12.09 - 06:16 Uhr

:-) ich auch... wobei es ja solche und solche gibt... Nachbarn haben eines in Türkisblau, das ist schön. Dieses Braun ist aber schon hart...

Beitrag von meckikopf 10.12.09 - 23:09 Uhr

Hallo Tina,

ich weiß ja nicht, ob das ein guter und gescheiter Tipp ist, aber ich versuch's dennoch mal: Wenn deine Vermieter nett und sympathisch sind und ihr mit denen auf soz. freundschaftlichem Fuß steht, könnt ihr sie doch einfach fragen, ob sie das Bad komplett renovieren? Oder ihr legt einfach selbst Hand an? (FALLS ihr euch das natürlich leisten könnt!). Und nein, ich würde mich da auch überhaupt nicht wohlfühlen und wenn gar nichts anderes geht, würde ich echt weitersuchen!

Ich bin zwar eine eingefleischte und passionierte Nostalgie-Tante, mag aber Wohnungen und Häuser doch viel lieber neuzeitlich und modern eingerichtet bzw. ausgestattet - und grüne Wände bzw. Kacheln und grüne Sanitäranlagen finde ich auch überhaupt nicht prickelnd, schön und attraktiv - alles andere als das!

Und sonst? Wie ist denn die Toilettenspülung? Auch nicht zeitgemäß, sondern mit Stange und Drücker - oder doch neuzeitlich mit Spülkasten?

Grüne Bäder galten zwar in den 70er Jahren als total schick und gelbe Kacheln in den 60er Jahren ebenso, aber heutzutage finde ich das nur noch total scheußlich!!! #schock#contra#contra



Gruß

Beitrag von gunillina 11.12.09 - 06:22 Uhr

Ich mag die 70er gern. Besonders die Möbel und so. :-)
AAABER: Vielleicht sollte da ohnehin mal etwas gemacht werden, wenn das Bad bereits älter als 30 Jahre ist? Unser Bad ist 25 Jahre alt, in beige-braun gehalten...#gaehn Alles funktioniert, aber in 5 Jahren kann das schon wieder ganz anders aussehen...
Also, ich würde freundlich nachfragen, ob da in näherer Zeit eine Renovierung geplant ist. Ihr könnt ja mithelfen und so evtl. Einfluss auf die Ausstattung nehmen?
Mir wurden schon Fliesen und Sanitärgeräte (Waschbecken und Kloschüssel) von Vermietern zur Verfügung gestellt, wenn ich es fachmännisch angebracht habe (das war na klar nicht ich, sondern mein damaliger "Schwiegerpapa";-)), also fragen lohnt sich doch, oder?
Ansonsten kann man Fliesen streichen, das muss aber gut gemacht werden, sonst sieht es schei... aus. Ausserdem ist es recht mühsam, je nach Fliesenart.
L G
G, und Folie gibt es auch. Aber wenn ich an 30 Jahre alte Anschlüsse und Rohre denke, wäre ich fast für eine Erneuerung. Nur das bestimmt ja eher der Vermieter...;-)

Beitrag von wunschmama83 11.12.09 - 08:31 Uhr

hallo Tina!

Irgendwie kenn ich das doch... Unsere neue Wohnung hat ein hellblaues Bad #schock
Hellblau wohin Du schaust. Nur das Waschbecken, Wanne und Toilette sind weiß - naja, mittlerweile eher vergilbt...

Nachdem das alles schon so alt ist haben wir mit dem Vermieter (Chef meiner Schwiegermutter) es so aushandeln können dass er Material stellt (wir es gemeinsam aussuchen) und wir es verbauen (lassen - was wir selbst nicht können).

Armaturen übernimmt er die Standart-Ausführung, wenn wir was anderes haben wollen gucken wir auf den Preis und evtl. gehts ok oder wir zahlen selbst was drauf.


Vielleicht ist das auch was für Euch?


lg!

Beitrag von lebelauter 11.12.09 - 08:44 Uhr

es gibt fliesenfarbe :-)
ausserdem kann man badewannen etc. neu emaillieren lassen, in wunschfarbe.

ob das nun günstiger ist, weiss ich nicfht.

ich empfehle mal myhammer.de

Beitrag von ronja_one 11.12.09 - 09:18 Uhr

Hallo Tina,

wir haben ein ähnliches Bad, aber in braun mit einem "schönen" Blumenmuster. Da wir einen knallroten qualitativ hochwertigen Spiegelschrank haben, haben wir mit roten Handtüchern, roter Badematte, roter Badewanneneinlage und einem roten Toillettendeckel Farbe in den Raum gebracht. Dazu noch ein bißchen passende Decko und der Raum sieht jetzt wirklich gut aus.

Bei Eurem grünen Bad könnte ich mir vorstellen mit Weiß und Beige-Tönen das krasse Grün zu dämpfen. Mit Pflanzen vielleicht ein bißchen "Dschungelfeeling" aufkommen lassen.

Das wäre zumindest die kostengünstigste Variante ;-)

Viel Spaß,

Ronja

Beitrag von meckikopf 11.12.09 - 16:19 Uhr

<<Mit Pflanzen vielleicht ein bißchen "Dschungelfeeling" aufkommen lassen.>> #pro#pro

DAS ist auch eine tolle Idee und Variante, denn ich selber liebe Dschungel auch total! :-)#freu


Gruß

Beitrag von bera2002 11.12.09 - 10:24 Uhr

Danke für euere Tipps.
Sonntag schauen wir uns das Haus nochmal an. Da werden wir mal mit den Vermietern reden.
Gestern haben sie einen sehr netten Eindruck gemacht, ausserdem wollen sie uns unbedingt. Vielleicht kann man da was machen.:-D

Beitrag von meckikopf 11.12.09 - 15:32 Uhr

Kriege ich darauf bitte noch eine Antwort? ;-):-D *bettel*

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2392261&pid=15203461&bid=46

Und vor allem auf DIESE Frage:

<<Und sonst? Wie ist denn die Toilettenspülung? Auch nicht zeitgemäß, sondern mit Stange und Drücker - oder doch neuzeitlich mit Spülkasten?>>

Denn das würde mich nämlich wirklich interessieren, denn ich selber habe mir vor über 3 Jahren (genau genommen im Sommer 2006, als ich auch eine Wohnung gesucht habe) auch eine Asbachuraltwohnung #schock angeguckt, deren Bad auch noch aus den 60ern stammt/e (ABGRUNDHÄSSLICHE(!) GELBE Fliesen, Toilette mit Stange und Drücker zum Spülen, Minibadewanne und Schräge, da unterm Dach juchhee, wo man üüüberhaupt nichts hängen (keine/n (Alibert)schränke/Schrank) konnte. Und ich bin ja wahrlich nicht groß, aber da hätte ich beim Baden oder Duschen jedes Mal meinen Kopf angestoßen!)
Und die Küche war auch nicht besser - ebenfalls mit diesen HÄSSLICHEN GELBEN Fliesen, aber auch sonst! #schock

War zwar alles sauber und gepflegt - und die Wohnung im allgemeinen ordentlich verlassen, aber trotzdem habe ich sie natürlich NICHT genommen. Denn das war mir dann doch eine Spur zuviel!

Beitrag von bera2002 11.12.09 - 16:49 Uhr

#rofl#rofl
Hm, ehrlichgesagt, so genau weiss ich das gar nimmer. Ich glaub da war ein Spülkasten.
Aber wenns dich so brennend interessiert schick ich dir Montag ne Pn.#rofl#freu
LG und ein schönes WE.

Beitrag von meckikopf 11.12.09 - 18:42 Uhr

#danke für deine Antwort, aber was ist denn daran sooo arg witzig??? #gruebel

Und was heißt, ob mich das sooo brennend interessiert... ich bin halt immer wieder aufs Neue baff, was es HEUTZUTAGE(!!!) noch für altmodische Bäder und sanitäre Anlagen und Küchen gibt #schock :-((siehe meinen vorigen Beitrag in diesem Strang)! DESWEGEN interessiert mich sowas brennend, weil ich halt denke, dass man das doch heutzutage auch mal renovieren müsste, denn NICHT JEDE/R Mieter/in ist begeistert und schreit laut "HURRAAA!!!!", wenn sie/er in ein/e Asbachurururalt-Wohnung/-Haus ziehen soll, was schon vor 40 Jahren als asbachurururalt galt und vorsintflutlich war. Und wie schon gesagt, ich verstehe da so manche VERmieter nicht, was die ihren Mietern so alles zumuten und soz. auch noch ERWARTEN, dass die begeistert zusagen und gleich einziehen!

Ich meine, das muss ja nicht gleich der allerallerallermodernste Schnickschnack und Palast sein (klar, das kostet ja schließlich auch alles Geld!), aber ein wenigstens ein klein bisschen attraktiv - und auf heutigem Stand/gemäß heutigem Standard - muss ein/e Wohnung/Haus - samt Küche und Sanitäranlagen - schon sein, oder?!

Ich wohne auch in einem Haus, das 1970 gebaut wurde (also auch knapp 40 Jahre alt), aber 1970 ist ja noch nicht sooo arg alt und außerdem nicht 1950 oder so. Und ich mein Bad ist auch nicht das Modernste, aber vorsintflutlich und so altmodisch wie das in dem Haus, das ihr euch angeguckt habt, ist es mit Sicherheit NICHT! Ich habe hellblaue Kacheln; die Sanitäranlagen sind weiß dazu; also nicht so hässlich grün - und außerdem ist blau sowieso meine Lieblingsfarbe. Ich meine also, dass man mit meinem Bad gut leben kann.

Ich gucke mir halt - WENN ich eine Wohnung suche; nun brauche ich das ja nicht mehr - alles genauestens an; d.h. vor allem Küche, Bad und Sanitäranlagen sowie auch die Toilettenspülung und solch einen vorsintflutlichen mords "Bollerofen" - ebenfalls von anno dazumal - im Bad brauche ich auch nicht. #contra#contra


Gruß - und dir ebenfalls ein schönes Wochenende sowie eine schöne Vorweihnachtszeit!


PS: Ja, kannst mir gerne ein PN schicken! :-)#freu#cool
Ach ja, und noch was: Laut PLZ kommt/seid ihr auch aus SÜDdeutschland - wie witzig - ich nämlich auch! :-)

Beitrag von la1973 11.12.09 - 14:23 Uhr

Ist natürlich Geschmacksache - wir haben extra auf eine Badrenovierung seitens des Vermieters verzichtet, weil wir das hellgrüne 70er Jahre Bad in unserer alten Wohnung geliebt haben.
Ich würde es so lassen und absichtlich dann im 70er Style dekorieren.