Ich Vermiss meine Mama so sehr

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von stephi1982 11.12.09 - 12:30 Uhr

Hallöchen Ihr Lieben

Heute ist wiedermal ein Tag an dem ich nur Heulen könnte vor Sehnsucht.
Am 23.12.2003 ist meine Mutter ganz plötzlich und unerwartet im alter von 49 Jahren von uns gegangen. Ich begreife es bis heute noch nicht und ich stell mir nur eine frage WARUM?
Vor allem läßt mich ein gedanke nicht los.
Am 22.12.2003 sollte ich meine Mama abends nochmal anrufen und ich bin einfach auf den Sofa eingeschlafen und habe durchgeschlafen bis nächsten Morgen. Ich mache mir solche vorwürfe das ich einfach geschlafen habe.


Du bist weg, einfach weg.
Wirst nie wieder kommen.
Werden Dich nie wieder sehen.
Deine Stimme nicht mehr hören.
Deinen Geruch nie mehr riechen.
Bleiben uns doch nur viele Erinnerungen
an Dich. Du warst die Beste. Wir fragen uns
nur immer und immer wieder warum musstest
Du so jung schon sterben. Du fehlst uns sosehr.

Mama wir Lieben Dich
#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze

Traurige Grüße Stephi , Christoph , Lea-Marie (16m) und #baby Finn-Lukas (3w)

Beitrag von luna13 11.12.09 - 13:27 Uhr

Hallo!

erstmal laß dich mal dolle drücken..#liebdrueck
Tut mir sehr leid das du deine Mama verloren hast..
Aber mache Dir keine Vorwürfe,du kannst doch nichts dafür.Du bist auf der Couch eingeschlafen und das ist menschlich.
Versuche nach vorne zu schauen.Schaue in die Augen Deiner Kinder,dann scheint die Sonne#liebdrueck
Deine Mami,würde bestimmt nicht wollen,daß Du Dir Vorwürfe machst..

Ganz liebe Grüße
Melly& Colin...