Beinschmerzen beim Zweijaehrigen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lili1978 11.12.09 - 10:38 Uhr

Hallo Mamis,

Luca klagt nachts seit einigen Tagen immer mal wieder über Beinschmerzen, zeigt dabei auf die Waden oder auf seinen Fuss.
Heut Nacht ist er schreiend aufgewacht, und es hat etwa 20 Minuten gedauert bis er wieder eingeschlafen ist.

Er hat sich nicht verletzt, ich habe seine Beinchen ganz genau angeschaut. Es ist nochnichtmal ein blauer Fleck da......

Wir haben erst am 29.12. einen Termin beim Kinderrarzt bekommen.
Mein Mann sagt ich solle mich nicht verrueckt machen, es sei schon nichts.... aber heut nacht war es wirklich nicht so nett, und ein Zweijaehriger kann doch sowas nicht simulieren, vor allem nicht nachts, wenn er doch schlaeft!

Hab schon gelesen, dass es Wachstumsschmerzen sein koennte, aber jetzt schon? Er ist doch erst 26 Monate alt!

Kennt das jemand?

Liebe Gruesse und danke!
Lili

Beitrag von sanne_s 11.12.09 - 10:46 Uhr

Hi, also bei meinem Sohn (ebenfalls 26 Monate) habe ich die Erfahrung gemacht, dass ihm irgendetwas anderes weh tut und zwar in der Regel der Bauch, wenn er "Aua Fuß" hat. Ich hab irgendwo mal gelesen, dass die Kinder in dem Alter den Schmerz noch nicht lokalisieren können. Daher weiß ich bei "Aua Fuß" wenigstens, dass irgendwas nicht stimmt.,

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.
Euch alles Gute, Sanne

Beitrag von tweetys-mom 11.12.09 - 10:48 Uhr

Kennen tu ich das nicht, aber ich halte Wachstumsschmerzen durchaus für möglich. Kinder wachsen schubweise, auch in dem Alter.

Eine zweite Möglichkeit wenn Kinder Schmerzen im Bein haben könnte der so genannte "Hüftschnupfen" sein, der bei kleinen Kindern recht häufig ist. Das ist eine Entzündung mit Flüssigkeitseinlagerung im Hüftgelenk, meist nur auf einer Seite. Die Schmerzen spürt das Kind natürlich im ganzen Bein, vor allem auch beim Laufen oder bei allen Bewegungen, die mit dem Gelenk zu tun haben.

Ein Arzt kann das ganz leicht per Ultraschall feststellen.

Wenn Dein Kind weiter große Schmerzen hat, würde ich auch in eine Notfallambulanz fahren, wieso denn nicht? Herumquälen noch tagelang, vor allem über die Feiertage? Nö, das würde ich mir nicht antun. Besser, Du lässt das vorher klären!

Beitrag von querula 11.12.09 - 12:40 Uhr

Hallo,

ich hab, wie meine Vorrednerin, auch an den Hüftschnupfen gedacht. Meine Tochter hatte das auch (war auch so ca 2 Jahre). Erst klagte sie über Schmerzen im Bein, dann konnte sie das Bein nicht mehr so gut belasten. Zum Schluss fing sie wieder an zu krabbeln.

Kurzer Besuch beim KiA und wir wussten Bescheid. Insgesamt hat der ganze Spuk ca 3 Wochen gedauert. Geh mal zum KiA und weise auf den Verdacht hin.

Gruß und gute Besserung
Querula

Beitrag von cludevb 11.12.09 - 12:51 Uhr

HI!

Kurz nach dem 2. Geburtstag ging das auch bei uns los mit Wachstumsschmerzen...
er ist Mitten in der Nacht aufgewacht, hatte AUA in den Beinen/Knien... - wachstumsschmerzen laut doc.

vor ein paar monaten wiedermal dasselbe - aber über ne stunde dauer-jammern trotz schaukeln, kuscheln, beruhigungsversuch... und seinen eigenen einschlaf-versuchen, hab ihm dann paracetamol gegeben und dann war gut für die nacht...
letzte nacht hatte er in den füssen und beinen allgemein schmerzen, ich hab ihm nach 30 min dauer-jammern/heulen gleich ne halbe dosis ben-u-ron gegeben... nach 15 min war dann ruhe - warum quälen wenns nicht sein muss...

manche kinder merken davon gar nichts, manche schon! mein kleiner bruder hatte das damals auch ganz dolle.

bei uns ist das (nach jetzigen einschätzungen) ca jedes 1/2 jahr 1-2 nächte dass er wegen wachstumsschmerzen aufwacht, danach ists erledigt.

LG Clude, Lukas (3) und Michel (8 Mon)

Beitrag von butler 11.12.09 - 13:26 Uhr

Das gleiche macht meiner auch gerade.
Wir waren gestern mit dem großen beim Arzt und haben gleich mal die Beine von Zeno anschauen lassen.
Es sind Wachstumsschmerzen. Bei einer Entzündung wären die Beine wärmer als andere Teile des Körpers oder geschwollen.
Wenn es sehr schlimm ist dann bekommt er Nurofen.
lg und alles Gute für deinen Zwerg

Beitrag von woelkchen1 11.12.09 - 13:48 Uhr

Mein Bruder hatte lange Jahre immer starke Bein- und Bauchschmerzen vom Wachsen! Dabei war er immer gaaanz klein!

Anscheinend hat sich der Körper immer nur vorbereitet, denn aus einem Zwerg wurde dann mit 17 ein Riese!

Würd es aber auch vom Arzt abklären lassen!

Beitrag von vonnimama 11.12.09 - 16:09 Uhr

Hallo,

habe eben oben gepostet. Bei meinem Sohn war es ein Blinddarmdurchbruch!!! Aber er hatte zusätzlich noch Fieber und hat die Schmerzen im Oberschenkel- und Kniebereich angezeigt.

LG Yvonne