Nächtliches Stillen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von schlumpfine003 11.12.09 - 07:52 Uhr

Guten Morgen,

wie kann ich denn meiner kleinen das nächtliche Trinken (stillen) abgewöhnen? Sie kommt bis zu 5 x in der Nacht.

Lina wird jetzt 6 Monate, ich stille nur noch morgens, nachmittags und nachts. Mittags bekommt sie ein Gläschen, abends eine Milchflasche (seit 5 Tagen).

Die Milchflasche trinkt sie um 19.30, geht danach total müde ins Bett - und ab ca 23 Uhr geht dann die Stillerei los! Bin wirklich schon dauermüde, komme manchmal nur auf 3 Std. Schlaf in der Nacht #gaehn

Klar haben wir Tage, wo sie nur 3x kommt.

Meine Frage:
Wie krieg ich das hin, das sie nur noch 1x oder 2x nachts trinkt, geschweige denn durchschläft?

Kann sie nachts ja auch nicht weinen lassen... #schrei bring ich nicht übers Herz.

Bei meiner großen war ich da zu sehr verwöhnt, die schlief mit 6 Wochen durch.

Danke für eure Antworten
#herzlich

Karina mit Lina (26.06.09)

Beitrag von anya71 11.12.09 - 09:00 Uhr

mmh, ich glaub, da musst du einfach durch. Abgewöhnen wird sich dein Baby die nächtlichen MAhlzeiten irgendwann selbst. Ob das allerdings nach 6 Wochen oder 2 Jahren ist, steht in denSternen ;-) Wenn Du dein Kind also nicht weinen lassen willst, still einfach weiter.... Ist immerhin besser als nachts noch ne Flasche zu machen. Alles Gute wünscht Anja, deren Tochter mit 10 Wochen durchschlief und seit sie 6 Monate alt ist, wieder häufiger nachts trinkt

Beitrag von anarchie 11.12.09 - 09:50 Uhr

Hallo!

Einige Kinder tanken nachts die Wärme und Milch, für die sie tags keine Zeit haben, weil es sooooo viel zu entdecken gibt.
Nachts aber ist Mama da, man alle rughe der Welt, etc...da könnte man versuchn abends nochmal ausgiebig, in Ruhe, im abgedunkelten Zimme rzu stilen udn auch Tags solche Ruhephasen einzubauen.
Bei anderen Kindern ist es halt so, und das machmal 2 oder 3 Jahre lang - auch das ist normal.

da gilt es dann, es sich möglichst leicht zu machn.

schläft sie bei dir?
Dann kannst du stillend weiterschlafen...mache ich seit 7 Jahren fast durchgehend so...sonst würde ich schon auf dem Zahnfleisch gehen, denn 3 meiner 4 Kinder kamen mind, die erste 2 jahre nachts..

lg

melaniemit 4 Stillkindern.

Beitrag von sephora 11.12.09 - 16:11 Uhr

Versuche mal sie am Abend öfters anzulegen...vielleicht so alle zwei Stunden...dann ist sie für später quasi " vollgetankt" und es kann gut sein, dass sie dann nachts nicht mehr sooft kommt...