mach mir sorgen! Krank gewesen bei Einistungszeit, wer war auch Krank?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bine1982 11.12.09 - 12:14 Uhr

Hallo,

ich mach mir sorgen, weil ich eine Woche nach dem Eisprung krank war und Medikamente genommen habe.

Jetzt hab ich am Montag meinen ersten Ultraschall.

Wer von Euch war auch Krank und hat danach einen schwangerschaft festgestellt?
War dann alles in Ordnung?

Würd mich sehr freuen, wenn ihr mir Antworten könntet.

Beitrag von berliner-kindl. 11.12.09 - 12:15 Uhr

Und was soll da jetzt passiert sein#kratz

Beitrag von schmettermaus 11.12.09 - 12:17 Uhr



informiert euch doch bitte besser.....die ersten 4 wochen is das baby noch nich mit dem kreislauf der mutter verbunden............#klatsch

Beitrag von margarita73 11.12.09 - 12:18 Uhr

Meine Güte! Du zickst aber rum!

Beitrag von semra1977 11.12.09 - 12:18 Uhr

Vielleicht ist sie mit dem THema nicht vertraut, deshalb ist ja dieser Forum da, um mit Leuten die ERfahrungen auszutauschen, finde Deine Antwort daher etwas krass-sorry, dass musste ich nun loswerden!! #contra

Beitrag von schmettermaus 11.12.09 - 12:21 Uhr

is doch nur ne feststellung man kann sich aber auch anstellen... wer zickt denn nu hier?

Beitrag von margarita73 11.12.09 - 12:25 Uhr

Mit diesem Smiley#klatsch und in Deiner Wortwahl ist es keine Feststellung. DU zickst!:-D

Beitrag von schmettermaus 11.12.09 - 12:25 Uhr

genau#rofl

Beitrag von semra1977 11.12.09 - 12:27 Uhr

Lass sie doch einfach rumzicken und auf den Kopf klatschen, wenn es sie glücklich macht, dann soll sie es halt machen

LG

Beitrag von margarita73 11.12.09 - 12:33 Uhr

Da hst Du natürlich recht. Mir tat aber die TE leid, die eine normale Frage aus Sorge gestellt hat und sofort so eine blöde Antwort bekam. Ich kann sowas nicht ab, ist hier aber ja leider relativ häufig so. Zum Glück gibt es aber auch nette Mädels. :-)

Beitrag von semra1977 11.12.09 - 12:25 Uhr

Dieses Klatschsmiley #klatsch war unnötig, antworte nicht, wenn dir die Frage nicht passt!

Wer hier zickt bist definitiv Du, nicht wir...

Trotzdem LG

Beitrag von semra1977 11.12.09 - 12:17 Uhr

Ich war in meiner Einnistungszeit nicht krank, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Krankheit die Einnistung beiinflussen kann, außer man nimmt wirklich heftige Opiate zu sich... Am besten mit den Arzt abklären...

Viel Glück & LG

Beitrag von margarita73 11.12.09 - 12:17 Uhr

Hallo,

ich war nicht krank, hab aber alkoholträchtig und nikotinträchtig gefeiert (meine Hochzeit). Mein FA hat gesagt, zu so einem frühen Zeitpunkt verfährt der Körper nach dem Prinzip "Alles oder nichts". Das heisst, wenn etwas mit der SS nicht stimmt, geht das Kind ab. Wenn´s bleibt, ist auch alles okay. Also, freu Dich auf den US und mach Dir keine Sorgen! :-)

Lieben Gruß und eine schöne Schwangerschaft!
Sabine

Beitrag von hanna0815 11.12.09 - 12:18 Uhr

Wenn die Medi´s geschadet hättem, da wäre der Embryo sicher abgegangen.

Alles oder Nichts Prinzip eben!

Wird schon alles ok sein ;)

Beitrag von kati543 11.12.09 - 12:22 Uhr

In dem frühen Stadium kann es dir höchstens passiert sein, dass die Einnistung eben nicht passiert war. Da das aber offensichtlich nicht der Fall war, bist du eben schwanger. Solange das Baby nicht mit dem Kreislauf der Mutter verbunden ist, sind ihm deine Medikamente egal.

Beitrag von balie1705 11.12.09 - 12:24 Uhr

ich war krank.. fette erkältung... trotzdem hats geklappt mit der einnistung... also kopf hoch...

Beitrag von yorkie 11.12.09 - 12:46 Uhr

Hallöchen, also ich war auch angeschlagen und hatte grippe, wahrscheinlich war meine Abwehr da so anderweitig beschäftigt, das der "Spermling" rein durfte *grins*

Also tatsächlich, wenn der Krümel was hätte wäre es jetzt nicht mehr da. Also keine Sorge!!

Liebe Grüße
Yorkie

Beitrag von landaba 11.12.09 - 12:47 Uhr

Ich war von der Künstlichen Befruchtung bis zur 12 SSW durchgehend Krank...meinen Zwillis gehts gut;-)