Hilfe mein Hund wird alt, nachts unsicher !

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von cindy72 11.12.09 - 10:46 Uhr

Meine Hündin ist mittlweile 14 Jahre alt und so langsam merkt man ihr das Alter auch an.
Aber so lange sie frisst, spielt und gerne Gassi geht ist für mich die Welt in Ordnung.

Nur ein Punkt verunsichert mich etwas:

Sie darf sich nachts im Haus frei bewegen und kommt dann auch ab und zu, zu uns in´s Schlafzimmer (1. Stock) über eine offene Treppe. In letzter Zeit hat sie glaube ich Angst die Treppe im dunkeln zu laufen. Sie fiepst und bellt und wartet bis ihr jemand das Licht anmacht oder sie läuft dann doch hoch und kommt aber schwer atmend oben an (gestresst).

Ich mache mir etwas Sorgen, dass sie nachts mal die Treppe runterfällt, was meint ihr? Läuft sie hoch und ich muss mir Sorgen machen (d.h. ich würde die Treppe sperren) oder bleibe sie von sich aus unten, wenn es nicht mehr geht? #kratz

Gruß Cindy

Beitrag von petra1982 11.12.09 - 11:27 Uhr

meine schwiegereltern haben ein nachtlicht an die treppe oben sowie unten gemacht, das automatisch angeht wenn der hund vorbei geht :-)

Beitrag von cindy72 11.12.09 - 11:38 Uhr

He, das mit dem Nachtlicht dache ich auch schon, aber dass es die mit Bewegungsmelder gibt wußte ich nicht.

Klasse Idee, werde ich ausprobieren !

#danke

Gruß Cindy

Beitrag von petra1982 11.12.09 - 12:20 Uhr

doch die gehn nur an wenn was vorbei geht :-) haben wir für die kidies grins

bitte bitte :-) viel erfolg