wer noch sinnvoll spenden möchte....

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von mvtue 11.12.09 - 08:23 Uhr

hallo ihr lieben!

ich habe gestern mit meinem mann geredet, dass wir heuer wieder unsere obligatorische weihnachtsspende machen wollen

ich habe durch zufall rausgefunden, dass es im örtlichen behindertenwohnheim ca. 30 bewohner gibt, die weihnachten nie besuch, geschweige denn geschenke bekommen.

der herzenswunsch des von uns "zugeteilten" jungen mannes mit spastischen lähmungen: ein clubkalender (1.fcn) für 12,99...und "a boa blätzla" (ein paar plätzchen)....naja, ich dachte mir, das sollte doch möglich sein!

vielleicht habt ihr ja auch die möglichkeit, diesen menschen eine freude zu machen, einfach mal anrufen, fragen, was sich ein bewohner wünscht für einen bestimmten betrag und ihr macht einen menschen aus eurer mitte glücklich...

das war mir jetzt ein anliegen, vielleicht machen es ja ein paar von euch.

ich mag immer nicht für afrika oder sonstwo spenden, ich weis, dass die hilfe hier im ort gebraucht wird und in afrika so nicht ankommt...

glg
mvtue

Beitrag von dominiksmami 11.12.09 - 09:30 Uhr

Huhu,

"richtig" spenden werden wir wie jedes Jahr für eine Tafel hier in der Nähe.

Aber ich verstehe was du meinst.
In dem Senioren- Pflegeheim, in dem meine Oma wohnt gibts auch einige Leute die nie Besuch erhalten ( oftmals sogar obwohl sie noch Angehörige haben *seufz*), da werde ich auch ein paar Bleche Plätzchen extra backen und kleine Geschenke einpacken und einige davon besuchen und ein wenig Weihnacht mitbringen.

lg

Andrea

Beitrag von mvtue 11.12.09 - 12:27 Uhr

ja, das hab ich auch jedes jahr gemacht, ist schon immer traurig, dass man die leute dann abschiebt und links liegen lässt...

ich hab so geheult, als der betreuer meinte, der arme kerl ist vor 5 jahren von seinem vater abgegeben worden und der vater wurde seit dem nie wieder gesehen....und der junge mann will nur so einen kalender und plätzchen....für sowas hab ich kein verständnis, dass man sowas seinem kind oder seinen verwandten antut.....

bei meiner oma damals haben wir uns geschämt, als wir mal ne zeitlang nicht jeden tag ins heim kommen konnten und die pfleger meinten auch, wir sind die einzigen, die öfter als einmal im jahr kommen...

total traurig...

glg

Beitrag von sami.flower 11.12.09 - 09:48 Uhr

Hallo,

ich finde dein Vorhaben wunderbar. Es gibt wirklich auch in unserem Land viel traurigkeit. Es muss nicht immer alles ins Ausland gehen.

Ich wünsche dir alles Gute#klee undeine schöne #niko- Zeit

Beitrag von mvtue 11.12.09 - 12:30 Uhr

naja, man tut was man kann...

mein dad ist selber körperbehindert und es würde mir das herz zerreisen, wenn er abgeschoben werden würde....

ich hab ja nix gegen spendenorganisationen, die weltweit helfen, ich unterstütze auch ärzte ohne grenzen monatlich, aber diese ganzen organisationen, die mit bildern uns an den geldbeutel wollen, obwohl es um die ecke genug seelisches leid gibt, kann ich nicht um die bohne ab...

naja, ich hab grad den kalender besorgt und verpackt und jetzt back ich noch ein paar bleche plätzchen für "meinen" jungen mann und seine ganze wohnheimgruppe.

wäre ja gelacht, wenn ich da nicht bisschen spaß und freude in die bude bringe...

glg und dir auch alles gute!

Beitrag von rosaundblau 11.12.09 - 10:30 Uhr

SEHR SCHÖNE IDEE! #pro

Beitrag von mvtue 11.12.09 - 12:32 Uhr

habs oben schon geschrieben, wäre ja gelacht, wenn wir den leuten da nicht für wenig geld ein super weihnachten hinlegen könnten!!!

da wird man bescheiden, wenn man mit einem clubkalender für 13 euro soviel freude machen kann...

glg