Orgasmusprobleme bei Frau

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von traurig1 11.12.09 - 08:51 Uhr

Ich wende mich heute mal hierher, weil ich gerne mal wissen möchte, ob ich nicht ganz normal bin, oder ob es noch andere Frauen gibt, die solche Probleme haben......und wie man es ändern könnte.

Bin seit ewigen Jahren verheiratet und habe meinem Mann nun gebeichtet, dass ich keinen vaginalen Orgasmus bekomme, wenn ich mit ihm schlafe. Klaro war er super enttäuscht, weil ich mich die ganzen Jahre nicht getraut habe, mit ihm zu reden.

Wir benutzen nun Hilfsmittel (Vibrator) und da klappt es meistens, aber leider nicht immer. Mein Mann ist glaube ich, langsam frustiert und ich fühl mich total unter Druck gesetzt. Auf der einen Seite macht er auf verständnisvoll und auf der anderen Seite sagt er dann, na toll, jetzt klappt es mit Hilfsmittel schon nicht...............

Wem geht es ähnlich? Ich selbst find es ja auch totalen mist, keinen vaginalen Orgasmus zu bekommen und hätte gerne mal gewusst, wie der sich anfühlt...........ich find die Siutuation hier nicht grade toll.........

vielen Dank im voraus für eure Antworten

Beitrag von stubi 11.12.09 - 09:15 Uhr

Du machst dir da viel zu viele Gedanken drum. Die wenigsten Frauen bekommen immer oder gar überhaupt jemals einen vaginalen Orgasmus. Ich selbst habe das bisher auch höchstens 4-5 Mal erlebt und ich finde einen klitoralen Orgasmus einfach besser, intensiver, länger...

Am Anfang meiner Beziehung hat mich mein Mann auch mal darauf angesprochen, warum er oder ich immer mit der Hand nachhelfen muss. Wir haben dann darüber gesprochen und uns im www mal schlau gemacht und so hat auch er mal nachlesen können, dass es eben so ist, dass Frauen eher selten zum vaginalen Orgasmus kommen. Genauso ist es für uns auch normal, wenn ich mal gar keinen Orgasmus bekomme, den Sex genieße ich trotzdem. Ich persönlich finde es auch ziemlich affig, meinem Mann da was vorspielen zu müssen. Meine vaginalen Orgasmen hatte ich übrigens auch eher durch Zufall, völlig entspannte Atmosphäre (nämlich im Hotel ohne Kinder usw,) und in der Reiterstellung, wo ich ihn schön "dirigieren" konnte, vor allem, wenn sein Penis nicht komplett eingedrungen war, also eher nur die Eichel.

Beitrag von lesch 11.12.09 - 09:44 Uhr

Guten morgen!
Also ich denke ihr müsst die Sache anders angehen.

Sex darf keine "Orgasmusjagd" sein, außerdem sollte dein Mann sich klarmachen (bzw. du musst ihm klarmachen), dass sein Erfolg im Bett nicht an der Anzahl deiner Orgasmen gemessen werden kann, sondern daran, ob du dich bei ihm wohlfühlst und er sich bemüht.

Ich würde an deiner Stelle nochmal das Gespräch suchen.

Sag ihm, wie toll du es findest, dass er so verständnisvoll ist und sag ihm auch, dass bei hohem "Erfolgsdruck"die Wahrscheinlichkeit auf einen schönen Orgasmus gegen null geht.

Darüber hinaus bekommen nur wenige Frauen einen vaginalen Orgasmus.

Mach dir nicht so viele Gedanken über das, was du nicht hast, sondern genieße das, was du hast (nämlich die Zweisamkeit mit deinem Mann)
LG

Beitrag von similia.similibus 11.12.09 - 11:52 Uhr

Vielen Menschen scheint es beim Liebesspiel hauptsächlich darum zu gehen, zu einem Orgasmus zu kommen. Als ich jünger war, habe ich dem Orgasmus auch hinterher gejagt#augen.
Aber es gibt keinen besseren Weg einen Orgasmus zu verhindern, als ihn unbedingt bekommen zu wollen!

Der Weg ist das Ziel. Liebesspiel bedeutet, miteinander zu "spielen" - und das möglichst erfüllend - wobei der Orgasmus gar nicht unbedingt die Erfüllung sein muss. Denn der Orgasmus läutet ja das - vorläufige - Ende des Spiels ein. Also - ihn möglichst lange hinaus zögern oder eben gar nicht erst darauf hinarbeiten - das ist es. #pro Dann kommt er manchmal schneller als frau möchte. #schmoll

Wichtig ist aber, dass BEIDE diese Einstellung haben.

LG
similia

Beitrag von gunillina 11.12.09 - 12:10 Uhr

Wie sieht es mit klitoralen Orgasmen aus? Also, wenn er zusätzlich seine Hand benutzt, könnte das doch klappen, oder?
Ansonsten meine ich, dass viele Frauen nur äußerst selten einen Orgasmus bekommen. Damit muss Mann und ja viel mehr auch Frau leben. Er sollte dich nicht unter Druck setzen, du solltest dich nicht unter Druck setzen lassen. Dein Körper funktioniert nicht auf Knopfdruck, so einfach ist das.
L G
G, der es nicht ähnlich geht

Beitrag von kenn ich... 13.12.09 - 00:30 Uhr

hi!


das kommt mir bekannt vor...

ich hatte noch nie einen vaginalen orgasmus, weder mit meinem mann, noch vorher mit nem anderen.

sex macht zwar spass, aber ist eben ohne orgasmus...


bei uns läufts so:

sex mit meinem mann ist das eine, mein orgasmus mit hilfe meines summsumms das andere...

beides wird auch nicht verbunden, sondern läuft immer getrennt von einander ab...


greetz....