Vorkindergarten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zwiebelchen1977 11.12.09 - 10:55 Uhr

Hallöchen

Fabian geht seid dem 1 Dezember 2 mal die Woche für 2,5 Stunden ohne Mama den Vorkindergarten.
Leider klappt das überhauptnicht.
Beim 1 mal musste ich ihn nach 1 Stunde abholen, weil er so geweint hat. Beim 2 mal sind wir 1 Stunde später gegangen und da hat er 1,5 Stunden bis zum Schluss ausgehalten.
Gestern war nach 20 Minuten Schluss und ich musste ihn wieder abholen.
Bin echt verzweifelt. Dachte, es tut ihm mal gut ohne Mama und mit anderen Kindern allein zu sein.

BIanca

Beitrag von tweetys-mom 11.12.09 - 10:59 Uhr

Wieso bist Du denn gleich verzweifelt deswegen?

Bist Du darauf angewiesen, dass er in dieser Zeit fremdbetreut wird? Dann würde ich da vielleicht eher noch auf bekannte Personen zurückgreifen.

Denn es scheint, als wäre er einfach noch nicht so weit. Nicht jedes Kind funktioniert ja wunschgemäß und hat zu Zeitpunkt X Spaß und Freude an Dingen, die die Eltern so beschließen.

Du hast zwei Möglichkeiten:

1. Nimm ihn da noch mal raus und gönne ihm die Zeit mit Dir, er hängt ja offenbar noch sehr an Dir.

2. Geh weiter konsequent hin und probiere es weiter aus. Bleib halt die ersten Male ganz da, damit er wieder Vertrauen fasst. Dann geh langsam immer länger weg, bis es ihm irgendwann gar nicht mehr auffällt dass Du weg bist.

Manche Kinder brauchen für solche Schritte länger. Ich seh da gar keinen Grund für Verzweiflung...

Beitrag von zwiebelchen1977 11.12.09 - 11:07 Uhr

Hallo

Nein, ich bin nicht darauf angewiesen.
FAbian ist ein sehr kontaktfreudiges Kind und macht auch alles gerne mit.

Ich denke nur, das er es dann leichter haben wird, wenn er nächstes Jahr in den Kindergarten kommt.
Er soll sich auch ein bisschen von mir lösen. Wir gehen zwar auch in Gruppen, aber da ist er halt immer mit mir zusammen.
Er schläft auch ohne Probleme bei meinen Eltern, war sogar 1 Woche mit ihnen im Urlaub. Alles ohne Probleme.


Bianca

Beitrag von kraushippe 11.12.09 - 11:13 Uhr

hallo,

ich denke, dass er Zeit braucht zum Eingewöhnen, lass ihn am Anfang nur ca 15 Minuten alleine, gehe in der Zeit spazieren etc.
Und steigere die Zeit erst nach und nach.
Es geht nicht bei allen Kindern von heut auf morgen, dass sie gleich so lange im Kiga bleiben.

Gönn deinem Kind eine Eingewöhnungszeit und berede am besten mit der Erzieherin, wie diese bei euch ablaufen soll.

lg kraushippe

Beitrag von jollymax 11.12.09 - 12:14 Uhr

Hallo Bianca,

die Eingewöhnungszeit war viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel zu kurz.
Dein Sohn braucht dich dort, damit er sich sicher fühlen kann. Kläre ab, ob du länger eingewöhnen darfst. Wenn nicht, würde ich mir eine andere Spielgruppe suchen, bei der du solange dabei bleiben kannst, wie dein Sohn dich braucht. Dann geht das soooooooooooooooooooooo harmonisch und die Kleinen fühlen sich pudelwohl. Die Erfahrung habe ich gemacht.

Liebe Grüße
Jollymax

Beitrag von zwiebelchen1977 11.12.09 - 12:25 Uhr

Hallo

Danke für eure Antworten. Mal sehen, wie es nächste Woche wird.

Bianca

Beitrag von sunflower.1976 11.12.09 - 14:01 Uhr

Hallo!

Lasst Euch mehr Zeit zur Eingewöhnung! Es gibt Kinder, denen eine kurze Eingewöhnungszeit reicht und andere, die sehr lange brauchen.
Beim ersten Mal eine Stunde alleine finde ich schon lang.

Bei meinem großen Sohn war es im Vorkindergarten so, dass wir die ersten beiden Male für ca. eine Stunde gemeinsam dort waren. Das dritte Mal war ich auch erst mit dabei und bin zwischenzeitlich kurz rausgegangen. Mein Sohn wollte dann aber weiter spielen und hat mich nicht beachtet, so dass er beim vierten Mal schon die ganze Zeit alleine dort blieb. Aber die Erzieherin meinte, dass die meisten Kinder sehr viel länger bräuchten.

Verzweifel deswegen nicht! Gib ihm die Zeit zur Eingewöhnung, die er braucht. Dann wird er dort auch Spaß haben.

LG Silvia