Ist der Baby Björn schlecht???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von tabehaki 11.12.09 - 02:35 Uhr

Huhu,

hab zufällig hier eine Diskussion aufgeschnappt, wobei ein BB nicht gut fürs Kindle sein soll. Irgendwie schlecht für Rücken und Spreizhaltung?

Ich bin total verwirrt, da wir schon zwei gebrauchte BB gekauft haben. Was ist denn da an der Sache dranne und woran erkenne ich einen "schlechten" BB, oder ähnliches?

Bin ein bisschen Ratlos :(:-(

VG

Beitrag von brinchen19 11.12.09 - 06:37 Uhr

Huhu...

Ja der ist schlecht fürs Baby...die Anhock-Spreiz-Haltung fehlt

schau dich mal lieber bei www.tragemaus.de um da findest du wirklich nur gute Tragen

LG Bine mit Tragling Luis

Beitrag von wunschmama83 11.12.09 - 07:22 Uhr

Hallo!

Der Hit ist das Ding nicht wegen der Haltung.
Mittlerweile hat das neue Modell wohl einen verstellbaren Steg, aber ich bezweifle dass ihn das besser macht.

Ich würd lieber nach ner guten Tragehilfe suchen, sprich Bondolino etc.


lg

Beitrag von qrupa 11.12.09 - 10:02 Uhr

Hallo

ja, der Steg ist jetzt verstellbar. Man kann ihn schmaler machen #rofl

LG
qrupa

Beitrag von wunschmama83 11.12.09 - 10:05 Uhr

#schock

Na super ;-)

Beitrag von dreamer87 11.12.09 - 12:32 Uhr

Klar, verstellbar... ist n bissl breiter nun, aber da kann man das Kind ja nicht mehr mit dem Gesicht nach vorne tragen #schock

Beitrag von kroenchenprinzessin 11.12.09 - 07:43 Uhr

Die richtigen Antworten hast Du ja schon bekommen.
Ich mag den auch nicht, habe mir bei meiner Tochter ein Tragetuch ersteigert bei 3,2,1...
Das Binden macht wahnsinnig viel Spass, man hat verschiedene Möglichkeiten und es ist gesund für Kind und Mama :-)
Nun liebäugel ich noch mit einem Manduca, das kaufe ich aber erst nach der Geburt, ist ja auch nicht ganz billig ;-)

Übrigens helfen viele Hebammen beim binden lernen, und ich habe auch einen Club hier "Stillen und Tragen" wo man sich austauschen kann und wo es Bindeanleitungen gibt, schau doch mal vorbei :-)

LG Becky mit BabyBoy#klee34.SSW und #klee#klee#klee#blume an der Hand!
http://babymuecke.unsernachwuchs.de/home.html

Beitrag von mysterya 11.12.09 - 08:55 Uhr

Jap der ist durchaus gesundheitsschädigend. Schlecht für den Rücken, keine korrekte Haltung, Kinder sollten auch generell nicht mit dem Gesicht nach vorne getragen werden, weil da einfach zu viele Dinge auf sie einströmen ohen das sie sich wehren könnten. Der BB ermöglicht das aber.... Eigentlich ist jedes feste Tragesystem besser als der BB, daher ist er auch billiger.

Ich würde ihn verkaufen und mir was vernünftiges holen. Gerade für Jungen ist der BB gefährlich, denn die Last des Körpers kann die Hoden einschnüren.

Beim BB liegt nahezu das gesamte Gewicht des Kindes auf dem Bereich zwischen den Beinen! Das ist nicht gerade toll.

LG Mysty!

Beitrag von cool.girl 11.12.09 - 09:39 Uhr

Hi,

http://www.ins-leben-tragen.de/Portals/0/Gallery/dateien_inet/Handzettel_Tragen_SuT.pdf

les dir das mal durch.
Wie schon geschrieben wurde, die Haltung ist nicht gut.

LG Claudia

Beitrag von chaoskati 11.12.09 - 09:42 Uhr

Hallo...

Wir hatten einen BB und waren sehr zufrieden damit.
Er ist praktisch!

Die BB-Gegner haben mit Sicherheit nicht Unrecht, jedoch darf man sowas nicht pauschalisieren, denn welches Baby kommt denn stundenlang in so ein Ding rein???

Mein Sohn hat jedenfalls keine Gesundheitsschäden davongetragen!

Gruß Kati

Beitrag von qrupa 11.12.09 - 10:04 Uhr

Hallo

da gibt es eine ganze menge Babys, die in den ersten lebenswochen praktisch in eienr Tragehilfe wohnen. Und das ist auch völlig in Ordnung so, wenn es eien gute Tragehilfe ist.

LG
qrupa

Beitrag von susannea 11.12.09 - 10:49 Uhr

Dem schließe ich mich an, erstens macht die Menge das Gift und zweitens auch das Modell.
Wir haben ihn bei beiden Kindern benutzt und würden ihn immer wieder nutzen, für uns gab und gibts keine Alternative, die unseren Ansprüchen antspricht!

Beitrag von mysterya 11.12.09 - 10:55 Uhr

Und was sind das für Ansprüche? #kratz

Beitrag von dreamer87 11.12.09 - 12:37 Uhr

Mmh... was für Ansprpüche das sind will ich auch mal wissen...
#aha Du meinst bestimmt, weil man das Baby in "ordentlichen" Tragen nicht mit dem Gesicht nach vorn tragen kann #schock

Beitrag von susannea 11.12.09 - 12:57 Uhr

Ja, das auch, denn im BB ist das immer noch besser, als auf dem Arm und keine Hand frei. Und nein, ich schäme mich nicht dafür und werde es auch weiterhin machen. UNd nein, ich werde hier meine Ansprüche nicht noch mal alle aufzählen. Es konnte mir jedenfalls niemand der "tollen"BB Gegner eine Alternative nennen!

Auch keien Trageseite, denn eines ist klar, dass TT ist es nicht!

Beitrag von dreamer87 11.12.09 - 14:12 Uhr

Warum ist ein TT keine gute Alternative? Es ist sogar die Beste...
Und warum sind die anderen Tragen wie Manduca, Bondolino usw. auch keine Alternative???
Für mich wär der BB auf jeden Fall nichts...auch weil es nicht sehr bequem aussieht.

Grüßle...

Beitrag von susannea 11.12.09 - 16:01 Uhr

Für wen soll er nciht bequem aussehen? Für mich, sehr bequem, für meine Kinder, sie lieben ihn!

Ein Tragetuch ist keine Alternative, weil es ncihts von dem kann, was ich brauche und weils gelinde gesagt mir nicht zusagt, es sieht einfach sch*iße aus finde ich persönlich. KÖnnen gerne andere damit rumlaufen, aber weder mein Mann noch ich werden es nutzen. Also keine Alternative und nein, keine der Trage kann alle unsere Anforderungen erfüllen. Du kannst gerne suchen, habe ich hier schon mal ausdiskutiert und es konnte mir keiner eine Trage nennen, die z.B. mit einem KLick und mit einer Hand (mit der man gleichzeitig das Kind hält, zu schließen geht! Nur eine der sehr hohen Anforderungen!

Beitrag von mysterya 11.12.09 - 18:15 Uhr

#rofl Ja klar ich schließe auch immer mit einer Hand mit der ich gleichzeitig mein Kind halte meine Trage, geht super. Dabei halte ich mit der selben auch noch ne Einkaufstasche und übe jonglieren.

Und falls du doch zwei hände haben solltest, mit nahezu jeder anderen Trage kann man mit der einen Hand das Kind festhalten und mit der anderen zumachen. Ich habe nen Ergo und das geht. :-P

Aber naja red dir das dann mal weiter schön...

Und klar lieben Kinder das Tragen, egal worin, die Frage ist nur ob es auch gut für ihren Körper z.B. ihr Rückrad ist. Aber bei manchen Leuten müssen die Kids wohl immer erst ne Korsage bekommen, weil sie irgendwann Rückenschmerzen haben und dann beim untersuchen ne total verdrehte Wirbelsäule festgestellt wird. Kenne genug solcher Jungen Leute, wo es auf schlechte Körperhaltung im Säuglings und Kleinkindalter zurück geführt wurde z.B. durch Gehfrei, zu frühes sitzen oder anderer rückenschädigende Gerätschaften.

Beitrag von susannea 11.12.09 - 18:56 Uhr

Nee, ich rede ihn mir nicht schön. Die Meinug davon von dir ist mir nicht wichtig, kenne genug andere.

Aber ja, ich habe nur eine Hand gehabt, weil ich mit der anderen die Große festhalten mußte.

UNd ja, das geht mit einer Hand dann mit etwas Übung.

Ist ja auch nur eine der Anforderungen, aber spätestens dann mußten alle Trageberaterinnen passen!

Es gibt eben Sachen, die der BB kann, die andere nciht können, obs dir passt oder nicht!

Beitrag von angelundercover 11.12.09 - 21:59 Uhr

Na auf jeden Fall kann er den Rücken und besonders die Hüfte in den ersten 3 Monaten besonders gut schädigen....ich nehme an spätestens bei dieser Anforderung konnte die Trageberaterin Dir keine Alternative nennen....

Der BB ist für die ersten 3 Lebensmonate absolutes Gift...danach nicht viel besser...die ersten 3 Monate sollte man ausschließlich mit TT tragen und anschließend eine kostenintensivere und ausgereifte Tragehilfe, wie Manduca oder Ergo kaufen...wem das zuviel Geld, der sollte sein Kind dann lieber in den Kiwa legen!

LG Angel

Beitrag von susannea 11.12.09 - 22:06 Uhr

DAs hat überhaupt nichts mit dem Preis zu tun, dneke sogar, dass die billiger waren. Sondern mit der NUtzung und nein, dass waren nicht meine Ansprüche, denn das ist schon wieder nachgeredeter Bklödsinn. Zeig mir eine medizinische Studie, die das beweist und ich glaubs dir, gibts aber keine!

Schon alleien das am Alter fest zu amchen zeigt die unreife der Antwort, denn jedes Kind ist anders, deswegen hängt es von Entwicklung, Größe und Gewicht ab.

Aber ich wollte ja hier mit den eh imemr besser wissenden BB.Gegner nicht mehr diskutieren!

Beitrag von lilliana 12.12.09 - 00:58 Uhr

Oh Hilfe... Toastbrot hat dir einiges voraus! Einiges!

Beitrag von susannea 12.12.09 - 09:02 Uhr

Wie niveauvoll, da scheinst du ja zu wissen, wovon du redest#rofl

Beitrag von mysterya 11.12.09 - 10:54 Uhr

Öhm also da sehe ich täglich sicher ein dutzend die offenbar mit ihren neugebohrenen nur so auf die Straße gehe. Und eine Trage ist doch gerade in der ersten Zeit viel in gebrauch und lange. Wer trägt denn sein Kind schon nur 10 Minuten, wenn man irgendwo hingeht sitzt das kind natürlich mehrere stunden in der Trage.

Beitrag von susannea 11.12.09 - 12:03 Uhr

Vielleicht solltest du die über 50% mit dem Kidnerwagen nciht vergessen, daher kann ich dem voll zustimmen!

  • 1
  • 2