kv auf teriffa und zahlt keinen unterhalt

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von sunshineamy 10.12.09 - 23:08 Uhr

Hallo zusammen, vielleicht kann mir hier ja jemand helfen... Meine Tochter ist 7 j. geworden und das JA zahlt keinen Unterhaltsvorschuss mehr. das JA hat selbst probleme an den kv ranzukommen und nahm mir jegliche hoffnungen... Ich arbeite und verbiege mich jeden tag aufs neue, um es so schön wie möglich für meine tochter und mich hinzukriegen. Es ärgert mich total, wenn ich über tausend ecken höre, wie gut es ihm dort geht und dass er nen laden hat(wahrscheinlich nicht auf seinem namen) Meine tochter möchte verständlicherweise immer mehr über ihren vater wissen und ich habe bisher immer alles schön geredet...er arbeitet viel..kann nicht kommen... wie soll das nur weiter gehen? Die hobbys meiner tochter werden auch immer mehr-wie soll ich ihr das ermöglichen.. kann man bei dem kv,der auf teneriffa lebt, vollstrecken? Über Tip`s wäre ich dankbar!

Beitrag von frau.mecker 11.12.09 - 07:20 Uhr

Hast du einen Titel?
In Spanien lassen sich trotz Haager Abkommen Unterhaltsansprüche nur schwer eintreiben.
Ein Versuch könnte sein, daß du einen versierten Anwalt besuchst mit interationalen (sprich Spanischen Rechtskenntnissen)

Dazu müsstest du allerdings den Aufenthaltsort (Adresse) kennen.

Aber mach dir keine Hoffnungen, sondern lies mal die Hetztriaden über Väter im Inet, daß sie weit weg fliegen um der Unterhaltspflicht zu entgehen.
Spanien ist sehr beliebt, egal ob Festland oder Insel.
Das sind Machenschaften, daß dir übel wird und lachen sich dabei noch ins Fäustchen.

mfg

Beitrag von frau.mecker 11.12.09 - 07:21 Uhr

hier noch ein Link, alles theoretisch natürlich und kein Garant dafür, daß es hilft

http://www.bundesjustizamt.de/cln_108/nn_257780/DE/Themen/Zivilrecht/Rechtshilfe/Rechtshilfe__node.html?__nnn=true

Beitrag von sunshineamy 11.12.09 - 10:13 Uhr

Hallo und danke für die schnelle Antwort! Ja, ich habe einen Titel. Werde den Link erstmal "durchstudieren" und mich auf die Suche machen. Achso, der KV hat mittlerweile zwei weitere Kinder auf Teneriffa von zwei verschiedenen Frauen und in Dtl. auch noch zwei mit einer anderen...und lacht sich wahrscheinlich, wie du schon sagst, ins Fäustchen. Das erschwert die Sachen natürlich auch noch ordentlich. Aber es darf doch nicht wahr sein, dass die Väter da so unbeschollen von wegkommen. Wahrscheinlich hat der Staat genügend Geld um für Unterhaltsvorschußzahlungen aufzukommen, weil Sie solchen Sachen so gut wie gar nicht hinterhergehen!!!??? Viele Grüße

Beitrag von zwiebelchen1977 11.12.09 - 10:43 Uhr

Hallo

Denke, du wirst, wie die anderen Mütter, schlechte Karten haben.

Ich kann mir kaum vorstellen, das er genug verdient, um 5 Kinder u unterhalten.

BIanca

Beitrag von prinzessin1976 15.12.09 - 22:21 Uhr

Mir gehts ähnlich! Zwar lebt mein Exmann in Deutschland aber trotzdem krieg ich keinen Unterhalt für unseren Sohn!

Tu Dir und Deinem Kind aber einen Gefallen: LÜG sie nicht an indem Du das Verhalten des KV entshcudligst! Das habe ich auch bis vor kurzem getan weil ich dachte cih muss den kleinen schützen!!!
Bis mir klar wurde dass wenn ich so weiter mache meinen Ex immer rauszureden und sein Verhalten vor dem Kind entschuldige ich damit alles nur schlimmer mache! Mein Sohn wird irgendwann eh merken wie sein Vater wirklich ist dann wird er sich zu mir umdrehen und fragen: "WARM HAST DU MIR NIE DIE WAHRHEIT GESAGT?!"
Ehrlich wenn mein Ex mal wieder meint er müsse was sagen was er am Ende nicht einhalten kann und der Kleine mich fragt "Warum hat Papa nicht angerufen? Er hat dich gesagt dass er mcih anruft?!"
Dann sage ich ihn
"Ich weiß es nicht!!! Wenn Du wissen willst warum dann ruf ihn an und frag ihn! Ich kann dir darauf nicht antworten! Ich mach die Dinge so wie ich sie für richtig halte und Papa so wie er sie für richtig hält! Fragen musst du ihn aber selber!"

Ich denke das ist ehrlich aber ohne Wertung!!! 1 und 1 zusammenzählen müssen unsere Kinder später selber wenn sie groß sind!!
Aber mein Kind anlügen und ihm was vormachen um das verhalten seines vaters zu evrschönigen ? NEIN! Das ist nciht meien Aufgabe und damit tu ich der Beziehung zwischen mir und meinem Sohn auf Dauer gar nichts gutes!