schlaflose nacht wegen meinem freund...

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von bella77 11.12.09 - 07:59 Uhr

Guten Morgen,

mal wieder eine schlaflose Nacht hinter mir
ich wollt mal eure Meinung hören...

mein Freund, ich liebe ihn leider sehr, will das Baby nicht, es war nicht geplant....
er hat in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht was sein eigenes Kind angeht,
er darf es nicht sehen und er will das alles nicht nochmal erleben.(andere Geschichte)
nun ist es aber so, ich habe eine tochter, die ihn sehr liebt und im August ist meine mutter gestorben, an der hingmeine kleine auch sehr und wenn ich ihr jetzt noch die zweite bezugsperson weg nehme inklusive Umzug,habe ich angst das sie das nicht verkraftet...
was würdet ihr machen???
ich weiß gar nicht ob ich hier richtig bin...
aber wäre trotzdem dankbar für jeden Tipp ....
:-(

Beitrag von berliner-kindl. 11.12.09 - 08:26 Uhr

Hy

Ich hatte eine ähnliche Situation, mein damaliger Mann wollte das 2 Kind nicht, er bestand drauf das ich abtreibe.
Ich wollte aber dieses Kind.
Er drängte mich ständig, also hab ich mir gedacht, wenn er mich zu einer Abtreibung drängt will ich auch nicht weiter mit ihm zusammen sein.

Ich bin von heute auf morgen ausgezogen, es war schwer alleine neu anzufangen, aber ich habs geschaft;-)

Leider kann ich dir da nicht helfen, du musst auf dein Herz hören.

Alles gute

LG#liebdrueck

Beitrag von s.cheri. 11.12.09 - 10:17 Uhr

hallo bella!

hör nicht auf deinen freund.
wenn du dir mit einem schwangerschaftsabbruch so unsicher bist, dann tu das auch nicht! ich denke nicht, dass du damit fertig werden würdest.

steh zu deiner entscheidung, dein baby zu behalten, vielleicht ändert sich die meinung deines freundes nochmal.
oder hat er dir schon gesagt, dass ihr euch im fall, dass du das baby behalten möchtest, euch trennen solltet?

lg
cheri

Beitrag von caterina25 11.12.09 - 10:21 Uhr

Jeder Mensch hat schlechte Erfahrungen im Leben gehabt. Aber ich finde es sehr egoistisch von Deinem Freund, deshalb von Dir zu verlangen, dass Du Dein Baby abtreibst.........
Wenn es wirklich hart auf hart kommt und ihr euch trennt, ist das schlimm, aber Du schaffst das! Auch Deine Tochter wird darüber hingweg kommen. Aber wenn Du das Kind willst, und es abtreibst, leidest du sehr sehr lange. Und auch daran solltest Du denken.

Manchmal muss man einfach Entscheidungen treffen, auch wenn der Partner nicht einverstanden ist. Ich wünsche Dir alles Gute!

Beitrag von sonneblume5 11.12.09 - 11:21 Uhr

Hallo Bella,
wegen seiner schlechten Erfahrungen mit seinem Kind kannst du ihn doch insofern beruhigen, dass du ihm sagst, dass es so bei dir nicht laufen würde, dass du Kontakt boykottierst. DAnn wäre er da schon mal beruhigt.
So etwas dient nicht dem Ki-wohl (nur in krassen Ausnahmefällen vll doch).
So, du hast schon den Verlust deiner Ma erlitten, willst du wirklich gegen deinen eigenen Willen, gegen dein Gefühl dein Baby verlieren?
Deine Tochter bekäme ein Geschwisterchen, das ist doch toll. Wie sich eure Beziehung weiterentwickelt, weiss man nicht vorher, in keinem FAll.
Plant ihr konkret umzuziehen oder meinst du, falls du dich trennst, dass du dann umziehen würdest?
Liebt dein Freund dich so wie du ihn?
Wenn ja, ist das sehr schön, aber dann würde er nie ernsthaft verlangen, euer Kind zu beseitigen.

Überlege du dir gut, was DU lieber möchtest, womit du besser leben kannst und dann sag ihm das auch.
WEnn er dich liebt, akzeptiert er das auch.

Alles Gute.
sonneblume

Beitrag von surprised 11.12.09 - 12:57 Uhr

.... Deine Tochter bekommt doch eine Bezugsperson :-)
Wie findest Du diese Perspektive? ... gemäß Deinem Motto ...
Guten Tag Dir, surprised

Beitrag von hoda1979 11.12.09 - 18:10 Uhr

Hallo Bella,

wenn du dir selbst sicher bist, dass du das Baby moechtest, dann behalte es! Vielleicht aendert dein Freund seine Meinung auch noch.

Ich verstehe ihn ohnehin nicht so recht - aus Angst, auch dieses Kind spaeter mal nicht sehen zu duerfen, ist er lieber fuer Abtreibung? Also entweder ist das ein Scheinargument, oder er reagiert im ersten Schock so irrational. Rede nochmal in Ruhe mit ihm und halte ihm das vor Augen.

Deine Tochter haengt sehr an deinem Freund - wie sieht es denn umgekehrt aus? Wenn er sie auch liebt, moechte er sie bestimmt nicht verlieren. Von daher denke ich, er wird sich nicht gleich trennen, wenn du das Baby bekommst.

Ich wuensche euch sehr, dass ihr euch zusammenrauft. Falls nicht, kann ich nur sagen, du schaffst das auch allein! Klar waere es fuer deine Tochter traurig, ABER jemand, der das eigene Kind nicht moechte, ist vielleicht dann doch nicht so eine tolle Bezugsperson? Und auch das Baby ist dein Kind! Mir waere das wichtiger.

Alles Gute und viel Kraft!
LG Hoda

Beitrag von salida-del-sol 11.12.09 - 20:26 Uhr

Hallo, liebe Bella77,
Du bist hier völlig richtig im Forum, denn dieses ist ja dazu da, dass man sich Tips und Ausstausch bei ungeplanter Schwangerschaft holt. Herzlich Willkommen hier.
Ich finde es eher ein gutes Fundament, dass Du Deinen Freund lieb hast. Es kann jedoch nicht sein, dass Deine Liebe eine Einbahnstraße bleibt. Ich denke Du solltest Deinem Freund den Grund für die schlaflosen Nächte sagen. Denn
häufig wissen Freunde nicht, was sie da von ihrer Freundin verlangen. Sie denken eine Abtreibung ist ein Eingriff und dann ist alles wieder beim Alten. Aber sie vergessen die Tatsache, dass Mutter und ungeborenes Kind bereits eine unbeschreibliche Einheit sind. Dass es darum für die Mutter zu einer Erfahrung des Verlustes werden kann.
Dein Kind wächst in Dir heran, und ist Dir damit näher, als es je ein Freund sein kann. Es gilt:"Einen Partner reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen." Entweder Dein Freund lenkt ein, oder er ist Dein nicht wert.
Um Deine Kleine mache Dir mal keine Sorgen, es gibt nichts schöneres und aufregenderes als ein Geschwisterchen zu bekommen. Und dies sind Beziehungen die bleiben in der Zukunft, darum sind sie besonders wertvoll
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol