Montag Myfegine

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von anonym2009 11.12.09 - 11:07 Uhr

hallo ihr lieben ... ich habe mich entschlossen den weg mit medikamenten zu gehen ... mir geht es so weit auch gut damit weil ich weiß das es die richtige entscheidung ist ... nun würde ich gern von jmd lesen der das auch hinter sich hat und mir ndavon erzählen mag ...

liebe grüße


Beitrag von lisett 11.12.09 - 11:11 Uhr

meinst du einen abbruch mit medikamenten oder allgemein einen abbruch????

Beitrag von maibaby09 11.12.09 - 11:14 Uhr

einen medikamentösen denn den fange ich montag an ...

Beitrag von lisett 11.12.09 - 11:18 Uhr

mhhhh na kann ich dir keine antwort drauf geben.... ich habe einen abbruch hinter mir vor 2 jahren durch op

Beitrag von meisnerlauramaus 11.12.09 - 19:01 Uhr

hallo

gehe den gleichen weg wie du
nehme mirgen früh meine tabletten und am montag muss ich in die praxis wegen der blutung und den restlichen tabletten.

wünsch dir alles gute

Beitrag von salida-del-sol 11.12.09 - 21:10 Uhr

Hallo Du,
ich persönlich kann Dir den Abbruch mit Medikament nicht empfehlen.
Denn es kann zu manchen Nebenwirkungen kommen und von mancher Frau wird es im Nachhinein als psychisch belastend empfunden, dass sie über eine solche lange Zeitspanne alles bei vollen Bewußtsein mitbekommen hat.
Dies ist völlig unabhängig davon, ob man sich seiner Entscheidung sicher war oder nicht.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol