Welcher Füller 2. Klasse?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von anni-02 11.12.09 - 12:21 Uhr

Meine Tochter ist 7J. alt und geht in die 2. Klasse.
Jetzt hat die Lehererin zu den Kindern gesagt, das sie nach den Weihnachtsferien alle einen Füller in die Schule mitbringen sollen. Sie sagte der LAMY wäre der beste Füller für Anfänger.
Wir können aber auch einen anderen kaufen.
Nun bin ich etwas irritiert, die Auswahl ist ja riesig, weiß überhaupt nicht so recht, welcher nun in Frage kommt?
Welche Füller haben eure Schreibanfänger? und wie sind die Erfahrungen damit?

Beitrag von waldwuffel 11.12.09 - 12:49 Uhr

Hallo,

unsere Tochter ist auch in der 2.Klasse. Sie schreibt seit ungefähr einem Jahr mit dem Lamy (so wie fast die ganze Klasse). Jetzt bekommt sie den Füller von Hannah Montana.

LG waldwuffel

Beitrag von kat30 11.12.09 - 13:13 Uhr

Hallo Anni,

bei uns hat die Lehrerin empfohlen, dass die Kinder möglichst im Geschäft einige Füller "probeschreiben" sollten, um herauszufinden welcher für sie am angenehmsten ist, weil nicht jeder Füller "passt".


Kat

Beitrag von emmapeel62 11.12.09 - 13:44 Uhr

Wie schon empfohlen, probeschreiben lassen.
Wir waren beim örtlichen Schreibwarenhändler und mein Sohn hat Diverse auspropiert. Anfangen hat er übrigens mit einem Tintenroller und dann nach ca. 6 Monaten hat auf einen Füller gewechselt.

Gruß
emmapeel

Beitrag von mutzekiepchen 11.12.09 - 14:12 Uhr

Ich habe damals die Empfehlung bekommen, keinen Lamy zu kaufen, da die Feder sehr weich ist und daher bei Kindern die zu fest aufdrücken schnell verbiegt.

Wenn man auf eine feste Feder achten möchte, sollte man schauen, dass der Füller eine IridiumFeder hat.

Wir haben jetzt schon 3 Füller durchprobiert.

Pelikan Griffix- liegt gut in der Hand, kleckst aber und der Deckel fällt allein ab, ausserdem weiche Feder
Herlitz Tornado- Patronen rutschen unten raus und alles steht unter Tinte, Feder schreibt auch nicht so gut
Schneider- Top, feste Feder und schreibt trotzdem butterweich, und es kommt nur wenig Tinte sodass sie schnell trocknet und nicht verwischt

Beitrag von katjafloh 11.12.09 - 14:46 Uhr

Also bei meinem Sohn in der Klasse haben die meisten den Pelikan Griffix, der liegt ganz super in der Hand und dann auch den Lamy ABC Lernfüller. Aber probiert die am besten mal in einem Schreibwarengeschäft aus.

Also wir haben den Griffix, weil er super in der Hand liegt, nicht kleckst, die Patronen (lange Patronen) sind leicht zu wechseln und einfach cool aussieht.

Lg Katja

Beitrag von anni-02 14.12.09 - 16:01 Uhr

Wir haben einen gekauft!!!:-) Es ist der von Faber Castell in pink.
Waren in einem Fachgeschäft und haben mehrere Füller ausprobiert. Meine Tochter hält die Finger sehr verkrampft und den Mittelfinger gleich neben dem Zeigefinger. Das ist laut Verkäuferin eine Fehlhaltung, die kaum noch bei den Kindern raus zu bekommen ist, wenn sie einmal angewandt wurde und das Kind sich daran gewöhnt hat.
Die Lehrerin hätte von anfang an darauf achten müssen! Egal, sämtliche Füller mit Einkärbungen für die Finger kamen desahlb nicht in Frage.
Es blieb zum Schluss der Lamy und der von Farber Castell, wobei der letztere einfach hübscher ist und besser in der Hand lag.;-)